Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kleinbild: Canon baut angeblich DSLR mit…

Wahnsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahnsinn

    Autor: ThorstenMUC 01.10.12 - 18:13

    In den Vergleichen 5D vs. D800 wird immer betont, wie überlegen rauscharm die 5D doch ist... und jetzt wird die Pixelzahl in ungeahnte Höhen getrieben?

    Nachdem Olympus beim immer als rauschend geltenden, vergleichsweise kleinen FT-Sensor die höheren ISOs endlich im Griff hat werden demnächt wohl die Vollformat-Sensoren dieses Problem übernehmen, weil für was auch immer da irrsinnig Megapixel drauf gequetscht werden :-(

    Mal davon abgesehen, dass der gewohnte Foto-Workflow langsam in Frage gestellt werden muss, wenn man nach nem Shooting auf einmal 100GB an Daten durchschleusen zu muss.

  2. Re: Wahnsinn

    Autor: Raumzeitkrümmer 01.10.12 - 18:48

    Man kann ja beliebig viele 64 GB Karten nehmen ;-)

  3. Re: Wahnsinn

    Autor: redbullface 02.10.12 - 21:32

    Umso schlimmer wird es dann. Wer in RAW+JPEG fotografiert und dann noch eventuell viele Fotos macht mit 48 Megapixeln... huiii... Und davon noch mal ein Backup!

  4. Re: Wahnsinn

    Autor: Raumzeitkrümmer 04.10.12 - 01:29

    So treibt eins das andere...

    Mit einer neuen 4TB Festplatte schafft man Raum, der andere zur Produktion von noch mehr Daten anspornt. Fallen große Datenmengen an, wie bei Videos, dann entsteht ein Druck auf Festplatten, die immer größer werden müssen.

    Und die Geschwindigkeit treibt es auch in die Höhe. Nur sind da die Preise enorm. Entweder man nimmt eine teure SSD oder einen teuren 4fach RAID 0.

  5. Re: Wahnsinn

    Autor: redbullface 04.10.12 - 09:27

    Zumal nicht jeder die 48 oder 46 MP voll ausnutzen. Dazu muss erst mal mit niedrigem ISO gearbeitet werden, damit das Rauschen nicht die Details zerstört. Dann muss mit Stativ gearbeitet werden, weil kein Stabilisator perfekt arbeitet und dadurch gewisse Verwacklungen bzw. Unschärfen durch den Stabilisator entstehen.

    Naja, zielt ja auch nicht auf den Otto-Normalverbraucher ab.

  6. Re: Wahnsinn

    Autor: Raumzeitkrümmer 04.10.12 - 10:07

    Als Regelungstechniker weiß man, das auch der Radfahrer in Schlangenlinie geradeaus fährt ;-)
    Mikroskopisch gesehen ist das bei einem Stabi auch nicht viel anders. Auf einem Stativ kann man den getrost ausschalten. Da gibt es andere Dinge, die für eine gewisse Unschärfe sorgen, z.B. Wind, der die Blätter in den Bäumen bewegt und damit all die hohe Auflösung zu Nichte macht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, österreichische Alpen
  3. KLEEMANN GmbH, Göppingen
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. E-Mail-Konto: 90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor
    E-Mail-Konto
    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

    Nach Angaben von Google nehmen nur sehr wenige Gmail-Nutzer die sichere Anmeldung mit einem zweiten Faktor in Anspruch. Auch Passwortmanager sind zumindest in den USA offenbar nicht weit verbreitet.

  2. USK: Nintendo Labo landet fast im Altpapier
    USK
    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

    Hightech sieht halt anders aus: Bei der für Jugendschutz zuständigen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) wären die Vorabmuster von Nintendo Labo beinahe im Müll gelandet.

  3. ARM-SoC-Hersteller: Qualcomm darf NXP übernehmen
    ARM-SoC-Hersteller
    Qualcomm darf NXP übernehmen

    Die EU-Wettbewerbshüter haben der Übernahme von NXP durch Qualcomm zugestimmt. Auflagen gibt es hierbei nur für Funktechniken. Zu den eigentlichen Produkten, den kompletten ARM-SoCs, gibt es aber noch keine Aussagen.


  1. 16:02

  2. 15:29

  3. 14:47

  4. 13:05

  5. 12:56

  6. 12:05

  7. 12:04

  8. 11:52