1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kodak-Erbe: Actionkamera-Patent von Apple…

Uhh..mechanische Entkopplung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uhh..mechanische Entkopplung

    Autor: thomas001le 14.01.15 - 12:34

    Also zur Verminderung der Übertragung von Vibrationen ein System zur mechanischen Entkopplung dazwischen setzen....denkwürdig diese Erfindungshöhe...

  2. Re: Uhh..mechanische Entkopplung

    Autor: nicoledos 14.01.15 - 12:41

    die Ausrüster von Industrieanlagen zittern schon

  3. Re: Uhh..mechanische Entkopplung

    Autor: Prypjat 14.01.15 - 13:19

    Wenn ich bedenke, dass die Technischen Anlagen bei uns im Haus alle mechanische Entkopplung haben und die Leica Mikroskope sowieso, dann wird mir ganz schwindelig. :D

  4. Re: Uhh..mechanische Entkopplung

    Autor: tonictrinker 14.01.15 - 13:54

    Ihr Ignoranten! Apple hat jahrelang ganze Horden von Wissenschaftlern in Labors verschlissen, um heute die mechanische Entkopplung patentieren zu können! Noch nie gab es eine solche Design-Entkopplung wie in diesem Patent beschrieben.

  5. Re: Uhh..mechanische Entkopplung

    Autor: violator 14.01.15 - 14:07

    Und vor allem wäre niemals jemand auf diese Idee gekommen, nur Apple kann sowas!

  6. Mechanische Entkopplung?

    Autor: FaLLoC 14.01.15 - 14:58

    thomas001le schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also zur Verminderung der Übertragung von Vibrationen ein System zur
    > mechanischen Entkopplung dazwischen setzen....denkwürdig diese
    > Erfindungshöhe...

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Hat hier irgendwer von den so klug daherredenden wenigstens mal den Hauptanspruch des Patants gelesen?

    Das Patent geht über Energiesparmechanismen bei Actioncams im Zusammenspiel mit mehreren Fernbedienung, nix mit mechanischer Entkopplung.

    --
    FaLLoC

  7. Re: Mechanische Entkopplung?

    Autor: SoniX 14.01.15 - 15:15

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Hat hier irgendwer von den so klug
    > daherredenden wenigstens mal den Hauptanspruch des Patants gelesen?
    >
    > Das Patent geht über Energiesparmechanismen bei Actioncams im Zusammenspiel
    > mit mehreren Fernbedienung, nix mit mechanischer Entkopplung.

    Das kannst du deinen Vorpostern ehrlich nicht vorhalten.
    Wir lesen hier einen Bericht von Golem welcher folgende Punkte beschreibt:

    "Apple hat ein Patent für Actionkameras mit Handgelenksfernbedienung erhalten"

    und

    "Ein größeres Problem ... ist ihre Vibration beispielsweise während der Fahrt auf dem Fahrrad oder Motorrad. Apples Patent sieht hier Verbesserungsmöglichkeiten wie eine mechanische Entkopplung."

    Ich habe das Patent nicht gelesen und es interessiert mich auch nicht.
    Aber wenn dann fahr Golem an die Karre.

    Hier bei Golem kann ich kein Wort über Energiesparmechanismen oder mehreren Fernbedienungen lesen.

  8. Re: Mechanische Entkopplung?

    Autor: FaLLoC 14.01.15 - 16:19

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FaLLoC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Hat hier irgendwer von den so klug
    > > daherredenden wenigstens mal den Hauptanspruch des Patants gelesen?
    > >
    > > Das Patent geht über Energiesparmechanismen bei Actioncams im
    > > Zusammenspiel
    > > mit mehreren Fernbedienung, nix mit mechanischer Entkopplung.
    >
    > Das kannst du deinen Vorpostern ehrlich nicht vorhalten.

    Ich kann ihnen nicht vorhalten, unqualifizierte Äußerungen zur Patentwürdigkeit abzugeben, obwohl ihnen klar sein sollte, dass sie keine Ahnung haben, was denn überhaupt patentiert wurde?

    > Wir lesen hier einen Bericht von Golem welcher folgende Punkte beschreibt:
    ...
    > Ich habe das Patent nicht gelesen und es interessiert mich auch nicht.

    Dann wirst Du keine Qualifizierte Meinung zur Patentwürdigkeit abgeben können und zumindest Du wärest vermutlich so klug, Dich diesbezüglich nicht mit wilden Behauptungen ins Blaue aus dem Fenster zu lehnen.

    Ich habe keine Ahnung, ob der Anspruchsgegenstand patentwürdig ist, und das obwohl ich ungefähr weiß, worums geht. Vielleicht braucht man aber auch eine mir nicht zugängliche Genialität, um das ohne dieses Wissen beurteilen zu können.

    > Aber wenn dann fahr Golem an die Karre.

    Golem hat sich nirgends eine Äußerung zur Patentwürdigkeit angemaßt.

    > Hier bei Golem kann ich kein Wort über Energiesparmechanismen oder mehreren
    > Fernbedienungen lesen.

    Definitiv eine Schwäche des Artikels. Spielt aber keine Rolle. Denn selbst wenn das Patent zufällig doch über mechanische Entkopplung ginge, kommt es immer noch darauf an, was genau patentiert ist. Denn das "wie" der mechanischen Entkopplung kann durchaus patentwürdig sein. Die zitierten "zitternden Ausrüster von Industrieanlagen" reichen jedes Jahr dutzende Patente mit neuen Arten mechanischer Entkopplung ein.

    "Mechanische Entkopplung gibts schon" ist schlicht ein ziemlich dünnes Brett. Meine harsche Reaktion mag auch darauf zurückzuführen sein, dass es mich nervt, dass bei JEDEM Beitrag von Golem über ein Patent irgendeiner mit "XY gibts schon" daher kommt. Fast ausschließlich in der gleichen, unqualifizierten Art.

    --
    FaLLoC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. HiScout GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13