1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Koffergerät: Kleiner 3D-Scanner für 560…

Sinnvoll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnvoll

    Autor: Lemo 25.04.13 - 10:42

    Ich finde, dass das durchaus Sinn macht.
    Dadurch kann man sich nette Templates erstellen und damit weiterarbeiten.

  2. Re: Sinnvoll

    Autor: chrulri 25.04.13 - 10:52

    Gibts dann bald auch 3D-Multifunktionsgeräte die Objekte replizieren, also Scannen und dann x-Mal drucken? >:D

  3. Re: Sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.13 - 10:56

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts dann bald auch 3D-Multifunktionsgeräte die Objekte replizieren, also
    > Scannen und dann x-Mal drucken? >:D

    Das würde ich mir wirklich wünschen dann könnte man sich leicht Ersatzteile für Geräte herstellen und die Hersteller endlich dazu nötigen nicht mehr auf geplante Obsoleszenz hin zu entwickeln außer natürlich wenn das 3D Multifunktionsgeräte schon so ein Murks ist ;)

  4. Re: Sinnvoll

    Autor: ichbinhierzumflamen 25.04.13 - 11:05

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chrulri schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibts dann bald auch 3D-Multifunktionsgeräte die Objekte replizieren,
    > also
    > > Scannen und dann x-Mal drucken? >:D
    >
    > Das würde ich mir wirklich wünschen dann könnte man sich leicht Ersatzteile
    > für Geräte herstellen und die Hersteller endlich dazu nötigen nicht mehr
    > auf geplante Obsoleszenz hin zu entwickeln außer natürlich wenn das 3D
    > Multifunktionsgeräte schon so ein Murks ist ;)

    was für ersatzteile denn? aus plastik in der selben form vielleicht, das machts noch lang nicht zu nem ersatzteil =)

  5. Re: Sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.13 - 11:22

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was für ersatzteile denn? aus plastik in der selben form vielleicht, das
    > machts noch lang nicht zu nem ersatzteil =)

    Zum Beispiel Plastik Zahnrad, es gibt doch genügend mechanische Verschleißteile aus Plastik, sollte dann natürlich ein ähnlichen Härtegrad wie das Original haben.

  6. Re: Sinnvoll

    Autor: SkyBeam 25.04.13 - 11:24

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was für ersatzteile denn? aus plastik in der selben form vielleicht, das
    > machts noch lang nicht zu nem ersatzteil =)


    In einigen Fällen könnte das durchaus Sinn machen. Die Originalteile sind ja auch nur aus Kunststoff und man könnte ganz einfach weitere Verstärkungen/Verstrebungen per Tesa/Knetmasse oder was auch immer hinzufügen. Ist ja egal wie stabil die beim Scan sind. Nach der Replizierung sind die in "festem" Kunststoff gedruckt und das replizierte Werkstück könnte durchaus stabiler sein als das Original.

    Natürlich kann man das Original auch einscannen, dann bearbeiten und wieder ausdrucken. Einfach mal eine geplante Bruchstelle (z.B. Einkerbung) mit Knetmasse ausfüllen und auf "Copy" drücken wär' aber auch nicht schlecht.

  7. Re: Sinnvoll

    Autor: Kernschmelze 25.04.13 - 12:45

    Das Replizieren mit möglicher Modifikation, wäre natürlich ein sehr schöner Traum. Ich denke, da wird die Entwicklung drauf hinaus laufen und die ersten Replikatoren wird es dann irgendwann für jeden erschwinglich im MediaMarkt zu kaufen geben.

  8. Re: Sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.13 - 18:25

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde, dass das durchaus Sinn macht.
    > Dadurch kann man sich nette Templates erstellen und damit weiterarbeiten.

    Die Idee ist vom Ansatz her nicht schlecht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.13 18:43 durch Pergamon.

  9. Re: Sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.13 - 18:55

    ichbinhierzumflamen schrieb:

    > was für ersatzteile denn? aus plastik in der selben form vielleicht, das
    > machts noch lang nicht zu nem ersatzteil =)

    Von der Form her schon....und hier geht es ja nur um die Formgebung
    (3D-Scan...nicht 3D-Druck)

    Dass der 3D-Druck dann evtl.mit den Eigenschaften des Originals
    nicht gemein hat, ist eine ganz andere Baustelle.
    Das kann man drastischsten an dem vieldiskutierten Projekt:

    "Waffen aus dem 3D-Drucker sehen"

    Von der Form her kann man etwas scannen, das aussieht wie eine
    Waffe....aber derzeitige 3D-Druckverfahren sind nicht in der
    Lage, auch tatsächlich eine schussfähige Waffe *komplett*
    (.d.h. inkl. der kritischen Teile wie Lauf und Verschluss)
    auszudrucken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt
  2. ED Netze GmbH, Rheinfelden
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. AOK Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de