1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › L-Mount Alliance: Leica, Panasonic und…

Mehr zu Panasonic L-mount bei dpreview

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr zu Panasonic L-mount bei dpreview

    Autor: demon driver 25.09.18 - 13:57

    -> Kooperationsankündigung

    -> Two full-frame mirrorless cameras with Leica L-mount (24/48 MP)

    -> Panasonic S1 and S1R – what we know so far

    Panasonic wird sein MFT-Geschäft deswegen nicht aufgeben; gerade wurde auch mit dem Panasonic Leica 10-25mm f/1.7 ein besonders ambitioniertes Objektiv angekündigt

  2. Re: Mehr zu Panasonic L-mount bei dpreview

    Autor: berritorre 25.09.18 - 19:22

    Was die mit MFT machen, ist mir egal. Aber auf dem Papier sehen auf dem Papier erstmal interessant aus. D.h. weder Sony noch Canon und Nikon können sich ausruhen. Die Produkte von Canon und Nikon scheinen zwar brauchbar und gut zu sein, aber da ist noch sehr viel Potenzial. Sony wird sich bei den nächsten Modellen sicher auch nicht Lumpen lassen und Panasonic scheint ja auch ambitioniert zu sein. Das wird was die Technik angeht in den nächsten Jahren noch sehr interessant.

  3. Re: Mehr zu Panasonic L-mount bei dpreview

    Autor: demon driver 26.09.18 - 10:56

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was die mit MFT machen, ist mir egal.

    Mir nicht – das angekündigte Weitwinkelzoom ist für meinen persönlichen Bedarf die interessanteste Meldung der ganzen Photokina bisher. Damit kann ich, wenn's denn mal da ist und bildqualitativ überzeugt, meine MFT-Ausrüstung für Reise und Wanderung auf zwei Objektive reduzieren, die, plus 1.4x- bzw. 2x-Konverter, in hoher Qualität und ordentlicher Lichtstärke den Bereich von 20 bis 560mm KB abdecken, bzw. in immer noch akzeptabler Qualität bis 800mm.

    > Aber auf dem Papier sehen auf dem
    > Papier erstmal interessant aus. D.h. weder Sony noch Canon und Nikon können
    > sich ausruhen. Die Produkte von Canon und Nikon scheinen zwar brauchbar und
    > gut zu sein, aber da ist noch sehr viel Potenzial. Sony wird sich bei den
    > nächsten Modellen sicher auch nicht Lumpen lassen und Panasonic scheint ja
    > auch ambitioniert zu sein. Das wird was die Technik angeht in den nächsten
    > Jahren noch sehr interessant.

    Absolut, auch wenn mich das persönlich nicht so sehr interessiert, da eines meiner Hauptinteressen im Freihand-Supertelebereich liegt und KB schon zu DSLR-Zeiten dafür keine wirklich zielführende Option war.

    Was ich aber auch einfach nicht kapiere, ist, warum sich anscheinend alle Hersteller, darunter jetzt auch Panasonic, unbedingt an Wettbewerben der Art "wer baut das größte und schwerste 50/1.4", DSLR-Objektive inbegriffen, beteiligen wollen.

  4. Re: Mehr zu Panasonic L-mount bei dpreview

    Autor: Der Spatz 27.09.18 - 08:20

    Dieser Wettbewerb ist eher ein "Wer baut das Zukunftssichere 50 f1.4" Wettbewerb.

    Ein Objektiv, welches eine hohe Auflösung bei großem Bildkreis - am besten ohne Vignetierung und mit geringem Randabfall mit geradem Strahlengang - hinbekommen soll ist leider Konstruktiv etwa komplexer als ein 3-5 Linser aus den Analog-Zeiten und benötigt viel Glas, viel Durchmesser und weil das Glas dicker sein muss etwas mehr Platz in der Länge.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    GZ Media GmbH, Goslar
  2. Mitarbeiter Personal (m/w/d) Schwerpunkt Arbeitszeit
    Klinikum der Universität München, München
  3. Data Scientist / Data Analyst (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  4. Produktmanager (m/w/d) FIT-Connect
    Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

  1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
  2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
  3. Astronomie Arecibo wird abgerissen

40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
40 Jahre Chaos Computer Club
Herz, Seele und Stimme der Nerds

Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
  2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr