Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leica mit HD-Videoaufnahme, GPS und…

Warum nur MJPEG wenn die fast baugleiche Panasonic "AVCHD Lite" kann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nur MJPEG wenn die fast baugleiche Panasonic "AVCHD Lite" kann?

    Autor: PatTheBaker 21.04.10 - 10:37

    Man zahlt also Geld für den roten Punkt und bekommt nicht mal die gleichen Funktionen wie beim sonst baugleichen Modell von Panasonic.

    Da klebe ich mir lieber selbst den roten Button auf die Panasonic...

  2. Re: Warum nur MJPEG wenn die fast baugleiche Panasonic "AVCHD Lite" kann?

    Autor: PDoubleUD 21.04.10 - 10:54

    Weil MJPEG aus einem Haufen Einzelbilder besteht, also echte Bilder. Man kann also Bildgenau schneiden oder nachbearbeiten. AVCHD basiert auf MPEG-4, wo unter anderem mit Differenzbildern gearbeitet wird. Ein Schnitt ist also entweder nur an einem Vollbild, bzw. nach Errechnung eines Vollbildes aus den Differenzbildern möglich.

    Eigentlich ist es egal was man benutzt, da bei der Nachbearbeitung sowieso in ein beliebiges Format übertragen werden kann.

  3. Re: Warum nur MJPEG wenn die fast baugleiche Panasonic "AVCHD Lite" kann?

    Autor: Dennis.A 21.04.10 - 14:16

    das ist ja interessant.
    Wusste gar nicht das es das Format überhaupt gibt ^^

    Dann sollten die Kameraleute von den Filmen auch mal MJPEG nutzen bei Aufnahme und dann meisterlich die Uncut Szenen rausschneiden.

    Für Leute die auf professionelle Schnitte stehen, haben es ja mit dem Format auch sehr einfach, bei dem Gerät.

    Was mich auch in staunen gebracht hat, ist das diese erstmals 460k Bildpunkte anzeigt nicht wie die anderen nur 2-300 nochwas

  4. Re: Warum nur MJPEG wenn die fast baugleiche Panasonic "AVCHD Lite" kann?

    Autor: Stebs 21.04.10 - 18:01

    Die Panasonic kann sowohl MJPEG als auch AVCHD lite.

    Ist nur die Frage ob bei Leica AVCHD rausgepatcht wurde oder einfach nicht erwähnt wird.

  5. Re: Warum nur MJPEG wenn die fast baugleiche Panasonic "AVCHD Lite" kann?

    Autor: Gelbsucht 21.04.10 - 23:15

    Dennis.A schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist ja interessant.
    > Wusste gar nicht das es das Format überhaupt gibt ^^

    Canons Powershot S2 und S3 IS haben auch mittels MJPEG gefilmt. Beim abspielen muß nicht zwangsweise der Mainoncept Codec gesaugt werden, der WMP kanns auch. Weiterhin beim abspielen sehr genügsam im Gegnsatz zu Quicktime. Und eben sehr schnittfreundlich, da zum einen besagte Vollbilder und zum andren kann selbst der Moviemaker von XP damit umgehen. Oder man schmeißt den Clip in den Divx-Converter. Zack und fertig.

  6. Re: Warum nur MJPEG wenn die fast baugleiche Panasonic "AVCHD Lite" kann?

    Autor: PDoubleUD 22.04.10 - 13:33

    Stebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Panasonic kann sowohl MJPEG als auch AVCHD lite.
    >
    > Ist nur die Frage ob bei Leica AVCHD rausgepatcht wurde oder einfach nicht
    > erwähnt wird.


    Da AVCHD auf MPEG basiert, müsste man hier erst mal eine MPEG Kodierung kaufen und die ist teuer. Da es sich um differenzbilder handelt, die sich z.B. auf Zukünftige Bilder bezieht, ist MPEG auch nur bediengt Stream fähig, man muss erst einen kleinen Teil Bilder haben um die Kodierung beginnen zu können. Da gibt es z.B. eigene MPEG Hardware.

    MJPEG dagegen kann aus der bereits vorhanden Hardware recht gut erstellt werden ohne großen zusätzlichen Hardwareaufwand. Wegen der gleichbleibenden Bildqualität über die gesamte Aufnahme ist es eines der auch von Profis benutzten Formate.

    Für den Hobbyfilm macht MPEG oder AVCHD nur Sinn, wenn man die Filme nicht oder nur eingeschränkt nachbearbeiten möchte, das also die Leica kein AVCHD kann ist kein Qualitätsmerkmal...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  2. Jobware GmbH, Paderborn
  3. serie a logistics solutions AG, Köln
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. Bildbearbeitung: Neuronales Netzwerk erkennt Photoshop-Manipulationen
      Bildbearbeitung
      Neuronales Netzwerk erkennt Photoshop-Manipulationen

      Mit Photoshop lassen sich Porträts mitunter sehr subtil, aber aussagekräftig bearbeiten - und für menschliche Betrachter nicht feststellbar. Ein Forscherteam hat ein neuronales Netzwerk darauf trainiert, die Fälschungen zu erkennen.

    2. Firmware: ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen
      Firmware
      ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen

      Mit Hilfe des Werkzeugs ME-Cleaner können Nutzer die Intel ME auf ihrem Rechner deaktivieren. Das Team arbeitet nun an dem Support für Version 12 und für die Coffee-Lake-Plattformen.

    3. Game Studios: Amazon entlässt Mitarbeiter und stellt Spiele ein
      Game Studios
      Amazon entlässt Mitarbeiter und stellt Spiele ein

      E3 2019 Parallel zur Spielemesse E3 haben die Amazon Game Studios mehreren Dutzend Angestellten gesagt, sie hätten 60 Tage Zeit, um sich andere Positionen im Unternehmen zu suchen, ansonsten würden sie entlassen.


    1. 10:40

    2. 10:28

    3. 10:13

    4. 09:07

    5. 09:00

    6. 08:48

    7. 08:41

    8. 08:10