Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leica Noctilux: Lichtstarkes f/1,25…

Dummer Teasertext

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 09:03

    Was soll der unsinnige "Vergleich" im Teasertext?
    Das "für den Preis gibt es Motoräder". Na und?
    Für den Preis gibt es Autor, Notebooks, Uhren, PCs... kann man 2 Jahre eine kleine Wohnung im Großraum Paris mieten....

    Wenn der Vergleich wenigstens in Relation zum Thema/Inhalt stünde... Zum Beispiel das Verhältnis zwischem dem Gehäuse und dem Objetiv, oder das Verhältnis zu einem typischen Objektiv für diesen Kamertyp.

  2. Re: Dummer Teasertext

    Autor: neocron 30.11.17 - 09:33

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll der unsinnige "Vergleich" im Teasertext?
    Zeigen wie teuer das Obj. ist!

    > Das "für den Preis gibt es Motoräder". Na und?
    Nichts na und ... es qir lediglich transportiert, dass relativ teuer ist. Nix "und" ...

    > Für den Preis gibt es Autor, Notebooks, Uhren, PCs... kann man 2 Jahre eine
    > kleine Wohnung im Großraum Paris mieten....
    Richgig. Man hat sich für Motorräder entschieden, weil im Satz nicht Platz für alles ist, und weil es eben in der typischen Preisriege liegt ...
    Und nein. Der Preis ist eben nichg typisch für Autos, oder Notebooks!
    Es war somit absolut klar in welcher Preisspanne das Obj. liegt

  3. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 09:42

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll der unsinnige "Vergleich" im Teasertext?
    > Zeigen wie teuer das Obj. ist!
    >
    > > Das "für den Preis gibt es Motoräder". Na und?
    > Nichts na und ... es qir lediglich transportiert, dass relativ teuer ist.
    > Nix "und" ...
    >
    > > Für den Preis gibt es Autor, Notebooks, Uhren, PCs... kann man 2 Jahre
    > eine
    > > kleine Wohnung im Großraum Paris mieten....
    > Richgig. Man hat sich für Motorräder entschieden, weil im Satz nicht Platz
    > für alles ist, und weil es eben in der typischen Preisriege liegt ...
    > Und nein. Der Preis ist eben nichg typisch für Autos, oder Notebooks!
    > Es war somit absolut klar in welcher Preisspanne das Obj. liegt

    Warum ist 12000¤ typisch für Motoräder? - Es gibt keine typischen Preis für Motorräder. Abgesehen davon sind die stinkenden Krachmacher auch nur für eine sehr bestimmte Klientel interessant.
    Und warum soll 12000¤ nicht typisch für einen PKW sein? Ah ja, ich habe es vergessen... ich bin hier auf Golem.de, wer nicht mindestens 1 Million Euro im Jahr verdient ist eine Last für die Gesellschaft und soll die Welt nicht mit der eigenen Existenz beeinträchtigen...
    Natürlich gibt es PKWs für unter 10000¤, neu wie gebraucht. Genausogut gibt es nach oben keine Limit (je nach Marke und "Kundenwunsch".)
    Und im Bereich 10000-20000 dürften recht viele PKWs liegen, zumindest wenn man sich anschaut welchen Anteil Kleinwagen am Stadtverkwehr haben.

    Ah ja, 12000¤ dürfte auch im Bereich des Einstiegspreis für eine Birkin Bag sein. Interessiert das jemanden in einem Artikel über Kameras? Nein.

  4. Re: Dummer Teasertext

    Autor: dantist 30.11.17 - 09:46

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll der unsinnige "Vergleich" im Teasertext?
    > Das "für den Preis gibt es Motoräder". Na und?
    > Für den Preis gibt es Autor, Notebooks, Uhren, PCs... kann man 2 Jahre eine
    > kleine Wohnung im Großraum Paris mieten....

    Schlecht geschlafen?

  5. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 09:53

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll der unsinnige "Vergleich" im Teasertext?
    > > Das "für den Preis gibt es Motoräder". Na und?
    > > Für den Preis gibt es Autor, Notebooks, Uhren, PCs... kann man 2 Jahre
    > eine
    > > kleine Wohnung im Großraum Paris mieten....
    >
    > Schlecht geschlafen?

    Wieso?
    Weil ich etwas gegen völlig unsinnige Vergleiche habe?
    Das ist eigentlich nur logisch. Wenn schon unbedingt ein Vergleich in den Teaser muss (wozu wenn man die Zahl hat...?), dann sollte dieser mindestens themenverwandt sein.

  6. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Clown 30.11.17 - 11:46

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ich etwas gegen völlig unsinnige Vergleiche habe?

    Ich find den Vergleich gut. Wer von uns hat jetzt recht?

    > Wenn schon unbedingt ein Vergleich in den
    > Teaser muss (wozu wenn man die Zahl hat...?)

    Darüber kann man streiten, ist aber wohl auch einfach eine Stilfrage.

    > dann sollte dieser mindestens themenverwandt sein.

    Ne, warum denn?
    Deshalb werden doch so häufig Autovergleiche gezogen, weil zumindest das gefühlte Wissen der breiten Bevölkerung groß genug ist, um entsprechende Transferleistungen zu erreichen.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  7. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 12:45

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil ich etwas gegen völlig unsinnige Vergleiche habe?
    >
    > Ich find den Vergleich gut. Wer von uns hat jetzt recht?
    >
    > > Wenn schon unbedingt ein Vergleich in den
    > > Teaser muss (wozu wenn man die Zahl hat...?)
    >
    > Darüber kann man streiten, ist aber wohl auch einfach eine Stilfrage.
    >
    > > dann sollte dieser mindestens themenverwandt sein.
    >
    > Ne, warum denn?
    > Deshalb werden doch so häufig Autovergleiche gezogen, weil zumindest das
    > gefühlte Wissen der breiten Bevölkerung groß genug ist, um entsprechende
    > Transferleistungen zu erreichen.

    Der Vergleich sollte Themenverwandt sein, damit der Leser etwas damit anfangen kann.
    Wer kennt Preise für Motorräder? - Nur die die sich dafür interessieren. (Das gleiche bei PKWs - auch wenn manche Menschen meinen eine Blechkiste auf 4 Rädern zur individuellen Fortbewegung wäre was Besonderes...)
    Und dann gibt es in diesem Segment auch noch eine gewaltige Preisspanne, so wie in jedem anderen Feld auch.
    (Z.B. Schuhe, Taschen, Uhre, etc.)

  8. Re: Dummer Teasertext

    Autor: zonk 30.11.17 - 12:47

    Ich muss dir zustimmen.

  9. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Clown 30.11.17 - 13:36

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich sollte Themenverwandt sein, damit der Leser etwas damit
    > anfangen kann.

    Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Themenverwandtheit ist keine Voraussetzung für Kenntnis einer Sache.

    > Wer kennt Preise für Motorräder? - Nur die die sich dafür interessieren.

    Das sei ja mal dahingestellt. Ich interessiere mich nicht besonders für Motorräder, aber ich kann durchaus abschätzen, wie teuer die sind.

    > ([..]auch wenn manche Menschen meinen eine Blechkiste
    > auf 4 Rädern zur individuellen Fortbewegung wäre was Besonderes...)

    Wer sagt das denn? Klingt eher nach Vorurteilen deinerseits.

    > Und dann gibt es in diesem Segment auch noch eine gewaltige Preisspanne, so
    > wie in jedem anderen Feld auch.
    > (Z.B. Schuhe, Taschen, Uhre, etc.)

    Ja sicher. Die Skala bei buchstäblich JEDEM Produkt groß. Demnach ist es also vollkommen hupe, was zum Vergleich hinzugezogen wird. Stattdessen nimmt man eben einfach das, was von jedem verstanden wird oder zumindest einen groben Anhaltspunkt gibt. Das halte ich für erfüllt.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  10. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 13:46

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Vergleich sollte Themenverwandt sein, damit der Leser etwas damit
    > > anfangen kann.
    >
    > Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Themenverwandtheit ist keine
    > Voraussetzung für Kenntnis einer Sache.
    >
    > > Wer kennt Preise für Motorräder? - Nur die die sich dafür interessieren.
    >
    > Das sei ja mal dahingestellt. Ich interessiere mich nicht besonders für
    > Motorräder, aber ich kann durchaus abschätzen, wie teuer die sind.
    >

    So etwas kann man nict abschätzen, für so etwas muss man entsprechende Artikel/Preislisten kennen.
    Genausogut kann man bei einem PKW oder PC den Preis nicht ohne weiteres schätzen. Der gleiche Server kann 2000¤ oder 10000¤ kosten - nur abhängig vom RAM.
    PKWs haben auch lange Konfigurationslisten - ich kann mir kaum vorstellen dass es bei Motorrädern anders ist.

    > > ([..]auch wenn manche Menschen meinen eine Blechkiste
    > > auf 4 Rädern zur individuellen Fortbewegung wäre was Besonderes...)
    >
    > Wer sagt das denn? Klingt eher nach Vorurteilen deinerseits.
    >

    Es ist doch der stereotypische Deutsche der Lage jedes Wochenede seine PKW wäscht und polliert...
    Und es ist Deutschland wo die Leute bei jedem kleinsten Lackkratzer die Polizei rufen, während Menschen in anderen Ländern einfach nur die Kontaktdaten austauschen.

    Und hier auf Golem hat man schon oft genug Leute gehabt die lieber die Lebensqualität der restlichen Bevölkerung mindern anstatt den ÖPNV zu nuzten da ja 2-Tonnen-Individualverkehr für diese Leute ein Menschenrecht ist....
    Ah ja, ein Tempolimit auf Autboahnen ist in Raserland auch nicht grundsätzlich durzusetzen... (Auch wenn mittlerweile größtenteils ein Tempolimit besteht.)

    > > Und dann gibt es in diesem Segment auch noch eine gewaltige Preisspanne,
    > so
    > > wie in jedem anderen Feld auch.
    > > (Z.B. Schuhe, Taschen, Uhre, etc.)
    >
    > Ja sicher. Die Skala bei buchstäblich JEDEM Produkt groß. Demnach ist es
    > also vollkommen hupe, was zum Vergleich hinzugezogen wird. Stattdessen
    > nimmt man eben einfach das, was von jedem verstanden wird oder zumindest
    > einen groben Anhaltspunkt gibt. Das halte ich für erfüllt.

    Also Motorräder sind definitv etwas spezielles - das ist kein Produkt bei dem die Allgemeinheit Preise kennt.

  11. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Clown 30.11.17 - 15:24

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So etwas kann man nict abschätzen, für so etwas muss man entsprechende
    > Artikel/Preislisten kennen.

    Es geht ja auch nur um ein grobes Abschätzen.

    > Genausogut kann man bei einem PKW oder PC den Preis nicht ohne weiteres
    > schätzen. Der gleiche Server kann 2000¤ oder 10000¤ kosten - nur abhängig
    > vom RAM.

    Ja, damit hast Du doch schon eingeschränkt im Bereich von 2000-10000 Euro. Ein Vergleich mit einem Kinobesuch ist damit genauso ausgeschlossen wie der Vergleich mit einer Eigentumswohnung.

    > Es ist doch der stereotypische Deutsche der Lage jedes Wochenede seine PKW
    > wäscht und polliert...
    > Und es ist Deutschland wo die Leute bei jedem kleinsten Lackkratzer die
    > Polizei rufen, während Menschen in anderen Ländern einfach nur die
    > Kontaktdaten austauschen.

    Sag ich ja: Vorurteile ;>

    > Und hier auf Golem hat man schon oft genug Leute gehabt die lieber die
    > Lebensqualität der restlichen Bevölkerung mindern anstatt den ÖPNV zu
    > nuzten da ja 2-Tonnen-Individualverkehr für diese Leute ein Menschenrecht
    > ist....

    Das Thema hatten wir ja schon vielfach hier im Golem-Forum. Das Problem ist einfach, dass für viele der ÖPNV nicht mal im Ansatz an den Individualverkehr ran kommt, so dass sich ein Umstieg finanziell wie komfortmäßig zumindest die Waage hielte. Ich sehe ja auch, dass es nicht immer unmittelbar eine direkte Verbesserung sein muss; aber indirekt eben schon und das ist für viele schon nicht gegeben.

    > Ah ja, ein Tempolimit auf Autboahnen ist in Raserland auch nicht
    > grundsätzlich durzusetzen... (Auch wenn mittlerweile größtenteils ein
    > Tempolimit besteht.)

    Lange Zeit war ich auch für ein generelles Tempolimit. Und obwohl ich gerne in den Niederlanden oder Belgien fahre (ist zumindest i.A. entspannter), empfinde ich das Thema nicht mehr als so kritisch. Zum einen, weil eben viele Strecken gar nicht unbegrenzt sind und zum anderen passiert auch einfach verhältnismäßig wenig (insb im internationalen Vergleich).

    > Also Motorräder sind definitv etwas spezielles - das ist kein Produkt bei
    > dem die Allgemeinheit Preise kennt.

    Wie gesagt: Es geht ja vielmehr darum grob einzuschätzen in welchem Bereich wir uns bewegen.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  12. Re: Dummer Teasertext

    Autor: ha00x7 30.11.17 - 15:28

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll der unsinnige "Vergleich" im Teasertext?
    > Das "für den Preis gibt es Motoräder". Na und?
    > Für den Preis gibt es Autor, Notebooks, Uhren, PCs... kann man 2 Jahre eine
    > kleine Wohnung im Großraum Paris mieten....
    >


    Wie viel ist das denn in Badewannen?

  13. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 15:34

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So etwas kann man nict abschätzen, für so etwas muss man entsprechende
    > > Artikel/Preislisten kennen.
    >
    > Es geht ja auch nur um ein grobes Abschätzen.
    >

    Was soll man in einer undefinierten Preisspanne abschätzen?
    Ein Moped - wenn das das richtige Wort ist - fängt hier in Frankreich bei 1700¤ (oder so) an. Die Dinger mit 2 Rädern vorne kosten plötzlich ab 7000¤ ... (Das waren glaube ich die Preise als ich irgendwo an einem Geschäft vorbeigegangen bin - in Paris.)
    Nach oben ist alles offen.
    Wie viele Motorradhersteller gibt es? Da hat man das gleiche wie bei PKWs, Uhren etc. - manche kosten nur aufgrund des Namens mehr...
    Da kann man ohne Fachwissen in dem Bereich absolut NICHTS abschätzen.

    > > Genausogut kann man bei einem PKW oder PC den Preis nicht ohne weiteres
    > > schätzen. Der gleiche Server kann 2000¤ oder 10000¤ kosten - nur
    > abhängig
    > > vom RAM.
    >
    > Ja, damit hast Du doch schon eingeschränkt im Bereich von 2000-10000 Euro.
    > Ein Vergleich mit einem Kinobesuch ist damit genauso ausgeschlossen wie der
    > Vergleich mit einer Eigentumswohnung.
    >

    Nein, damit biete ich ein Beispiel dass man eben nichts schätzen kann. Hier habe ich eine relativ große Preisspanne durch eine einzelne Komponente bei einem Produkt.
    Dazu sieht das Ding identisch aus.
    Man kann Server auch für 800¤ oder für 80000¤ konfigurieren.
    Dass ist es eben, ohne Fachwissen in dem Bereich und genauere Details kann man absolut NICHTS abschätzen.

    > > Es ist doch der stereotypische Deutsche der Lage jedes Wochenede seine
    > PKW
    > > wäscht und polliert...
    > > Und es ist Deutschland wo die Leute bei jedem kleinsten Lackkratzer die
    > > Polizei rufen, während Menschen in anderen Ländern einfach nur die
    > > Kontaktdaten austauschen.
    >
    > Sag ich ja: Vorurteile ;>
    >
    > > Und hier auf Golem hat man schon oft genug Leute gehabt die lieber die
    > > Lebensqualität der restlichen Bevölkerung mindern anstatt den ÖPNV zu
    > > nuzten da ja 2-Tonnen-Individualverkehr für diese Leute ein
    > Menschenrecht
    > > ist....
    >
    > Das Thema hatten wir ja schon vielfach hier im Golem-Forum. Das Problem ist
    > einfach, dass für viele der ÖPNV nicht mal im Ansatz an den
    > Individualverkehr ran kommt, so dass sich ein Umstieg finanziell wie
    > komfortmäßig zumindest die Waage hielte. Ich sehe ja auch, dass es nicht
    > immer unmittelbar eine direkte Verbesserung sein muss; aber indirekt eben
    > schon und das ist für viele schon nicht gegeben.
    >

    Also der Komfort ist im ÖPNV wesentlich höher:
    Das fängt damit an das jemand anders fährt, man nicht im stau steht, keine Parkplatz finden muss und auch oft eine direktere Route nehmen kann.
    Das der ÖPNV natürlich keine Alternative beim Möbelkauf ist sollte eindeutig sein (außer man lässt liefern).
    Ah ja, in einem Dorf sollte man auch nicht wohnen...

    > > Ah ja, ein Tempolimit auf Autboahnen ist in Raserland auch nicht
    > > grundsätzlich durzusetzen... (Auch wenn mittlerweile größtenteils ein
    > > Tempolimit besteht.)
    >
    > Lange Zeit war ich auch für ein generelles Tempolimit. Und obwohl ich gerne
    > in den Niederlanden oder Belgien fahre (ist zumindest i.A. entspannter),
    > empfinde ich das Thema nicht mehr als so kritisch. Zum einen, weil eben
    > viele Strecken gar nicht unbegrenzt sind und zum anderen passiert auch
    > einfach verhältnismäßig wenig (insb im internationalen Vergleich).
    >
    > > Also Motorräder sind definitv etwas spezielles - das ist kein Produkt
    > bei
    > > dem die Allgemeinheit Preise kennt.
    >
    > Wie gesagt: Es geht ja vielmehr darum grob einzuschätzen in welchem Bereich
    > wir uns bewegen.

    Ja, aber das Problem ist dass man das nicht grob einschätzen kann ohne sich für diesen Bereich zu interessieren.
    (Genausowenig weiß der Durchschnittsmensch was bestimmte Uhren kosten, oder Server, etc.)

  14. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 15:35

    ha00x7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll der unsinnige "Vergleich" im Teasertext?
    > > Das "für den Preis gibt es Motoräder". Na und?
    > > Für den Preis gibt es Autor, Notebooks, Uhren, PCs... kann man 2 Jahre
    > eine
    > > kleine Wohnung im Großraum Paris mieten....
    > >
    >
    > Wie viel ist das denn in Badewannen?

    Keine Ahnung. - Hängt vermutlich von der Badewanne ab... da dürfte die Preispanne von ein paar hundert im Baumarkt zu mehrer Zehntausen Euro (wenn nicht mehr) als Einzelanfertigung reichen...

  15. Re: Dummer Teasertext

    Autor: vielleicht 30.11.17 - 15:40

    Ich wüsste bitte gerne noch, wie viele Fußballfelder ich mir im Saarland dafür kaufen kann. Sonst kann ich mir das so schlecht vorstellen.

  16. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Clown 30.11.17 - 16:43

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man in einer undefinierten Preisspanne abschätzen?
    > Ein Moped - wenn das das richtige Wort ist - fängt hier in Frankreich bei
    > 1700¤ (oder so) an. Die Dinger mit 2 Rädern vorne kosten plötzlich ab 7000¤
    > ... (Das waren glaube ich die Preise als ich irgendwo an einem Geschäft
    > vorbeigegangen bin - in Paris.)
    > Nach oben ist alles offen.
    > Wie viele Motorradhersteller gibt es? Da hat man das gleiche wie bei PKWs,
    > Uhren etc. - manche kosten nur aufgrund des Namens mehr...
    > Da kann man ohne Fachwissen in dem Bereich absolut NICHTS abschätzen.

    Obwohl ich Currywurst mit Pommes nicht mag, weiß ich trotzdem, was man dafür zahlt. Einen Golf kann das Gros der Bevölkerung auch abschätzen, natürlich nicht genau, aber das ist, wie gesagt, gar nicht nötig.
    Und ein Motorrad, tja, wie Du schon sagst, nach oben ist die Skala immer offen, weshalb Randfälle uninteressant sind. Und schon kann man besser abschätzen.

    > Nein, damit biete ich ein Beispiel dass man eben nichts schätzen kann. Hier
    > habe ich eine relativ große Preisspanne durch eine einzelne Komponente bei
    > einem Produkt.
    > Dazu sieht das Ding identisch aus.
    > Man kann Server auch für 800¤ oder für 80000¤ konfigurieren.
    > Dass ist es eben, ohne Fachwissen in dem Bereich und genauere Details kann
    > man absolut NICHTS abschätzen.

    Damit bist Du aber auch bei Randfällen.

    > Also der Komfort ist im ÖPNV wesentlich höher:
    > Das fängt damit an das jemand anders fährt

    Sehe ich nur auf längeren Fahrten als Vorteil.

    > man nicht im stau steht

    Der Bus steht nicht im Stau? Der Regional Express muss nicht erneut auf den IC(E) oder Güterzug warten, weil er niedrigere Priorität hat?

    > keine Parkplatz finden muss

    Das mag in der Stadt ein Vorteil sein. Viele haben aber Stellplätze oder gar Garagen.

    > und auch oft eine direktere Route nehmen kann.

    Beim besten Willen nicht! Außer Du zählst zu Fuß gehen und Fahrradfahren zum ÖPNV.

    > Das der ÖPNV natürlich keine Alternative beim Möbelkauf ist sollte
    > eindeutig sein (außer man lässt liefern).

    Natürlich.

    > Ah ja, in einem Dorf sollte man auch nicht wohnen...

    Ich wohne (noch) in ner Großstadt direkt am Hauptbahnhof. Der Weg zur Arbeit dauert mit Auto ca 20 Minuten. Die Kombi Bus+Bahn benötigt bei mir im Optimalfall 38 Minuten reine Fahrzeit; nicht gerechnet die Zeit, die ich vorher am Bahnsteig sein sollte und die Zeit, die ich von der Bushaltestelle zum Arbeitsplatz brauche.
    Ich schreibe Optimalfall, da die Umstiegszeit zwischen Bahn und Bus 3 Minuten beträgt, die praktisch nie eingehalten wird (habs ne zeitlang probiert). Der nächste Bus fährt 30 Minuten später.
    Also 20 Minuten ggü. knapp 70 Minuten pro Strecke. Zudem ist der Zug immer sehr voll und ich muss mich bei meinen Fahrten an festen Zeiten (sofern pünktlich!) orientieren, statt einfach zu fahren, wann ich will.
    Da fällt die Wahl leicht.

    > Ja, aber das Problem ist dass man das nicht grob einschätzen kann ohne sich
    > für diesen Bereich zu interessieren.
    > (Genausowenig weiß der Durchschnittsmensch was bestimmte Uhren kosten, oder
    > Server, etc.)

    Das ist aber auch sehr speziell.. Motorrad oder Auto oder Pommes oder Smartphone eben nicht. Je genauer Du wirst, desto sinnloser ist die Frage. Das ist klar.

    Naja, ich denke, die Diskussion führt zu nichts. Wir können uns wohl nur darauf einigen uns nicht einigen zu können :)

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  17. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.17 - 17:02

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll man in einer undefinierten Preisspanne abschätzen?
    > > Ein Moped - wenn das das richtige Wort ist - fängt hier in Frankreich
    > bei
    > > 1700¤ (oder so) an. Die Dinger mit 2 Rädern vorne kosten plötzlich ab
    > 7000¤
    > > ... (Das waren glaube ich die Preise als ich irgendwo an einem Geschäft
    > > vorbeigegangen bin - in Paris.)
    > > Nach oben ist alles offen.
    > > Wie viele Motorradhersteller gibt es? Da hat man das gleiche wie bei
    > PKWs,
    > > Uhren etc. - manche kosten nur aufgrund des Namens mehr...
    > > Da kann man ohne Fachwissen in dem Bereich absolut NICHTS abschätzen.
    >
    > Obwohl ich Currywurst mit Pommes nicht mag, weiß ich trotzdem, was man
    > dafür zahlt. Einen Golf kann das Gros der Bevölkerung auch abschätzen,
    > natürlich nicht genau, aber das ist, wie gesagt, gar nicht nötig.
    > Und ein Motorrad, tja, wie Du schon sagst, nach oben ist die Skala immer
    > offen, weshalb Randfälle uninteressant sind. Und schon kann man besser
    > abschätzen.
    >

    Ich weis weder was Pommes kosten, noch "Currywurst" - noch was ein Golf kostet. Dafür aber was Kaffee in Paris, Leeds, London kostet. Und was nun?
    (Oder Pizza in einer bestimmten Pizzeria in Oberhausen, oder Margret de Canard in einem bestimmten Restaurant in Paris.)
    Das ist wieder NUR dann relevant wenn sich eine Person für ein bestimmtes Thema interessiert.

    > > Nein, damit biete ich ein Beispiel dass man eben nichts schätzen kann.
    > Hier
    > > habe ich eine relativ große Preisspanne durch eine einzelne Komponente
    > bei
    > > einem Produkt.
    > > Dazu sieht das Ding identisch aus.
    > > Man kann Server auch für 800¤ oder für 80000¤ konfigurieren.
    > > Dass ist es eben, ohne Fachwissen in dem Bereich und genauere Details
    > kann
    > > man absolut NICHTS abschätzen.
    >
    > Damit bist Du aber auch bei Randfällen.
    >
    > > Also der Komfort ist im ÖPNV wesentlich höher:
    > > Das fängt damit an das jemand anders fährt
    >
    > Sehe ich nur auf längeren Fahrten als Vorteil.
    >
    > > man nicht im stau steht
    >
    > Der Bus steht nicht im Stau? Der Regional Express muss nicht erneut auf den
    > IC(E) oder Güterzug warten, weil er niedrigere Priorität hat?
    >

    Busse ja, Züge nein. Dazu gibt es für den ÖPNV auch des öfteren direktere Routen. So im Ruhrgebiet, aber auch in Paris.
    (An manchen Orten gibt es spezielle Trassen für Busse, da gibt es dann auch keinen Stau.)

    > > keine Parkplatz finden muss
    >
    > Das mag in der Stadt ein Vorteil sein. Viele haben aber Stellplätze oder
    > gar Garagen.
    >
    > > und auch oft eine direktere Route nehmen kann.
    >
    > Beim besten Willen nicht! Außer Du zählst zu Fuß gehen und Fahrradfahren
    > zum ÖPNV.
    >

    Das variiert vielleicht je nach Reiseziel, aber der ÖPNV hat durchaus oft direkte Routen die es mit dem PKW so nicht gibt.
    Doncaster - Leeds, Doncaster - Sheffield.
    So ziemlich jede Route bei der man von der einen Seite von Paris auf die andere möchte. Das gleiche gilt für Moskau oder London.
    Und auch im Ruhrgebiet ist Oberhausen - Duisburg mit dem Zug direkter wenn man nicht weit vom Bahnhof ist.

    > > Das der ÖPNV natürlich keine Alternative beim Möbelkauf ist sollte
    > > eindeutig sein (außer man lässt liefern).
    >
    > Natürlich.
    >
    > > Ah ja, in einem Dorf sollte man auch nicht wohnen...
    >
    > Ich wohne (noch) in ner Großstadt direkt am Hauptbahnhof. Der Weg zur
    > Arbeit dauert mit Auto ca 20 Minuten. Die Kombi Bus+Bahn benötigt bei mir
    > im Optimalfall 38 Minuten reine Fahrzeit; nicht gerechnet die Zeit, die ich
    > vorher am Bahnsteig sein sollte und die Zeit, die ich von der
    > Bushaltestelle zum Arbeitsplatz brauche.
    > Ich schreibe Optimalfall, da die Umstiegszeit zwischen Bahn und Bus 3
    > Minuten beträgt, die praktisch nie eingehalten wird (habs ne zeitlang
    > probiert). Der nächste Bus fährt 30 Minuten später.
    > Also 20 Minuten ggü. knapp 70 Minuten pro Strecke. Zudem ist der Zug immer
    > sehr voll und ich muss mich bei meinen Fahrten an festen Zeiten (sofern
    > pünktlich!) orientieren, statt einfach zu fahren, wann ich will.
    > Da fällt die Wahl leicht.
    >

    Provinzprobleme ;). Der ÖPNV in England war nicht so toll, da fährt der Zug in Leeds ab und ist zwei Haltepunkte später schon verspätet... (vielleicht hat sich das mittlerweile gebessert).
    In Paris ist die Taktung der Metro zwischen 90 Sekunden un 5s Minuten mit zusätzlichen Kapazitäten zur Hauptverkehrszeit.
    Der RER A kommt auch spät Abends alle 10 Minuten - der RER B alle 15 Minuten.

    > > Ja, aber das Problem ist dass man das nicht grob einschätzen kann ohne
    > sich
    > > für diesen Bereich zu interessieren.
    > > (Genausowenig weiß der Durchschnittsmensch was bestimmte Uhren kosten,
    > oder
    > > Server, etc.)
    >
    > Das ist aber auch sehr speziell.. Motorrad oder Auto oder Pommes oder
    > Smartphone eben nicht. Je genauer Du wirst, desto sinnloser ist die Frage.
    > Das ist klar.
    >

    Natürlich sind Motorräder oder PKWs speziell. Nicht jeder interessiert sich dafür. Und nicht jeder isst Fast-Food.
    (Wobei ich nichts gegen Pommes als Beilage bei einem Margret de Canard habe.)

    > Naja, ich denke, die Diskussion führt zu nichts. Wir können uns wohl nur
    > darauf einigen uns nicht einigen zu können :)

    Vermutlich...
    Wobei ich eigentlich nur sage dass man kein Themenfremdes Wissen voraussetzen sollte.
    Das Motorräder existieren, dürfte mehr als 99% der Bevölkerung wissen. Was diese kosten jedoch nicht.

  18. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Crossfire579 01.12.17 - 09:10

    Von dem "Absolut unsinnigen Vergleich" hin zu "Stinkenden Krachmachern" (aka Motorräder), "zwei Tonnen Individualverkehr" und "Raserland DE".
    Herrlich...

  19. Re: Dummer Teasertext

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.17 - 09:17

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von dem "Absolut unsinnigen Vergleich" hin zu "Stinkenden Krachmachern"
    > (aka Motorräder), "zwei Tonnen Individualverkehr" und "Raserland DE".
    > Herrlich...

    Ist doch so....
    Es ist ein unsinniger Vergleich, warum wurde ausreichend diskutiert.
    Wer in einer Stadt unterwegs ist, kennt Motorräder im allgemeines als stinkende Krachmacher. Das ist die Realität.
    Dass PKWs immer schwerer werden und immer mehr Menschen große Fahrzeuge fahren ist ebenfalls Realität, auch dass die meisten Fahrzeuge für den Individualverkehr genutzt werden.
    Und dass Deutschland das einzige Land ohne eine Allgemeine Höchstgeschwindigkeit ist, sollte ebenfalls unbestritten sein.

    Also wo gibt es da ein Problem?

  20. Re: Dummer Teasertext

    Autor: neocron 01.12.17 - 10:17

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ist 12000¤ typisch für Motoräder?
    weil viele Motorraeder nunmal in diesem Bereich liegen ...


    > - Es gibt keine typischen Preis für
    > Motorräder.
    es igbt aber eine typische Preisspanne fuer Motorraeder ... und darum ging es ...


    > Und warum soll 12000¤ nicht typisch für einen PKW sein?
    weil Neuwagen im Schnitt knapp 30k kosten in Deutschland ...

    > Natürlich gibt es PKWs für unter 10000¤, neu wie gebraucht.
    hat auch niemand bestritten ... lerne zu differenzieren!

    > Und im Bereich 10000-20000 dürften recht viele PKWs liegen, zumindest wenn
    > man sich anschaut welchen Anteil Kleinwagen am Stadtverkwehr haben.
    Richtig, der Autor hat sich aber fuer Motorraeder entschieden ... lerne damit umzugehen ...


    > Ah ja, 12000¤ dürfte auch im Bereich des Einstiegspreis für eine Birkin Bag
    > sein. Interessiert das jemanden in einem Artikel über Kameras? Nein.
    du bist nicht die referenz darueber, was irgend jemanden interessiert ... lerne das zu verstehen!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. d.velop AG, Gescher
  2. MEDIAN Unternehmensgruppe, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Stephen Schwarzman College of Computing: MIT gründet reich ausgestattete Hochschule für KI-Forschung
    Stephen Schwarzman College of Computing
    MIT gründet reich ausgestattete Hochschule für KI-Forschung

    Computer haben Wissenschaft und Gesellschaft bereits verändert. KI und Maschinenlernen werden diese Entwicklung mit wachsender Geschwindigkeit vorantreiben. An einer neuen Hochschule sollen sich Wissenschaftler auch mit den ethischen Aspekten dieser Entwicklung beschäftigen.

  2. CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 kommt über Bandai Namco zum Spieler
    CD Projekt Red
    Cyberpunk 2077 kommt über Bandai Namco zum Spieler

    In den USA übernimmt Warner Bros den Vertrieb von Cyberpunk 2077, hierzulande ist Bandai Namco für das Rollenspiel von CD Projekt Red zuständig. Der Publisher hatte bereits The Witcher 3 in den Handel gestellt.

  3. E-Mail-Verschlüsselung: Sicherheitslücke in Pep/Enigmail behoben
    E-Mail-Verschlüsselung
    Sicherheitslücke in Pep/Enigmail behoben

    Durch eine Sicherheitslücke in der Pretty-Easy-Privacy-Funktion hat die Thunderbird-Erweiterung Enigmail manchmal unverschlüsselte E-Mails versendet, die eigentlich verschlüsselt sein sollten. Die Ursache wurde gefunden und das Problem behoben.


  1. 13:26

  2. 13:11

  3. 12:54

  4. 12:12

  5. 12:01

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:02