1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leica Q2 Monochrom im Test: Nur Schwarz…

Preis/Sensor

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis/Sensor

    Autor: theFiend 11.02.21 - 09:25

    Der Preis entsteht, WEIL es ein eigener Sensor ist, und nicht weil einfach vor irgendeinem Sensor der "Farbfilter" weggelassen wurde. Am Ende hat man bei der S/W Kamera dann halt die volle angegebene Auflösung, während man bei einem Farbsensor pro Farbe eben nur 1/3 der angegebenen Auflösung hat.

    Irgendwie impliziert der Schlusssatz das der Autor das nicht verstanden hat, oder hier halt nochmal ein Haar in der Suppe sucht. Man muss das Konzept nicht mögen, aber das Leica hier einen eigenen Sensor für S/W Liebhaber auf den Markt bringt, erklärt den Preis schon als solches (im eh schon hoch bepreisten Leica Segment).

  2. Re: Preis/Sensor

    Autor: lala1 11.02.21 - 09:29

    Haar in der Suppe ... also 5000 Euro ist einfach mal ein Ast in der Suppe. Das ist eigentlich auch nicht durch einen eigenen Sensor zu rechtfertigen.
    Für Liebhaber ... ich frag mich wie viel Realität man ausblenden muss um so viel Kohle für Schwarz Weiß auszugeben. Die Antwort ist auch klar: sehr viel Realität muss man ausblenden.
    Was manche Firmen auf den Markt bringen ist wirklich peinlich und wird vermutlich ein Rohrkrepierer sein. Lieber mal kein Produkt als irgend ein Schwachsinn auf den Markt bringen wäre heutzutage mal eine gute Übung.

  3. Re: Preis/Sensor

    Autor: theFiend 11.02.21 - 09:36

    Naja, die Preisgestaltung bei Leica war noch nie für den "Jedermann" gedacht.
    Das ist jetzt ungefähr so als würde man die Preisgestaltung bei Gucci kritisieren :P

  4. Re: Preis/Sensor

    Autor: Gokux 11.02.21 - 09:44

    Nur weil man Tiefpassfilter und Bayer-Matrix weglässt, hat man die Welt nicht neu erfunden. Wer Leica kauft, zahlt halt seine 2000¤ "Leicagebühr".

    Mich wundern eher das die heruntergeladenen JPGs so unscharf sind? Naja später mal die RAWs betrachten.

  5. Re: Preis/Sensor

    Autor: bla 11.02.21 - 09:44

    Ich zitiere mal: "Das bedeutet, dass viele Funktionen über die Menüs gesteuert werden müssen."

  6. Re: Preis/Sensor

    Autor: theFiend 11.02.21 - 09:46

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil man Tiefpassfilter und Bayer-Matrix weglässt....

    Du kannst die Bayer-Matrix nicht einfach "weglassen"...

  7. Re: Preis/Sensor

    Autor: honk 11.02.21 - 09:49

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haar in der Suppe ... also 5000 Euro ist einfach mal ein Ast in der Suppe.

    Naja, wird schon Interessente dafür geben, denen entweder ihr Hobby jeden Preis wert ist, oder die im professionellen Umfeld damit soviel Geld verdienen, das sie am Arbeitsmittel nicht sparen wollen, bzw. ihren Kunden zeigen wollen, das sie mit Leica fotografieren, damit die auch das Gefühl haben, sie bekommen etwas hochwertiges für ihr Geld.

    Bei mir wäre schon beim Punkt "kann nur SW" Schluss, aber mir reicht eigentlich auch meine Handy cam.

  8. Re: Preis/Sensor

    Autor: elBarto 11.02.21 - 09:52

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil man Tiefpassfilter und Bayer-Matrix weglässt, hat man die Welt
    > nicht neu erfunden. Wer Leica kauft, zahlt halt seine 2000¤ "Leicagebühr".
    >
    > Mich wundern eher das die heruntergeladenen JPGs so unscharf sind? Naja
    > später mal die RAWs betrachten.

    Wo kann ich eine vergleichbare Alternative 2000Euro billiger kaufen?

  9. Re: Preis/Sensor

    Autor: zonk 11.02.21 - 10:06

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, wird schon Interessente dafür geben, denen entweder ihr Hobby jeden
    > Preis wert ist, oder die im professionellen Umfeld damit soviel Geld
    > verdienen, das sie am Arbeitsmittel nicht sparen wollen, bzw. ihren Kunden
    > zeigen wollen, das sie mit Leica fotografieren, damit die auch das Gefühl
    > haben, sie bekommen etwas hochwertiges für ihr Geld.

    So ist es, es gibt ja auch Leute, die für einen Spielcomputer so viel ausgeben, und den dann wahrscheinlich öfter tauschen müssen. Ich spiele ja auch, auch fotografiere ich. Für beides gebe ich nicht so viel Geld aus. Aber das ist ja nun mal jedem seine Sache.

    Es macht auf jeden Fall Spaß mit einer Leica (hier eine alte M9) zu fotografieren.

    Und als Arbeitstier verwenden das auch einige. Und wenn man als Profi für ein Shooting 5000,- bekommt, dann spielt das ja nun mal überhaupt keine Rolle.

  10. Re: Preis/Sensor

    Autor: Gokux 11.02.21 - 10:15

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst die Bayer-Matrix nicht einfach "weglassen"...
    Warum nicht? Gibt ja sogar nen Anbieter wo das bei nachträglich bei normalen Kameras entfernt. Klar, ab Werk wird sicher das demosaicing der jpegs abgeschaltet und ggf. kann man noch etwas am Amplifier modifizieren.

  11. Re: Preis/Sensor

    Autor: theFiend 11.02.21 - 10:18

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst die Bayer-Matrix nicht einfach "weglassen"...
    > Warum nicht? Gibt ja sogar nen Anbieter wo das bei nachträglich bei
    > normalen Kameras entfernt.

    Welcher Anbieter entfernt denn bitte bei beliebigen Sensoren die Bayer-Matrix nachträglich. Da bin ich jetzt aber echt mal gespannt!

    Tiefpassfilter ja klar, wobei die inzwischen eh seltener ab Werk verbaut werden...

  12. Re: Preis/Sensor

    Autor: Gokux 11.02.21 - 10:28

    elBarto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo kann ich eine vergleichbare Alternative 2000Euro billiger kaufen?
    Ich glaube so aus dem Kopf heraus direkt nirgends. Aber das meinte ich damit jetzt auch nicht direkt, sondern das Leica halt einfach ein gewissen Preis hat, der nicht von der Technik abhängt. Du würdest die über 5000¤ auch bezahlen müssen, wenn z.B. Sony ein Gegenstück für 3000¤ hätte.

  13. Re: Preis/Sensor

    Autor: theFiend 11.02.21 - 10:28

    Bitte nicht verwechseln mit umbauten für Astrofotografie, die Kameras kannst danach für normale Fotos nicht mehr verwenden!

  14. Re: Preis/Sensor

    Autor: Gokux 11.02.21 - 10:36

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Anbieter entfernt denn bitte bei beliebigen Sensoren die
    > Bayer-Matrix nachträglich. Da bin ich jetzt aber echt mal gespannt!
    https://www.monochromeimaging.com/

    > Tiefpassfilter ja klar, wobei die inzwischen eh seltener ab Werk verbaut
    > werden...
    Fuji nimmt ja z.B. auch APS-C Sony Sensoren und tun ihre X-Trans Matrix drauf. So gesehen, kann man heutzutage wohl alles ab Werk haben, nicht nur Tiefpass ja/nein.

  15. Re: Preis/Sensor

    Autor: rfhb 11.02.21 - 10:40

    die gibt es, google mal nach "max max camera" -> die entfernen die RGB Bayer-Pattern und noch mehr :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.21 10:41 durch rfhb.

  16. Re: Preis/Sensor

    Autor: theFiend 11.02.21 - 10:48

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welcher Anbieter entfernt denn bitte bei beliebigen Sensoren die
    > > Bayer-Matrix nachträglich. Da bin ich jetzt aber echt mal gespannt!
    > www.monochromeimaging.com

    Jop, schau dir das nochmal genau an, da gehts letztlich darum IR-Empfindlichkeit für Astrofotografie zu erhalten. Für normale Fotografie müsstest Du dann wieder mit Filtern vor dem Objektiv arbeiten, oder mit Farbverschiebungen im S/W rechnen. Das ist nicht einfach nur irgend ein "Filter" heutzutage, zumal man auch großteile der Software umstricken müsste, inclusive RAW bearbeitungsinformationen.

    >
    > > Tiefpassfilter ja klar, wobei die inzwischen eh seltener ab Werk verbaut
    > > werden...
    > Fuji nimmt ja z.B. auch APS-C Sony Sensoren und tun ihre X-Trans Matrix
    > drauf. So gesehen, kann man heutzutage wohl alles ab Werk haben, nicht nur
    > Tiefpass ja/nein.

    Du kannst das natürlich ab Werk haben. Dann ist das ein Sensor anderer Bauart.
    Und je weniger du davon verkaufst, desto teurer wird die Produktion. Nichts anderes hab ich hier gesagt...

  17. Re: Preis/Sensor

    Autor: theFiend 11.02.21 - 10:59

    Übrigens, der alte S/W Leica Sensor aus der M Monochrom war von Arri entwickelt. Wie es bei den neueren ist weiss ich nicht...

  18. Re: Preis/Sensor

    Autor: Gokux 11.02.21 - 11:24

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jop, schau dir das nochmal genau an, da gehts letztlich darum
    > IR-Empfindlichkeit für Astrofotografie zu erhalten.
    Er scheint es für maximale Flexibilität zu empfehlen, aber du kannst auch zwischen diversen IR-Filtern auf dem Sensor wählen und normal fotografieren.

    > zumal man auch großteile der Software umstricken
    > müsste, inclusive RAW bearbeitungsinformationen.
    Im wesentlichen muss man wohl noch ein Zwischenschritt mit einem spezifischen RAW-Converter gehen (https://www.fastrawviewer.com/Monochrome2DNG).
    Da liefert die Leica natürlich direkt das richtige Profil, aber viel umstellen muss man jetzt nicht.

  19. Re: Preis/Sensor

    Autor: budweiser 11.02.21 - 11:32

    Rechtfertigen? Warum muss Leica irgendwas rechtfertigen?

    Fehlt eigentlich nur noch die "Geht mit nem Raspberry Pi und bisschen Klingeldraht genauso gut, nur billiger"-Fraktion.

  20. Re: Preis/Sensor

    Autor: Fakula 11.02.21 - 12:06

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rechtfertigen? Warum muss Leica irgendwas rechtfertigen?
    >
    > Fehlt eigentlich nur noch die "Geht mit nem Raspberry Pi und bisschen
    > Klingeldraht genauso gut, nur billiger"-Fraktion.

    wage ich zu bezweifeln...

    nen eigenen sensor bauen zu lassen /sensor gleicher eigenschaften ist man als einzelabnehmer schnell bei ca der gleichen summe...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. WILO SE, Dortmund
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme