1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lichtstarke Makroobjektive für Canon

Kein Autofokus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Autofokus

    Autor: fotografer 08.12.09 - 10:15

    Na das möchte ich mal sehen wie ihr die von euch beschrieben Insekten mit Flugdrang bei 100mm blende 2 ohne Autofokus fotografieren wollt. Wenn auf 1m der Fokus unter 1cm beträgt. Das ist mit dem Großen Sucher der 1dsM3 schon schwer, wenn ich mir dann aber die Hobbyknipser mit der 500D oder 50D vorstelle. Das haut nie hin. Das mögen gute Optiken sein aber als Macro sind sie nur vom Staiv zu gebrauchen und dann auch nur an stillen Objekten. Und darum verfehlt. 100mm ist aber auch eine gute Portrait Bennweite dafür würde ich es verwenden.

    Ich verstehe hier Zeiss nicht. Die bringen alles ohne Autofokus. OK das mag in Ortnung sein so zwingt man die Läute wieder zum nachdenken über das Bildmotiv aber dann bringen sie ein 50mm und ein 100mm für einen Preis heraus wofür man von Canon und Nikon Profi Objektive mit Autofokus und Bildstabilisator bekommt. Die in der Qualität sicherlich nicht schlechter sind.

  2. Re: Kein Autofokus

    Autor: OldFart 08.12.09 - 10:37

    fotografer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na das möchte ich mal sehen wie ihr die von euch beschrieben Insekten
    > mit Flugdrang bei 100mm blende 2 ohne Autofokus fotografieren wollt.

    So wie schon vor den Zeiten als es AF gab'? Den AF der schnell genug ist möchte ich jedenfalls sehen, also entweder Lichtschranke oder wenn es kühl ist und die Viecher träge sind oder viel Ausschuss produzieren.

  3. hm

    Autor: Blende 2 Makro 08.12.09 - 10:38

    hm, wer fotografiert schon bei makro mit offenblende?

    hast du schonmal durch eine 1d Vollformat durchgeschaut? da braucht man glaub ich keine AF.

    oder ne alternative dazu: Liveview.

  4. Re: Kein Autofokus

    Autor: afdghgr 08.12.09 - 10:43

    Makrofotografie macht man ohnehin manuell, meistens.
    Eine Schnittbildmattscheibe ist dazu hilfreich. LiveView mit Lupenfunktion ist dazu auch nett, ist aber ein ziemliches Gefummel und die Einstellung dauert lange. Erschwerend kommt hinzu, dass der LiveView heutiger DSLRs noch so lahm ist, dass er eigentlich nicht gescheit nutzbar ist. Leider sind heutzutage Schnittbildmattscheiben schwer erhältlich.

  5. Zu Fuß fotografieren ...

    Autor: iKnips 08.12.09 - 10:54

    Ich frage mich ja, wie es Fotografen vor 20, 30 oder 40 Jahren schafften, atemberaubende Bilder einzufangen, wo es den ganzen Technikfirlefanz noch nicht gab. Ein netter Kollege sagte mir neulich einmal wieder: Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen.

  6. Re: Kein Autofokus

    Autor: moppi 08.12.09 - 11:16

    bei mir geht automatisch das AF aus wenn ich macros mache.
    und erst recht wenn ich zwischen ringeverwende.

    weil ich mache meinen fokus dann durch die reine distanz anderes geht das auch nicht.
    in der freien natur sind dann die bilder eh noch viel schwerer. entweder man hat glück und es scheint die sonne. oder ich muss blitzen, was dann immer sehr innterissant für leute ist die keine ahung haben XD

    aber autofukus brauch man eigentlich weniger, als das kann höchstes praktisch sein für portrai aber nicht für macros selber. vorallem meist ist dann eh extrem abgeblendet.

    hier könnte ein bild sein

  7. Re: Kein Autofokus

    Autor: bik 08.12.09 - 11:42

    > Ich frage mich ja, wie es Fotografen vor 20, 30 oder 40 Jahren
    > schafften, atemberaubende Bilder einzufangen,

    Damals hatte jede Billigcam einen Schnittbildindikator in der Mattscheibe. Heute ist das, wenn überhaupt, nur als teures Zubehör erhältlich.

  8. Re: Kein Autofokus

    Autor: Canon User 09.12.09 - 10:26

    bik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich frage mich ja, wie es Fotografen vor 20, 30 oder 40 Jahren
    > > schafften, atemberaubende Bilder einzufangen,
    >
    > Damals hatte jede Billigcam einen Schnittbildindikator in der Mattscheibe.
    > Heute ist das, wenn überhaupt, nur als teures Zubehör erhältlich.

    Ausserdem waren die Sucher der KB-Kameras deutlich größer als die Gucklöcher der heute üblichen Crop-Knipsen. Trotzdem würde auch ich sagen: Beim Makros brauch ich keinen AF.

    Andererseits braucht man für Makros auch keine Blende 2.0 - das ist nur sinnvoll, wenn man die Objektive zusätzlich als Portrait-Objektive einsetzen will. Bei dem was die Zeiss-Dinger kosten, würd ich aber als Canon-User auch lieber ein 85 1.8 *und* ein 100 2.8 Macro nehmen und hätte dann noch Geld übrig. Die Bildqualität ist bei beiden spitzenmäßig (wenn man mal von den grausamen LoCAs vom 85er bei Offenblende und sehr hohen Kontrasten absieht), das Zeiss mag besser sein, aber wenn überhaupt höchstens in Nuancen, die die wenigsten wahrnehmen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rabobank International Frankfurt Branch, Frankfurt am Main
  2. PLIXXENT Holding GmbH, Oldenburg, Hamburg
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

  1. Google Home: Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt
    Google Home
    Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt

    Abermals hat Google smarte Lautsprecher durch ein Firmware-Update unbrauchbar gemacht. Anders als im Herbst vergangenen Jahres sind diesmal vor allem Kunden betroffen, die am Vorschauprogramm von Google teilgenommen haben.

  2. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.

  3. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.


  1. 12:27

  2. 12:05

  3. 11:52

  4. 11:45

  5. 11:30

  6. 10:55

  7. 10:43

  8. 10:21