1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Light L16: Kamera mit 16 Kameramodulen…

Eine Beleidigung für echte Fotografen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: Winston Smith 24.07.17 - 08:00

    Das Gerät ist eine Beleidigung für jeden echten Fotografen. Mit einer DSLR hat es gar nichts zu tun. Weder ist das Freistellungspotential vorhanden, noch bietet es die sonstigen technischen Möglichkeiten. Und das auch noch für 1700 USD. Das ist ein überteuertes Spielzeug für reiche Hipster ohne Ahnung. Punkt. :-(

  2. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: Herr Ahlers 24.07.17 - 08:15

    Du wertest und schreibst über eine Kamera, die du noch nie in der Hand hattest, geschweige denn Fotos gesehen hast? Ein typischer DSLR-Wutbürger.

  3. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: schap23 24.07.17 - 08:22

    Auch ohne die Kamera in der Hand gehabt zu haben, wage ich zu behaupten, daß der Vergleich mit DSLRs Unsinn ist. Vielleicht hat die neue Kamera viele Vorzüge, aber sie ist etwas ganz was anderes.

  4. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: bark 24.07.17 - 08:27

    Ja weil es physikalische Grenzen gibt. Sein Tonfall finde ich aber auch unpassend.


    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wertest und schreibst über eine Kamera, die du noch nie in der Hand
    > hattest, geschweige denn Fotos gesehen hast? Ein typischer DSLR-Wutbürger.

  5. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: Bautz 24.07.17 - 08:29

    Ich warte erstmal echte Reviews ab. Ich gehe davon aus, dass es für das Ding später auch nen vernünftigen Griff und Sucher-Optionen gibt, was mir hier auch fehlen würde.

    Hätte ich nicht schon ein halbes Vermögen in Nikon-FX investiert, würde inzwischen übrigens auch auf Systemkameras setzen. Die, die vor 5 Jahren auch noch müde belächelt wurden, haben die SLRs inzwischen in fast allen bereichen eingeholt, bei 50% geringerem Gewicht und Volumen.

  6. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: RienSte 24.07.17 - 08:38

    Solche Schreihälse wie du sind der Grund, warum ich mich - trotz intensiven Fotografierens - so ungern mit der Gruppe "Fotograf" identifiziere :-(

    Abwarten, Tee trinken. Der Markt regelt das für dich.

  7. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: grumbazor 24.07.17 - 08:42

    Richtige Photographen schreiben sich mit "ph"! F nutzen doch nur die Drauflosknipser!

  8. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: gadthrawn 24.07.17 - 08:53

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte ich nicht schon ein halbes Vermögen in Nikon-FX investiert, würde
    > inzwischen übrigens auch auf Systemkameras setzen. Die, die vor 5 Jahren
    > auch noch müde belächelt wurden, haben die SLRs inzwischen in fast allen
    > bereichen eingeholt, bei 50% geringerem Gewicht und Volumen.

    Ich mag Systemkameras - habe aber auch vor 5 Jahren nicht verstanden, wofür man noch den Spiegel braucht, wenn man auch direkt den Sensor und damit auf jeden Fall das gleiche Bild abgreifen kann..

    Adapter hab ich am Anfang beim Umstieg auf System mal ausprobiert. Aber die machen zum einen den Größen-/Gewichtvorteil wieder zunichte, zum anderne habe ich keine Verbesserung gesehen. Gebraucht gab es für Objektive leider nicht viel.

  9. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: Berner Rösti 24.07.17 - 08:55

    grumbazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtige Photographen schreiben sich mit "ph"! F nutzen doch nur die
    > Drauflosknipser!

    Du meinst, um auch in der Schrift ihrer Verweigerung des Fortschritts Ausdruck zu verleihen? ;)

  10. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: der_wahre_hannes 24.07.17 - 08:55

    Alle "echten" Fotografen können mit nahezu jeder Kamera gute Bilder machen. Viel wichtiger als das, was man in der Hand hält ist das, was man im Kopf hat. Motivgestaltug, Bildausschnitt, Licht, etc. pp.

    Man kann auch mit nem popeligen iPhone wunderbare Bilder machen oder mit der teuersten Profiausrüstung Bilder, die absoluter Murks sind.

  11. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.17 - 09:06

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle "echten" Fotografen können mit nahezu jeder Kamera gute Bilder machen.
    > Viel wichtiger als das, was man in der Hand hält ist das, was man im Kopf
    > hat. Motivgestaltug, Bildausschnitt, Licht, etc. pp.
    >
    > Man kann auch mit nem popeligen iPhone wunderbare Bilder machen oder mit
    > der teuersten Profiausrüstung Bilder, die absoluter Murks sind.

    Na ja, ich habe bisher keine Mobiltelefonphotos gesehen die wirklich gut sind... - Da profitieren die Leute dann eher von Ihrem Bekanntheitsgrad bei dem dann auch ein eher schlechtes Bild bejubelt wird...

    Aber wer seine Ausrüstung kennt und bedienen kann, kann - je nach Motiv - mit einer guten Kompaktkamera durchaus mit einer DSLR konkurrieren.

  12. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: 0mega42 24.07.17 - 09:09

    Winston Smith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weder ist das Freistellungspotential vorhanden,
    > noch bietet es die sonstigen technischen Möglichkeiten.

    Daran merkt man das du dich weder eingelesen, noch das fotografische Verständnis hast aus dem vorliegenden Text die richtigen Schlüsse zu ziehen. Kurz gesagt : du hast keine Ahnung und willst daran auch nichts ändern.

    Die L16 ist eine Kamera die einen großen Schritt in die Richtung gemacht hat, die Realität akkurat aufzunehmen. Zu einer DSLR verhält sie sie sich wie eine DSLR zum Smartphone. Auch wenn sie sicher noch viele Macken hat weist sie die Zukunft auf.

  13. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: badman76 24.07.17 - 09:27

    Die Technik in der Kamera ist schon eine große Leitsung. Im Grunde genommen ist es eine Art Stacking aus je 5 Linsen/Sensoren und das dann bei 28, 70 bzw. 6 Sensoren bei 150mm.

    Wie die es aber geschafft haben, in dieses flache Gehäuse so kleine Linsen mit so großer Brennweite unterzubringen, ist mir rätselhaft.

    Damit man einen objektiven Vergleich erhält, müsste diese Kamera auch mit einer DSLR im Vollformat mit entsprechenden Festbrennweiten in 28, 70 und 150mm verglichen werden. Erst dann kann man beurteilen, ob die Ergebnisse auch annähernd an eine DSLR rankommen.

    Was ich selber für großes Marketinggewäsch halte, ist das "Low-Light performace". Die 5 winzigen Sensoren bei f2.0 werden es nich schaffen eine APS-C oder gar Kleinbild DSLR bei ISO 3200 annähernd gleichzukommen. Leider sind keine Angaben zur verwendeten Sensoren auf der Webseite zu finden.

  14. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: ThorstenMUC 24.07.17 - 09:32

    Ich würde erstmal schauen, was sich daraus entwickelt...

    1) Freistellen ist nicht alles... das ist ein Trend der letzten Jahre ("der Profi braucht Vollformat")... noch wenige Jahre vor dem Smartphone-Hype versuchten Fotografen die Blende möglichst weit zu schließen, um viel Scharf zu bekommen... heute will jeder das Modell in Bokeh ersäufen. Ist gut, wenn man die Option hat das Stilmittel einzusetzen... immer nur max. Bokeh zeugt eher von kreativen Defiziten hinter der Kamera (IMHO).

    2) 10 1/2.5" Sensoren (vermute die sind hier verbaut) haben immerhin eine Fläche größer als ein FT-Sensor... also die Grundlage für Freistellen wäre wohl schon da... hinzu kommt, dass die Kamera hier Tiefeninformationen und verschiedenen Detaillevels in der Aufnahme hat, die bei der Bildberechnung mit berücksichtigt werden können... Je nachdem, wie gut man diese Informationen nutzt könnte da schon was bei rauskommen... vor allem kann man die "Linseneigenschaften" quasi durch ein Firmware-Update optimieren.

  15. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: ThorstenMUC 24.07.17 - 09:40

    badman76 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie die es aber geschafft haben, in dieses flache Gehäuse so kleine Linsen
    > mit so großer Brennweite unterzubringen, ist mir rätselhaft.

    Spiegel - und das "Objektiv" um 90° abgeknickt im Gehäuse

    > Was ich selber für großes Marketinggewäsch halte, ist das "Low-Light
    > performace". Die 5 winzigen Sensoren bei f2.0 werden es nich schaffen eine
    > APS-C oder gar Kleinbild DSLR bei ISO 3200 annähernd gleichzukommen. Leider
    > sind keine Angaben zur verwendeten Sensoren auf der Webseite zu finden.

    Es dürften wohl die 1/2,5" Handy-Sensoren sein (die gibt es mit 13MP)... aber wenn immerhin 10 Stück davon gleichzeitig verwendet werden kommt man auf eine Sensorfläche von 250qmm - (FT hat 225qmm, APS-C 370qmm).
    Vermutlich kann man aus den Aufnahmen zumindest Farbrauschen besser als normal rausrechnen - wenn die Mehrheit der Aufnahmen sagt, das Pixel ist grün - dann hat der eine Sensor, der rot sagt einfach unrecht ;-)

  16. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: RienSte 24.07.17 - 09:41

    Ich einige Smartphone-Fotos in der Wohnung, die neben meinen DSLR-Fotos nicht wirklich (negativ) auffallen. Zugegeben, sind Schönwetter-Fotos, da doch technische Grenzen gesetzt sind.

    Aber warum genau sollen jetzt Smartphone-Fotos per se schlechter aussehen, als DSLR Fotos? Motiv, Licht und Bildaufbau wissen ja, womit sie umgesetzt wurden...

  17. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: RienSte 24.07.17 - 09:45

    10 kleine Sensoren machen die Schärfeebene aber nicht dünner. Die Gesetze der Optik gelten hier für jeden (kleinen) Sensor für sich und nicht auf die summierte Sensorfläche.

    Ich stimme dir aber zu, dass bei der Bildverarbeitung mehr Informationen vorhanden sind und man hier evtl. einen schönen Bokeh-Effekt erzeugen kann.

  18. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: Whitey 24.07.17 - 09:51

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grumbazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtige Photographen schreiben sich mit "ph"! F nutzen doch nur die
    > > Drauflosknipser!
    >
    > Du meinst, um auch in der Schrift ihrer Verweigerung des Fortschritts
    > Ausdruck zu verleihen? ;)

    Haha :-D

    Ich glaube, dass 'ph' ist aber wirklich antiquiert. Das ist eben auch so eine etwas alberne Distinktionsmöglichkeit um sich wichtig zu 'fühlen'.

  19. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: badman76 24.07.17 - 10:00

    Es sind aber keine 10 Sensoren je Brennweite sondern 5 bzw. bei 150mm 6. Auch wenn es 10 Sensoren wären in 1/2.5", dann wäre die kummulierte Sensorfläche zwar rund 250mm² aber durch das "Stacking" bzw. die Verarbeitung vermutlich am Ende viel weniger Mpixel in Summe. Es wird ja 54 MPixel angegeben also rund 5* 13 minus Verlust durch EBV.

    Zum Thema Spiegel, durch jeden verwendeten Spiegel gibt es einen Lichtverlust. Dieser ist je nach Dicke und verwendeten Material mal mehr mal etwas weniger. Besonders gut bei günstigeren DSLR zu sehen, die mit einem Spiegel-Sucher ausgestattet sind.

  20. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.17 - 10:03

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > grumbazor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Richtige Photographen schreiben sich mit "ph"! F nutzen doch nur die
    > > > Drauflosknipser!
    > >
    > > Du meinst, um auch in der Schrift ihrer Verweigerung des Fortschritts
    > > Ausdruck zu verleihen? ;)
    >
    > Haha :-D
    >
    > Ich glaube, dass 'ph' ist aber wirklich antiquiert. Das ist eben auch so
    > eine etwas alberne Distinktionsmöglichkeit um sich wichtig zu 'fühlen'.

    Na ja, im Englischen schreibt man es mit "ph" ;).
    Und wenn ich mich nicht irre hat es in Deutschland vor nicht alzulanger Zeit (15 Jahre?) noch Geschäfte gegeben welche auch das "ph" genutzt haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99
  2. 37,49€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00