Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Light: Smartphones sollen bis zu neun…
  6. Thema

...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: Oktavian 03.07.18 - 11:30

    > In Nerd-Foren wird alles zerrissen. Logischerweise sind dann auch die
    > Dinge, die sich durchsetzen in der Menge, aber ein Indikator ist es eher
    > nicht.


    Ich weiß nicht, ich hab auch schon viel Lob gesehen. Meist für Dinge, die so nerdig waren, dass sie sich in der Praxis nie durchgesetzt haben.

    Ich erinnere mich gut an die Einführung des iPods. Was wurde da gelästert und stattdessen Geräte wie der Diamond Rio gelobt. Dank ca. 100 kleiner Knöpfchen, mit einem Zahnstocher hervorragend bedienbar, konnte er all das, was dem iPod abging.

    Aber du hast schon prinzipiell recht. Da quasi alle anderen außer dem Forenposter grenzdebil sind, kann aus anderen Hirnen ja nichts sinnvolles herausfließen. Insofern müssen alle Ideen, die nicht dem Hirn des Forenposters entstammen, einfach nur vollkommener Schwachsinn sein.

  2. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: gamerakel 03.07.18 - 14:48

    Hab mir gerade letzteres einen Nachfolger für meine Uralte Sony alpha 100 Spiegelreflex zugelegt. Nicht weil sie nach über 10 Jahren nicht mehr tut, sondern weil ich was moderneres und kleineres wollte. Habe jetzt ne Sony A6000 Systemkamera, kompakt, ultra schnell, geniale Bildqualität und ich bin mir sicher, auch diese Kamera werde ich weit über 10 Jahre aktiv gebrauchen.

    Ein Handy hatte ich noch nie länger als 2 bis max. 3 Jahre. Auch nicht ein Top Model, die ich früher immer hatte. Inzwischen reichen mir die günstigsten Mid Range Geräte von Huawei.

  3. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: Askaaron 03.07.18 - 14:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Evron schrieb:
    [...]
    > > Doof an der Kamera ist... Ich habe es nicht immer dabei...
    >
    > Dann bist auf auch nicht Fotografieverrückt, und damit ist dieses Gerät
    > auch nichts für dich.
    > Richtige Fotografen schleppen ihr halbes Equipment permanent mit sich
    > herum.

    Eine Sony RX100 ist klein genug, dass man sie immer dabei haben kann und dürfte vermutlich in den meisten Fällen ein besseres machen, als die meisten Smartphones, schon wegen des viel besseren Objektivs.

  4. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: thecrew 03.07.18 - 15:11

    Ein Smartphone ist halt das Schweizer-Taschenmesser des 21 Jahrhunderts. Es kann alles aber nichts wirklich richtig. Dem einen mag das Taschenmesser reichen. Dem Koch zum filetieren aber nun mal nicht.
    Was ich damit sagen will ist, im Alltag wird für den 0815 Knipser ein Smartphone für alles reichen was er benötigt. Fotos, Videos, Musik. Alles kein Thema. Aber will man etwas mehr kommt man halt um ein anderes Werkzeug nicht herum.
    Wir haben z.b. neulich eine Werbebroschüre für eine Firma erstellt wo der Chef mal eben noch 3-4 Fotos von seinem "Iphone" mit drauf haben wollte. So man sieht nun in der Broschüre ganz klar welches die DSLR Fotos sind und welches die Iphone Fotos. Auch sehen Smartphone Fotos verkleinert immer erstmal toll aus. Aber zoomt doch mal auf 100% rein dann sieht man erstmal was für ein Pixelgrisel das wirklich ist. Ein 16 Megapixel Smartphone Bild hat daher vielleicht soviel "reale" Bildinfos wie ein 4-5 Megapixel DSLR Bild. Das selbe gilt für Videos. Ich möchte damit einem sein Phone auch gar nicht schlecht reden ich nutze es selber wenn keine echte Kamera dabei ist. Aber bis ein Smartphone die "Qualität" einer echten Linsenkamera und eines großen Sensors erreicht muss noch viel Wasser den Rhein runter... Just my 2 cents.

  5. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: SirFartALot 03.07.18 - 16:46

    Pansen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Gerät auf dem Bild sieht so aus, als hätte es seinem Besitzer
    > 16 Mal vor Tot durch erschießen gerettet :D

    YMMD :D

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  6. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: pumok 03.07.18 - 17:05

    Askaaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Sony RX100 ist klein genug, dass man sie immer dabei haben kann und
    > dürfte vermutlich in den meisten Fällen ein besseres machen, als die
    > meisten Smartphones, schon wegen des viel besseren Objektivs.

    Ich versuch mir das grad in der Praxis vorzustellen: In der einen Hosentasche das Handy, in der andern die Kamera. Aber wo pack ich dann die Geldbörse hin? Also doch eine Handtasche ;-)

  7. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: motzerator 03.07.18 - 18:25

    Evron schrieb:
    -------------------------
    > Doof an der Kamera ist... Ich habe es nicht immer dabei...

    Man kann das Fotografieren auch planen, dann sollte es auch möglich sein, die Kamera dabei zu haben.

  8. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: unbuntu 03.07.18 - 18:46

    Genau, dann lieber den verrauschten, kaputtgefilterten 25MP-Matsch mit 4mm Brennweite aufnehmen, den man sich höchstens verkleinert bei FB antun kann. ;)

    Richtige Fotografen machen keine Fotos, wenn sie wissen, dass das Ergebnis scheisse sein wird.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: rafterman 03.07.18 - 20:09

    Habe aktuell 2 und würde 5 begrüßen.

  10. Re: ...oder doch lieber eine Kamera kaufen?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.18 - 20:42

    Und dann noch einen richtigen mp3-Player, einen richtigen eReader, ein richtiges Navi, einen richtigen Organiser, etc.
    Dabei haben KANN man alles.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41