Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Light: Smartphones sollen bis zu neun…

Schwachsinn diese Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwachsinn diese Idee

    Autor: maci23 03.07.18 - 08:33

    Ich finde das für absoluten Schwachsinn.

    Stufe es als verspäteten Aprilscherz ein.

  2. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Aki-San 03.07.18 - 08:54

    Danke! Endlich mal nicht alleine.

  3. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Oktavian 03.07.18 - 09:09

    > Ich finde das für absoluten Schwachsinn.
    >
    > Stufe es als verspäteten Aprilscherz ein.

    Ich schätze Deine elaborierte und stringente Argumentationskette.

  4. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: AllDayPiano 03.07.18 - 09:10

    Ich les den Artikel gar nicht.

    In meiner Arbeit bauen wir Kameras. Alleine die Winkel- und Lagefehler, die ein CMOS Chip beim löten hat, machen Probleme.

    Wenn man jetzt neun! dieser Sensoren gegeneinander ausgleichen muss... viel Spaß. Da rechnet sich der DSP den Popo wund.

  5. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: ChMu 03.07.18 - 09:37

    maci23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das für absoluten Schwachsinn.
    >
    > Stufe es als verspäteten Aprilscherz ein.

    Alles klar. Das Forum hat gesprochen. Wird in der Realitaet also das next big thing

  6. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: PineapplePizza 03.07.18 - 10:21

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da rechnet sich der DSP den Popo wund.

    Ich dachte das geht in die Cloud...

    (ha ha)

  7. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Geigenzaehler 03.07.18 - 11:25

    Da muss man nicht mehr viel argumentieren. Guck dir nur mal das Foto an. Selbst Monty Python koennten das nicht besser parodieren.

  8. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Oktavian 03.07.18 - 11:33

    > Da muss man nicht mehr viel argumentieren. Guck dir nur mal das Foto an.
    > Selbst Monty Python koennten das nicht besser parodieren.

    Dir ist aber schon klar, dass es sich bei dem Gerät eher um einen Proof of Concept handelt, und die Firma die Technik gerne an andere Hersteller lizensieren möchte? Ich traue Samsung und Co. durchaus zu, diese Linsenfülle attraktiv zu verkleiden.

  9. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: lestard 03.07.18 - 11:38

    Auch Monty Python ist kein stimmiges Gegenargument.

  10. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Schokolade 03.07.18 - 12:02

    Hoffentlich kennen die diese Probleme auch und stellen das Produkt sofort ein. Nicht dass die am Ende das einfach mal probieren und es widererwarten doch funktioniert.
    Im Studium wurde uns seinerzeit erzählt, dass über das IP-Protokoll niemals Sprach- und Bildsignale übermittelt werden können, da das IP-Protokoll keine zugesicherten Antwortzeiten für die Datenpakete hat. Heute nennt sich das VoIP etc. und funktioniert ganz gut.

  11. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Truster 03.07.18 - 12:30

    Im Studium wurde uns seinerzeit erzählt, dass über das IP-Protokoll niemals Sprach- und Bildsignale übermittelt werden können, da das IP-Protokoll keine zugesicherten Antwortzeiten für die Datenpakete hat. Heute nennt sich das VoIP etc. und funktioniert mal und mal nicht.

  12. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Askaaron 03.07.18 - 14:50

    maci23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das für absoluten Schwachsinn.
    >
    > Stufe es als verspäteten Aprilscherz ein.

    Wieso? Die Light L16 mit 16 Objektiven existiert ja als reales Produkt:

    https://light.co/camera

  13. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Askaaron 03.07.18 - 14:55

    Schokolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich kennen die diese Probleme auch und stellen das Produkt sofort
    > ein. Nicht dass die am Ende das einfach mal probieren und es widererwarten
    > doch funktioniert.
    > Im Studium wurde uns seinerzeit erzählt, dass über das IP-Protokoll niemals
    > Sprach- und Bildsignale übermittelt werden können, da das IP-Protokoll
    > keine zugesicherten Antwortzeiten für die Datenpakete hat. Heute nennt sich
    > das VoIP etc. und funktioniert ganz gut.

    Ja, weil Buffer dafür sorgen, dass die schwankenden Antwortzeiten kein so großes Problem mehr sind und wir heutzutage auch VIEL mehr Bandbreite haben, als noch vor 10 oder 20 Jahren. Ausfälle gibt's gelegentlich trotzdem, weil IP eben in der Tat keine maximalen Antwortzeiten garantiert.

  14. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: Aluz 03.07.18 - 14:56

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Studium wurde uns seinerzeit erzählt, dass über das IP-Protokoll niemals
    > Sprach- und Bildsignale übermittelt werden können, da das IP-Protokoll
    > keine zugesicherten Antwortzeiten für die Datenpakete hat. Heute nennt sich
    > das VoIP etc. und funktioniert mal und mal nicht.

    naja es geht wenn man nicht gerade den schlimmsten ISP hat oder auf der Alm lebt ^^

    Uns brachte man noch bei, dass man bei index variablen in for schleifen immer den kleinst moeglichen Datentyp nehmen soll, weil das speicher spart. (Das war 2005, wohlgemerkt)

  15. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: motzerator 03.07.18 - 18:30

    Askaaron schrieb:
    -------------------------------
    > Wieso? Die Light L16 mit 16 Objektiven existiert ja als reales Produkt:
    > light.co

    Für den Preis von 1950.- Dollar bekommt man eine ordentliche Vollformat Kamera und ein brauchbares Standardzoom Objektiv dazu, etwa eine 6D mit 24-70/4L.

    Was wird wohl bessere Fotos machen. Sagen wir mal bei ISO 1600? :)

  16. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: unbuntu 03.07.18 - 18:44

    Lächerlich finde ich eher den Aufwand, aus nem Smartphone was zu machen, das toll erscheint, am Ende aber immer noch Grütze ist. Und das sind eben Fotos. Als Schnappschuss gut, aber für mehr ist kein einziges Smartphone in der Lage. Bei Nacht schon gar nicht.

    Scheiße, die mit viel Aufwand weniger Scheiße wird, bleibt trotzdem Scheiße. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: AllDayPiano 03.07.18 - 21:02

    XD

    Danke für diesen herzhaften Lacher!

  18. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: AllDayPiano 03.07.18 - 21:06

    Selbst wenn das System so lizensiert würde...

    90% der Bilder hätten dann irgendwelche Finger der VVS Trottel drauf.

    Die anderen 9% sind dann Bilder, für die auch 1,3 MP gereicht hätten (Ich am Strand. Ich beim Essen. Ich auf dem Klo. Ich bei meinem tollen Urlaub. Ich bei meiner Stiefstiefstiefgroßschwippschwägerin). Und das letzte Prozent macht auch mit einer normalen guten Handy Kamera sehr gute Bilder.

  19. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: quark2017 03.07.18 - 22:53

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Truster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Uns brachte man noch bei, dass man bei index variablen in for schleifen
    > immer den kleinst moeglichen Datentyp nehmen soll, weil das speicher spart.
    > (Das war 2005, wohlgemerkt)

    Ich rate mal so ins Blaue, dass es dabei um C/C++ o.ä. ging und nicht um Java?!
    Dann gilt diese Aussage grundsätzlich auch heute noch.

    Schau mal in so ein SoC-Prozessor (z.B. in deinem Smartphone) hinein. Da stecken im SoC neben der CPU noch weitere kleinere CPU's zur Anbindung von Peripherie.

    Und diese CPU's sind 16 oder 32-Bit'ter und haben nicht viel Speicher. Da da kann sich eine massenhafte Verwendung von "long" schon deutlich auf die Performance und/oder Sicherheit/Funktionalität auswirken.

    Und da man an der Uni in den Grundlagenfächern den kleinsten gemeinsamen Nenner lernt, passt die Aussage auch - im Jahr 2018, wohlgemerkt!

  20. Re: Schwachsinn diese Idee

    Autor: NeoXolver 04.07.18 - 00:41

    quark2017 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Truster schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Uns brachte man noch bei, dass man bei index variablen in for schleifen
    > > immer den kleinst moeglichen Datentyp nehmen soll, weil das speicher
    > spart.
    > > (Das war 2005, wohlgemerkt)
    >
    > Ich rate mal so ins Blaue, dass es dabei um C/C++ o.ä. ging und nicht um
    > Java?!
    > Dann gilt diese Aussage grundsätzlich auch heute noch.
    >
    > Schau mal in so ein SoC-Prozessor (z.B. in deinem Smartphone) hinein. Da
    > stecken im SoC neben der CPU noch weitere kleinere CPU's zur Anbindung von
    > Peripherie.
    >
    > Und diese CPU's sind 16 oder 32-Bit'ter und haben nicht viel Speicher. Da
    > da kann sich eine massenhafte Verwendung von "long" schon deutlich auf die
    > Performance und/oder Sicherheit/Funktionalität auswirken.
    >
    > Und da man an der Uni in den Grundlagenfächern den kleinsten gemeinsamen
    > Nenner lernt, passt die Aussage auch - im Jahr 2018, wohlgemerkt!

    Naja das hängt schon von Prozesor und Compiler ab. Bei Prozessoren mit großen Registerbänken bleiben so häufig benutzte Variablen sowieso im Register. Wenn der Prozessor 32bit Register hat ist es dann sowieso egal.

    Richtig blöd wird es dann aber erst wenn man ein Char nimmt und dieses dann im RAM auf 4Byte Aligned wird, weil die nächste Variable eben Long ist. Und wenn dann noch der Prozessor keinen Load Befehl für Bytes hat, kann es passieren, dass er zuerst das gesamte word, also 4 Byte ließt und dann noch das eine Byte Maskieren muss...

    Ich bin durchaus auch der Meinung, dass eine so pauschale Aussage veraltet ist. Denn man kann damit sogar der Performance des Programms schaden, wenn man den Compiler zwing Chars zu verwenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  3. GISA GmbH, Halle (Saale), Leipzig oder Berlin
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 39,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42