1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumix TZ202: Panasonic macht der Sony…

Ich sehe das Objektiv eher als Problem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich sehe das Objektiv eher als Problem

    Autor: demon driver 14.02.18 - 09:07

    Obwohl ich nicht prinzipiell was gegen Superzooms habe.

    Nun gibt es aber doch seit zwei Jahren eine TZ101 mit 10x-Zoom – und schon deren größte Schwäche ist, neben einem fehlenden Klapp-/Schwenkdisplay, das Objektiv, das nicht nur vergleichsweise lichtschwach ist, sondern auch bildqualitativ so mäßig, dass man sich fragt, warum sie dafür den tollen 1"-Sensor "verschwenden".

    Dass Panasonic keine scharfen Objektive bauen könnte, daran kann es nicht liegen; das MFT-Sortiment hat da genug Gegenbeispiele, und selbst das MFT-Superzoom (14-140mm f/3.5-5.6 entsprechend 28-280 an Kleinbild) liefert an 20 MP recht ordentliche Ergebnisse, vor allem im Telebereich, und auch wenn es sich am unteren Ende nicht unbedingt als feinstdetailstarkes Landschaftsobjektiv empfiehlt, reicht es doch oft auch noch für ansehnliche Prints im Format A3 oder A3+.

    Das legt den Verdacht nahe, dass bei der TZ101 die Kompaktheit des Objektivs massiv Vorrang vor der Abbildungsleistung hatte.

    Und das wiederum lässt die Vermutung zu, dass die TZ202 eher ein Schritt in die falsche Richtung ist denn in die richtige.

    Wenn sich wider Erwarten das 15x-Zoom als abbildungsqualitativ brauchbar herausstellen sollte, bin ich allerdings der erste, der sich die Kamera nochmal näher anschaut. Die Lichtstärke ist übrigens (bei dpreview gab's eine Grafik dazu) trotz der ungünstiger scheinenden Öffnungswerte über den größten Teil des Brennweitenbereichs nicht schlechter als bei der TZ101.

    Cheers,
    d. d.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CBR Fashion GmbH, Hannover-Isernhagen/Kirchhorst
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. Team H&C talents der Höchsmann & Company KG, Berlin
  4. über grinnberg GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD My Book 6TB HDD extern für 111€, Apple MacBook Air (M1, 2020) 13,3 Zoll 8GB 256 GB SSD...
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite für 179,99€, Super Mario 3D All-Stars für 39,99€, Paper Mario
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 3 15,6 Zoll 8GB 512GB SSD für 599€, WD My Book 8TB für 129€)
  4. (u. a. Patriot Viper VP4100 1TB PCIe 4.0 SSD für 159,90€, Alphacool Eisbaer 240 CPU...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Programmierfehler: Warum Frau True nicht in die iCloud darf
    Programmierfehler
    Warum Frau True nicht in die iCloud darf

    Wer True mit Nachnamen heißt, hat in Apples iCloud ein Problem. Durch einen Fehler kann sich die Nutzerin Rachel True seit sechs Monaten nicht anmelden.

  2. Amiga, Atari, Mac: LLVM bekommt Support für Motorola 68000
    Amiga, Atari, Mac
    LLVM bekommt Support für Motorola 68000

    Die auch als M68k bekannte CPU-Architektur ist weiter für das Retro-Computing beliebt und bekommt nun Unterstützung von LLVM.

  3. Notebook: Surface Laptop 4 bekommt wieder angepassten Ryzen
    Notebook
    Surface Laptop 4 bekommt wieder angepassten Ryzen

    Es sind bereits Details zum kommenden Surface Laptop 4 mit 3:2-Panel bekanntgeworden. Demnach können sich Interessierte schon ab April darauf freuen.


  1. 10:07

  2. 09:51

  3. 09:36

  4. 09:19

  5. 08:51

  6. 08:36

  7. 08:23

  8. 07:16