1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die…

Lichtfeld-Prinzip

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lichtfeld-Prinzip

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.14 - 06:48

    <Zitat>
    "Jeder Lichtstrahl, der in die Kamera hereinkommt und auf den Sensor trifft, nimmt eine andere Flugbahn durch die Kamera. Unser Sensor erfasst alle diese Daten und grenzt mit Hilfe eines bestimmten Algorithmus ab, welcher Teil von rechts und welcher von links kommt." Der Sensor erfasst also zusätzlich zur Farbe und Intensität die Richtung, aus der das Licht kommt.
    </zitat>

    Genau das passiert doch auch beim Raytracing...auch da wird jeder
    Lichtstrahl,sein Einfallwinkel, seine Stärke, Helligkeit Farbe und
    Fokuspunkt berechnet.

    Also folgere ich daraus, dass die Lichtfeldfotografie im Prinzip eigentlich
    nichts anderes ist, als eine Art Raytracing auf Hardwarebasis.

    Fehlt eigentlich nur noch Projektionsmöglichkeit der Lichtstrahlen auf
    Primitves und Meshes etc., um nicht nur ein planes Bild zu erzeugen,
    sondern ein "räumlich geformtes".

    Dann würde es richtig interessant werden.Denn den "Weltenraum" eines
    Bildes eine andere Form gehen zu können, als nur eine plane Fläche, bietet
    ungeahnte Möglichkeiten und geht weit über das hinaus, als nur das plumpe Texturieren eines Primitves oder Meshes.
    Wer sich mal mit einem Raytracer beschäftigt hat(z.B. POV-Ray) hat
    davon auch eine Vage vorstellung,, was ich da für Möglichkeiten bieten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.14 06:55 durch Pergamon.

  2. Re: Lichtfeld-Prinzip

    Autor: MarkusXXX 20.09.14 - 19:39

    Pergamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also folgere ich daraus, dass die Lichtfeldfotografie im Prinzip
    > eigentlich
    > nichts anderes ist, als eine Art Raytracing auf Hardwarebasis.

    Das eigentliche Raytracing passiert in der Welt vor der Kamera. Da kommt ein Lichtstrahl von der Lichtquelle, wird an den Objekten reflektiert und landet schließlich in der Kamera. Die Kamera selber nimmt dann nur noch das Endergebnis entgegen.

    > Fehlt eigentlich nur noch Projektionsmöglichkeit der Lichtstrahlen auf
    > Primitves und Meshes etc., um nicht nur ein planes Bild zu erzeugen,
    > sondern ein "räumlich geformtes".

    Das ist keine 3D-Szene wie im Raytracer. Man kann da zwar Tiefeninformationen erhalten, aber das ist nicht so arg genau und wird auch immer schlechter, je weiter weg das Objekt ist. Was die 3D-Fähigkeiten angeht muss man sich das eher so wie bei einer Stereokamera vorstellen.

    > Dann würde es richtig interessant werden.Denn den "Weltenraum" eines
    > Bildes eine andere Form gehen zu können, als nur eine plane Fläche, bietet
    > ungeahnte Möglichkeiten und geht weit über das hinaus, als nur das plumpe
    > Texturieren eines Primitves oder Meshes.
    > Wer sich mal mit einem Raytracer beschäftigt hat(z.B. POV-Ray) hat
    > davon auch eine Vage vorstellung,, was ich da für Möglichkeiten bieten

    So eine Lichtfeldkamera nimmt nicht das Lichtfeld des gesamten Raumes auf, sondern nur den Teil, der in die Kamera fällt. Du kannst beim Raytracer ja auch nicht bei einem fertigen Bild die Perspektive ändern.

  3. Re: Lichtfeld-Prinzip

    Autor: violator 21.09.14 - 12:27

    MarkusXXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist keine 3D-Szene wie im Raytracer. Man kann da zwar
    > Tiefeninformationen erhalten, aber das ist nicht so arg genau und wird auch
    > immer schlechter, je weiter weg das Objekt ist.

    Was ja nicht schlimm ist, bei ner richtigen Kamera seh ich auch keinen Unterschied ob ich bei nem Berg im Hintergrund auf die Spitze oder irgendwo 500m weiter unten fokussiere. Da hat die Tiefenschärfe auch immer weniger Auswirkungen, je weiter der Fokus entfernt ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator - Kommunikationssysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    LOGSOL GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  4. Mitarbeiterin für die Prüfungsordnungsabbildung (d/m/w)
    Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 16.09.)
  2. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  3. 53,99€ (Release 22.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020