1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lytro-Lichtfeldkamera…
  6. Them…

Mangels anderer Kommentare...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: dr. phibes 17.11.12 - 15:24

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Leute kaufen sich keine Lichtfeldkamera. Sorry, denen ist sowas zu
    > teuer...
    >
    > Die kaufen sich ja auch Laptops unter 1000 Euro und erwarten, dass der nach
    > einem Jahr noch wie am ersten Tag funktioniert. Lachhaft.
    > Oder: Dass darauf nichts ruckelt und das Display tolle Farben hat und
    > Blickwinkelstabil ist.

    Bitte mal die Summe updaten:
    Asus Zenbook mit IPS ist nur noch 14 Euro drüber und funktioniert genau so. :)

  2. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: wasabi 17.11.12 - 16:41

    > *facepalm*
    > Wann erlebe ich es mal, dass mal jemand über seinen Tellerrand schaut?
    Normalerweise schreib ich sowas selbst, schön dass ich auch mal selbst das "Opfer" eienr solcehn Anschludigung bin :-)

    > Ist dir das nie passiert? Du machst ein Schnappschuss und auf dem Display
    > fällt es dir nicht auf. Später übertragen auf den PC/Notebook siehst du es:
    > Die Kamera hat mal wieder irgendwas fokussiert, nur nicht das, was du
    > fotografieren wolltest.

    Doch, ist mir schonmal passiert. Ich habe ja am Ende auch geschrieben, dass die Technik an sich schon cool ist und wenn ohne Nachteile in "normale" Kameras Einzug erhält ist das auch schön. Aber mir geht es zunächst mal vor allem um die Lytro selbst. Wegen nur eines praktischen Features (so oft kommt es auch nicht vor, dass ich im Nachhinein merke, dass falsch fokussiert wurde) kaufe ich eine 400$-Kamera, die ansonsten offenbar in allen Belangen schlechter ist als andere Kameras in der Preisklasse? Oder soll ich sie mir wirklich neben dem Smartphone und der DSLR noch eine dritte Kamera kaufen - letztlich auch nur für Schnappschüsse, aber dafür ganz schön teuer?

  3. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: wasabi 17.11.12 - 16:55

    > Solche Leute kaufen sich keine Lichtfeldkamera. Sorry, denen ist sowas zu
    > teuer...

    Aber wer denn dann? Ich habe ja extra nach der Zielgruppe gefragt. Die Situation "Schnappschuss und nachher merken, dass es nicht scharf ist", betrifft ja meistens solche Leute. Die Leute, die ihre Fotos am PC nachbearbeiten, haben auch selten solche Fokussierungsprobleme. Und abgesehen davon kaufen die sich eine DSLR. Und keine 1MP-SChnappschusskamera für 400$.

    Klar, als Foto-Nerd dann vielleicht schon. Da hat man vielleicht eh mehrere Kameras, z.B. auch mal eine alte analoge Lomo oder sowas, für einen besonderen Look. Und ebsonderem Spaß an der analogen "Überraschung" oder gar Entwicklung im eigenen Badezimmer. Die würden dann vielleicht 400$ für eine "recht spezielle" Kamera ausgeben. Vielleicht auch fü rdie Lytro als Spielerei und Faszinorium zu Beginn. Aber was würden die denn langfristig damit machen? Unterscheiden sich die fertigen Fotos von anderen Digialfotos, bei denen schon bei der Aufnahme richtig fokussiert wurde? Denken sich die Leute etwa "Heute nehme ich mal die Lytro auf die Party für ein paar Fotos mit, weil da könnte es zu Situationen kommen, in denen meine anderen Kameras nicht richtig fokussieren"?

  4. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: DF 17.11.12 - 17:14

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Solche Leute kaufen sich keine Lichtfeldkamera. Sorry, denen ist sowas
    > zu
    > > teuer...
    >
    > Aber wer denn dann? Ich habe ja extra nach der Zielgruppe gefragt. Die
    > Situation "Schnappschuss und nachher merken, dass es nicht scharf ist",
    > betrifft ja meistens solche Leute. Die Leute, die ihre Fotos am PC
    > nachbearbeiten, haben auch selten solche Fokussierungsprobleme. Und
    > abgesehen davon kaufen die sich eine DSLR. Und keine
    > 1MP-SChnappschusskamera für 400$.
    >
    > Klar, als Foto-Nerd dann vielleicht schon. Da hat man vielleicht eh mehrere
    > Kameras, z.B. auch mal eine alte analoge Lomo oder sowas, für einen
    > besonderen Look. Und ebsonderem Spaß an der analogen "Überraschung" oder
    > gar Entwicklung im eigenen Badezimmer. Die würden dann vielleicht 400$ für
    > eine "recht spezielle" Kamera ausgeben. Vielleicht auch fü rdie Lytro als
    > Spielerei und Faszinorium zu Beginn. Aber was würden die denn langfristig
    > damit machen? Unterscheiden sich die fertigen Fotos von anderen
    > Digialfotos, bei denen schon bei der Aufnahme richtig fokussiert wurde?
    > Denken sich die Leute etwa "Heute nehme ich mal die Lytro auf die Party für
    > ein paar Fotos mit, weil da könnte es zu Situationen kommen, in denen meine
    > anderen Kameras nicht richtig fokussieren"?

    +1

  5. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: DF 17.11.12 - 17:25

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Leute kaufen sich keine Lichtfeldkamera. Sorry, denen ist sowas zu
    > teuer...
    >
    > Die kaufen sich ja auch Laptops unter 1000 Euro und erwarten, dass der nach
    > einem Jahr noch wie am ersten Tag funktioniert. Lachhaft.
    > Oder: Dass darauf nichts ruckelt und das Display tolle Farben hat und
    > Blickwinkelstabil ist.

    Ich wüsste nicht, was das mit dem Preis zu tun hat. Ein 500 ¤ Notebook funktioniert ebenso wie ein 2.000 ¤ Notebook auch nach einem Jahr wie am ersten Tag. Natürlich hat ein teureres Notebook höchstwahrscheinlich bessere Hardware und kann somit länger den Mindestanforderungen aktueller Software (z.B. Spiele) standhalten als ein günstiges. Aber wenn Software X am ersten Tag flüssig auf dem Gerät lief, wird sie das auch nach einem Jahr tun.

  6. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: janpi3 17.11.12 - 17:25

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die kaufen sich ja auch Laptops unter 1000 Euro und erwarten, dass der nach
    > einem Jahr noch wie am ersten Tag funktioniert. Lachhaft.
    >
    > Was ist denn das für eine Aussage?
    >
    > Ich kaufe mir alle 2 Jahre einen für 400 Euro. Der läuft nach 2 Jahren noch
    > wie am ersten Tag, da hatte ich noch nie Probleme mit.
    >
    > Oder habe ich einfach nur die Ironie überlesen?

    400 Euro? und den Generator hast auch immer dabei oder was?
    Lächerlich.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  7. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: theonlyone 17.11.12 - 22:21

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die kaufen sich ja auch Laptops unter 1000 Euro und erwarten, dass der nach
    > einem Jahr noch wie am ersten Tag funktioniert. Lachhaft.
    >
    > Was ist denn das für eine Aussage?
    >
    > Ich kaufe mir alle 2 Jahre einen für 400 Euro. Der läuft nach 2 Jahren noch
    > wie am ersten Tag, da hatte ich noch nie Probleme mit.
    >
    > Oder habe ich einfach nur die Ironie überlesen?


    Laptop nach 2 Jahren ist schon etwas glückssache.

    Gehen doch relativ fix mal teile kaputt, wobei da die Preisklasse des Laptop kaum einen einfluß drauf hat.

    Aber wenn nach spätestens 4 Jahren absolut nichts kaputt ist, hat man schon richtig glück, oder das Gerät so gut wie nie benutzt ^^

  8. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.11.12 - 23:52

    Na ja, wie soll das auch gehen, den Blickwinkel da großartig zu verändern? xD

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.11.12 - 23:54

    Ich halte von solchen Geräten rein gar nichts. Damit kann man sich den allerwertesten abwischen. Aber produktiv arbeiten ohne sich die Augen am glare TN-Display kaputt zu machen, mit einer Farbwidergabe von effektiv 200 Farben und einer Blickwinkelstabilität wie diese Wackelbilder.... Nein Danke.

    Was ich sagen will ist, dass das einfach lächerlich ist zu glauben, solche Leute kaufen sich so eine teure Kamera.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.11.12 - 23:55

    Also bei 1000¤ Geräten ist das noch nie passiert. Wir haben hier noch Geräte von 2004. Funktionieren immer noch super. Will nur keiner mehr mit schleppen son Teil. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Ich trau mich dann mal

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.11.12 - 23:57

    Ach wirklich? Mein Zenbook Prime mit IPS kostet immer noch 1250. Und das Teil ist einfach super. Akkus gehen so oder so ständig kaputt. Die Technik ist dank Ölindustrie noch stand der späten 80er...

    Egal, lass ich halt für 200 euro nen neuen einbauen und auch gleich für weitere mehrere hundert noch die SSD deutlich vergrößern.

    Der i7 ist so schnell, dass ich gar nicht mehr weiß wohin mit der Leistung... Von daher...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Potential nicht gesehen

    Autor: y.m.m.d. 19.11.12 - 09:20

    it-boy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich das richtig verstanden, dass damit zu jedem Bildpunkt eine
    > Entfernung im Bild festgehalten wird? Denn dann wäre es doch regelrecht
    > naiv zu Fragen was man damit soll.

    Wenn das wirklich so ist, könnte man dann nicht mit einigen wenigen Fotografien ein detailgetreues 3D-Modell von beliebigen Objekten anfertigen?

    Würde mich mal interessieren :)

  13. Re: Potential nicht gesehen

    Autor: it-boy 19.11.12 - 09:58

    Zum einen für 3D Modelle im Handumdrehen. Das Zusammensetzen der Einzelbilder ist leicht automatisierbar.
    Zum Anderen würden Filter, die nicht nur auf Farbe oder Helligkeit abbilden, sondern (auch) auf Entfernung, ein noch nicht vorstellbares Effektspektrum auftun. (z.B. Verblauung nachträglich einfügen).

    Ich glaube man sollte schon mal Aktien an den Patentinhabern erwerben. :)

  14. Re: Mangels anderer Kommentare...

    Autor: bernd71 19.11.12 - 10:49

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hive schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...möchte ich doch etwas dazu sagen.
    > >
    > > Nach FULL-HD Kameras und sonstigem Schnickschnack: Das ist mal
    > Innovation
    > > in Sachen Fotografie!
    > >
    > > Manch einer mag mich korrigieren und meinen, sowas habe es schon eher
    > > gegeben.
    > > Ja sicher, aber serien- und massentauglich nicht!
    > >
    > > Das wollte ich nur mal festhalten, damit es nicht ganz sang- und
    > klanglos
    > > untergeht.
    > >
    > > Danke @ Golem für den Beitrag.
    >
    > Ich warte noch bis Mitte nächsten Jahres, wenn die Fotoqualität dieser
    > Kameras zugenommen hat. Dann hol ich sie mir! Und dann geht's richtig los!
    > Freu mich drauf.

    Kann man denn wirklich soviel erwarten? Das Problem ist doch das die Bildauflösung abhängig ist von der Tiefenauflösung. Je höher die Tiefenauflösung desto kleiner die Bildauflösung. Bei der aktuellen Kammera beträgt die Chipauflösung zu Bildauflösung ca. 10:1. Wenn man bei dieser Auflösung bleibt dann benötigt man für 3MPixel Bilder ca. 30Mpixel Chipauflösung. Das kann man auch nicht vaiieren da das die Vorsatzlinsen festlegen. Bei höheren Chipauflösungen kommt man dann auch schnell in den Bereich der Beugungunschärfe. Wenn ich das richtig verstanden habe geben die Vorsatzlinsen auch die Blende vor, liegt glaube ich bei Blende 4 und kann auch nicht so ohne weiteres verbessert werden. Also benötigt man für hohe Bildauflösungen größere Chips die den Preis deutlich erhöhen dürften.

  15. Re: Noche eine Anwendung

    Autor: Bouncy 19.11.12 - 14:45

    Eine Anwendung hätte ich noch, die keiner aufgeführt hat, gerade bei dem Insekt: Wissenschaftler fotografieren häufig zwar professionell, aber bei seltenen Insekten auf abgelegenen Inseln - letztens ne Doku über Neuguinea gesehen - einmalig, da das Tier meist in die Freiheit entlassen wird, weil man es sowieso nicht mitnehmen kann auf die Rückreise. Dann lernen Studenten und andere Wissenschaftler die Merkmale anhand dieser Fotos. Aber gerade wenn man auf die Grille im Artikel zoomt sieht man wie praktisch es sein kann, es nachträglich wie unter einem Mikroskop zu betrachten, und dann auch noch in verschiedenen Perspektiven - imho eine geniale Entwicklung in dieser Nische, und ich bin mir sicher es gibt noch x andere ähnliche Nischen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 14:46 durch Bouncy.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP Specialist / Anwendungsbetreuer (m/w/x)
    NewCoffee GmbH & Co. oHG, Ketsch
  2. Sachgebietsleiter (m/w/d) Samariter-Adressmanagement (SAM) / Database Management
    ASB Deutschland e.V., Köln
  3. Prozessspezialist SAP IS-U (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Webdesigner / Grafikdesigner (m/w/d)
    ALTEC Aluminium-Technik GmbH & Co. KGaA, Mayen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 10,99€
  3. (u. a. Age of Empires II: Definitive Edition für 11€, Desperados III für 15,99€, Commandos...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de