1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MacOS Catalina: Fujitsu rettet Scansnap…

ARM Umstieg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARM Umstieg

    Autor: tomatentee 29.07.20 - 08:30

    Wir werden sehen ob sie auch einen ARM Treiber bringen. Sonst wird die Freude wohl nur kurz währen.

  2. Re: ARM Umstieg

    Autor: ad (Golem.de) 29.07.20 - 08:38

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir werden sehen ob sie auch einen ARM Treiber bringen. Sonst wird die
    > Freude wohl nur kurz währen.

    Vielleicht ist es nicht ganz so schlimm. Es geht ja hier weitgehend um Altgeräte, die mit (dann) alten Macs weiterverwendet werden können. Und Apple will die Intel-Plattform noch viele Jahre lang unterstützen und es sollen sogar noch neue Macs mit diesen Prozessoren erscheinen.

    Und irgendwann ist auch der letzte Scansnap tot ;)

  3. Re: ARM Umstieg

    Autor: Slartie 29.07.20 - 20:48

    Je nachdem, wie diese Software gebaut ist, kann es gut sein, dass die über Rosetta 2 lauffähig sein wird. Wenn Kerneltreiber Teil der Software sind, sieht's dafür düster aus, aber danach klingt es nicht, wenn man bedenkt, dass auch unter bisherigen MacOS-Versionen solche Treiber schon lange in 64 Bit gebaut gewesen sein müssen. Es hätte also schon längst nicht mehr möglich sein dürfen, die Scanner mit einer alten 32-Bit-Software auf aktuelleren MacOS-Versionen zu betreiben, sollte da ein Kerneltreiber im Spiel gewesen sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GETEC net GmbH, Hannover
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    1. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
      Corona
      Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

      In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.

    2. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
      Nach Microsoft
      Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

      Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

    3. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
      Smartphone
      Huawei gehen die SoCs aus

      Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.


    1. 13:37

    2. 12:56

    3. 12:01

    4. 14:06

    5. 13:41

    6. 12:48

    7. 11:51

    8. 19:04