Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mamiya Leaf Credo: Fotografieren mit bis…

Zum Häuser tapezieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.04.12 - 08:23

    Ich hab zwar mit Fotografie nichts am Hut aber ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, wozu ein Bild 80 MP groß sein sollte. Klar geht die Bearbeitung bei höherer Auflösung besser, aber 80 MP?

  2. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: NadineMüller 24.04.12 - 08:41

    Entsprichen 80MP nicht einer 10x Vergrößerung im Vergleich zu einer 8MP Kamera?

    Ist doch ned schlecht ein Foto zu schießen und wahnsinnig reinzoomen zu können.

  3. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: keiner 24.04.12 - 08:48

    NadineMüller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch ned schlecht ein Foto zu schießen und wahnsinnig reinzoomen zu
    > können.

    Und dann? Scharf wird es daher trotzdem nicht...

  4. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Floh 24.04.12 - 09:10

    Das ist für Mittelformatkameras und doch das ist scharf. Der Sensor ist dabei, von der Fläche her, doppelt so groß wie bei Kleinbild (Vollformat) und ca. fünf mal so groß wie heutzutage günstig erhältliche DSLR´s.
    Vorteile:
    - Bessere Freistellung, da eine viel geringere Schärfentiefe
    - Kunde kann den Ausschnitt im Nachhinein beliebig ändern, da auch ein Crop auf 30% der ursprünglichen Bildgröße noch genug Qualität bietet.
    - Großformatige Drucke

    Nachteile:
    -Riesige Dateien und dadurch wenig Bilder/s
    -für Sport ungeeignet
    -extreme Telebrennweiten sind nicht vorhanden und die wenigen Teleobjektive sind sehr sehr teuer.

    Da aber das Gehäuse ohne Objektiv der günstigsten Mittelformatkamera ca. bei 10k anfängt, werden die meisten soetwas wohl nie zu Gesicht bekommen.

  5. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: exothermal 24.04.12 - 09:22

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab zwar mit Fotografie nichts am Hut aber ich kann mir irgendwie nur
    > schwer vorstellen, wozu ein Bild 80 MP groß sein sollte. Klar geht die
    > Bearbeitung bei höherer Auflösung besser, aber 80 MP?


    Naja, für's Fotoalbum daheim wird das wohl in der Tat niemand brauchen. In der Werbung sind solche Größen dagegen manchmal schon notwendig. Eine geöhnliche Plakatwand, wie sie sämtlichen Städten rumhängen hat z.B. Abmessungen von 3,57m x 2,55m. Jetzt mal eine Auflösung von 160dpi angenommen, landet man bei 22520x16062px (=361716240), also 361 Megapixeln, die die Druckdatei dann haben sollte. Bei Ausstellern auf Messen, in Schaufenstern oder auf Bannern, die außen an irgendwelchen Kaufhäusern hängen wirst Du auch überall auf vergleichbare Zahlen kommen.
    Von daher gibt es schon einige Bereiche, wo sowas Sinn macht. Zwar nichts mehr, womit Otto Normalverbraucher was am Hut hätte, aber bei den Preisen die die Teile kosten sollen, wird der wohl eh nicht zur Zielgruppe gehören...

  6. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: M.P. 24.04.12 - 09:30

    Hmm,
    ein 1/2,33 Zoll Sensor mit 20 MegaPixeln macht meiner Ansicht nach deutlich weniger Sinn, als ein solch großer Sensor mit 80 MegaPixeln.

    Natürlich nicht für Feld-Wald und-Wiesen-Fotografie.

  7. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: kendon 24.04.12 - 10:08

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab zwar mit Fotografie nichts am Hut

    aber schön dass du trotzdem (oder grade deswegen?) der alten golem-tradition treu bleibst, dass bei jeder news über mittelformat-rückteile gefragt wird wofür man denn so viele pixel brauchen soll.

  8. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.04.12 - 10:14

    +1

    Es gibt eigentlich nie genug Pixel, und wer so eine Kamera hat hat auch kein MacBook Pro mit 4 GB RAM mehr sondern was ordentliches wie ein Notebook mit 16 oder 32 GB RAM für Unterwegs und zuhause / am Arbeitsplatz einen Rechner mit 128 GB RAM. Da sind 80 Megapixel peanuts.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.12 10:16 durch Lala Satalin Deviluke.

  9. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.04.12 - 10:15

    Ich habe gefragt, weil ich es wirklich wissen wollte. Stell dir das mal vor. Überhaupt nicht traditionsgemäß, ich weiß, aber man ist ja offen für Neues.

  10. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: indeed934 24.04.12 - 10:26

    Ich habe zwar keine Ahnung vom Thema, aber man schaut Werbeplakate sicher nicht von nah an, sondern steht einige Meter weiter weg, da ist dann die Auflösung auch nicht mehr so wichtig.

    Aussenwerbung
    Digitaldrucke im Bereich Außenwerbung werden mit einer Auflösung von 30 dpi oder je nach Größe bis zu 150 dpi gedruckt. Bei einem Betrachtungsabstand von mehreren Metern nimmt das Auge wieder ein scharfes Druckbild wahr.

    Indoor und Messe Bereich
    Digitaldrucke im Bereich Messe/ Indoor werden alle mit einer Auflösung von über 600 dpi gedruckt um den hohen Standards bei nahen Betrachtungsabständen, beispielsweise auf Messen, gerecht zu werden



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.12 10:37 durch indeed934.

  11. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.04.12 - 10:34

    Bei Werbeplakaten ja, bei Tapeten nein.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: mr-aston 24.04.12 - 11:11

    NadineMüller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entsprichen 80MP nicht einer 10x Vergrößerung im Vergleich zu einer 8MP
    > Kamera?
    >
    > Ist doch ned schlecht ein Foto zu schießen und wahnsinnig reinzoomen zu
    > können.

    Damit etwas doppelt so gross wird braucht es vier mal soviele Pixel. Demnach hat man mit 10mal mehr Pixel etwa eine 3fache Vergrösserung des Bildes.

  13. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Klonky 24.04.12 - 11:21

    Naja. Das sind ja nun Spiegelreflex Kamera, aber ich versteh die Technik nicht. Dieser Wahn zu mehr Megapixel und mehr Bildrauschen nervt langsam echt. Da wird geworben mit 10 Megapixel und was bekommt man? Nen reines Bildrauschen...

  14. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Der Spatz 24.04.12 - 11:55

    Ist das gleiche wie bei den Autos.

    500+PS braucht auch keine Mensch (im normalen Strassenverkehr) in einem Kleinwagen.

    Trotzdem ist sowas der Traum vieler und einem Herrn Schumacher/Vettel/... bei der Formel 1 nutzt die 500+ PS dann doch aus und braucht eigentlich sogar noch viel mehr :-)

    Bei den Rückteilen mit den großen Sensoren sind die einzelnen Pixel noch recht groß. Eingesetzt werden sollche Kameras hauptsächlich in Studios bei denen dann auch noch so viel Blitzlicht-Leistung zur Verfügung, dass die Sonne von der Helligkeit eher ein trauriger dunkler Fleck ist.

    Rauschen bei ISO 100 ist nicht vorhanden (jedenfalls nicht sichbar und das die Teile nicht für Available Light in der Dämmerung gedacht sind sieht man auch an der maximalen ISO Einstellung von ISO 800) . Und da kein Rauschen bei 80MP durch die Verringerung der Auflösung nicht zu weniger "kein Rauschen" führt kann man sich das Argument sparen.

    Erwähnenswert ist dass die Teile 12,5 Blendne Kontrastumfang haben (So eine APS-C DSLR kriecht bei 8-9 Blenden rum und jede Blende mehr ist eine Verdoppelung). Der Sensor verträgt also pi mal daumen den achtfachen Kontrastumfang eines üblichen DSLR Sensors. Bedeutet: Was bei DSLRs im Bild schon ein abgesoffenes Schwarzes etwas ist hat bei der Kamera noch Detailzeichnung und der Himmel ist gleichzeitig auch keine weiße Fläche sondern hat noch sichtbare Wolken im Blau.

    Auch bewirkt die hohe Auflösung eine hohe Detailzeichnung (so die Objektive mitspielen - bei dem Preissegment dürfte dies auch der Fall sein) was einerseits beim beschneiden Vorteile bringt, andererseits auch beim Verkleinern noch Reserven bietet.

    Zumindest mir fällt bei den Mittelformat-Sensoren auch oft auf, das die Tonwerte (Also die feine Abstufung von Farbübergängen und Helligkeitsunterschieden) gefühlt um einiges feiner ist als bei den DSLRS war ('MEin Stand ist hier auf dem Niveau von vor drei Jahren - damals habe ich mal mit einer DSLR "dieselben" Bilder gemacht wie ein Bekannter mit einem geliehenen Mittelformat Rückteil und wir haben dann die Ergebnisse am Rechner verglichen).

  15. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: der_Volker 24.04.12 - 12:18

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab zwar mit Fotografie nichts am Hut aber ich kann mir irgendwie nur
    > schwer vorstellen, wozu ein Bild 80 MP groß sein sollte. Klar geht die
    > Bearbeitung bei höherer Auflösung besser, aber 80 MP?


    So viel ist das gar nicht, wenn du eine Messewand bedrucken musst vor der gerade mal 2 Meter Platz ist, dann willst du da echt keine 144dpi haben.

  16. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Eheran 24.04.12 - 12:48

    @Der Spatz:
    Eine Nikon D7000 hat bei ISO 100 ebenfalls kein Rauschen.
    Die D7000 hat bei ISO 100 (tatsächlich sind es dann ISO 83) einen Dynamikumfang von 13,87 Ev (hier Ev = Blenden).
    Sie hat einen DX Sensor (also fast so klein wie APSC).

    Man kann die Werte auch mit anderen Messungen von www.dxomark.com vergleichen.
    Leider ist die Messung des Dynamikumfangs für Bayersensoren auch nicht standardisiert, aber da alle Werte von DxOMark untereinander verglichen werden können... sie hat >13 Ev!
    Und sie hat einen der besten Senoren, die es gibt und wohl den besten im bereich kleiner als FX.
    Obwohl die Kamera vom 10.2010 ist. :)
    Die aktuelle Nikon D800 mit FX Sensor hat den aktuell besten Sensor und erreicht 14,3Ev bei ISO 100 (ISO 74).
    Die aktuelle Canon EOS 5D Mark III kackt dagegen nurnoch ab (z.B. nur 11,7Ev bei ISO 100 (ISO 80).

    Hier z.B. der Link zur D7000:
    http://www.dxomark.com/index.php/Cameras/Camera-Sensor-Database/Nikon/D7000

    Ansonsten:
    hätte dieses Rückteil mit 80MP eine Pixeldichte wie dieser 20MP 1/2,3" Sensor...
    Der hat ~23mm² Fläche vs 53,7 x 40,4 mm = 2170mm²
    Der Mittelformatsensor müsste also 20MP * (2170/23) = 1900MP haben.
    Oder anders ausgedrückt:
    Jeder Pixel dieses Rückteils nimmt 23x mehr Licht auf, als einer dieses 1/2,3" Sensors!
    Wenn man also mit diesem großen Sensor ein Bild mit Blende 5,6 macht...
    Bekommt jeder Pixel so viel licht ab, wie bei dem kleinen Sensor mit Blende 1.
    Und es wird natürlich auch dann immernoch "100x besser" aussehen, obwohl man alles aus dem schwarzen nichts herauszaubern muss.

  17. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Rapmaster 3000 24.04.12 - 12:51

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm,
    > ein 1/2,33 Zoll Sensor mit 20 MegaPixeln macht meiner Ansicht nach deutlich
    > weniger Sinn, als ein solch großer Sensor mit 80 MegaPixeln.
    >
    > Natürlich nicht für Feld-Wald und-Wiesen-Fotografie.


    Mal davon abgesehen dass Mittelformatfotografie eh was anderes ist, als mit KB/Crop. Gerade im Portraitbereich.

  18. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: m9898 24.04.12 - 12:55

    exothermal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab zwar mit Fotografie nichts am Hut aber ich kann mir irgendwie
    > nur
    > > schwer vorstellen, wozu ein Bild 80 MP groß sein sollte. Klar geht die
    > > Bearbeitung bei höherer Auflösung besser, aber 80 MP?
    >
    > Naja, für's Fotoalbum daheim wird das wohl in der Tat niemand brauchen. In
    > der Werbung sind solche Größen dagegen manchmal schon notwendig. Eine
    > geöhnliche Plakatwand, wie sie sämtlichen Städten rumhängen hat z.B.
    > Abmessungen von 3,57m x 2,55m. Jetzt mal eine Auflösung von 160dpi
    > angenommen, landet man bei 22520x16062px (=361716240), also 361 Megapixeln,
    > die die Druckdatei dann haben sollte. Bei Ausstellern auf Messen, in
    > Schaufenstern oder auf Bannern, die außen an irgendwelchen Kaufhäusern
    > hängen wirst Du auch überall auf vergleichbare Zahlen kommen.
    > Von daher gibt es schon einige Bereiche, wo sowas Sinn macht. Zwar nichts
    > mehr, womit Otto Normalverbraucher was am Hut hätte, aber bei den Preisen
    > die die Teile kosten sollen, wird der wohl eh nicht zur Zielgruppe
    > gehören...

    160 dpi für ein Plakat? Lustig :D
    Und dann noch 361 MP benötigte Kameraauflösung, geil ^^.

    Ich habe als Fotograf schon mehrere Fotos für Großflächenwerbung mit über 4 Meter Durchmesser gemacht, mit einer "stinknormalen" DSLR für Otto Normalverbraucher.

  19. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Fotobar 24.04.12 - 13:45

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Ich habe als Fotograf schon mehrere Fotos für Großflächenwerbung mit über 4
    > Meter Durchmesser gemacht, mit einer "stinknormalen" DSLR für Otto
    > Normalverbraucher.


    Und was willst du uns nun damit sagen? Möglich ist es, ob es nun gut aussieht und die dpi reichen ist eine andere Sache...

  20. Re: Zum Häuser tapezieren?

    Autor: Eheran 24.04.12 - 13:52

    Für große Plakate sind es eher <50dpi.
    Natürlich sieht das gut aus, wenn auch das Foto gut aussieht!

    Im zweifel frage ich einen bekannten, der ist gelernter Drucker (oder wie es sich nennt) und Studiert jetzt sowas. Der wird es ganz sicher wissen, hat er doch schon hunderte solche Sachen gedruckt. :)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Global Service Milling GmbH, Pfronten, Seebach
  2. Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth
  3. KBV, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 99,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00