1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Manfrotto: Licht für DSLR-Filmer

Unverschähmte Preise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverschähmte Preise

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.08.11 - 08:51

    100 weiße LEDs mit jeweils 25 Candela (Lumen) gibt es für ¤ 19.99.

    http://www.dotlight.de/products/de/LEDs/LED-Ultrahell/LED-5mm/LED-5mm-weiss/100-x-Ultrahelle-weisse-LED-5mm-typ-25000mcd-15.html

    Alle die auf eine Platine verbraten kostet heute nicht einmal 50 Cent. Gehäuse mit befestigung und AAA-Halterungen inkl. Konstantstromquelle: 15¤. Damit wären wir bei ¤ 35,49 und hätten satte 2500 Candela (Lumen). Es fließt dann ein Strom von 2 Ampere, demnach würde ich acht Baby D NiMh-Zellen mit je 4000 mAh empfehlen, jeweils 4 in Reihe und davon 2 Reihen parallel. Macht also dann 8 Ah / 38,4 Wh. Mit Akkus käme man dann maximal auf 60¤ und hat circa 2500 Lumen (!!).

    Da die LEDs zusammen mit ihrem Vorwiderstand 9,6 Watt verbraten hält die Lampe mit den 38,4 Wh-Akkus 4 Stunden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.11 09:07 durch Lala Satalin Deviluke.

  2. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Netspy 30.08.11 - 09:06

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100 weiße LEDs mit jeweils 25 Candela (Lumen) gibt es für ¤ 19.99.
    >
    > www.dotlight.de

    Zitat von der Webseite:

    > Zudem ist sie eine optimale Alternative zu teueren, weissen Marken-LEDs und für Standard-Anwendungen hervorragend geeignet.

    Nein, ein solches LED-Licht ist keine Standardanwendung und keine Firma kann es sich erlauben, da solche Billig-LEDs einzubauen, um dann mit Garantieansprüchen überhäuft zu werden. Die Dinger fallen nämlich beim Einsatz als Beleuchtung reihenweise aus und werden nicht umsonst im Hunderterpack verkauft.

    > Alle die auf eine Platine verbraten kostet heute nicht einmal 50 Cent.

    Nur sind da nicht solche LEDs drauf.

    > Gehäuse mit befestigung und AAA-Halterungen inkl. Konstantstromquelle: 15¤.

    Haha, schau dir doch mal das Gehäuse mit den Gelenken an. Wie du das für 15 Euro herstellen willst, erschließt sich mir nicht.

    > Damit wären wir bei ¤ 35,49 und hätten satte 2500 Candela (Lumen). Es
    > fließt dann ein Strom von 2 Ampere, demnach würde ich acht Baby D
    > NiMh-Zellen mit je 4000 mAh empfehlen, jeweils 4 in Reihe und davon 2
    > Reihen parallel. Macht also dann 8 Ah / 38,4 Wh. Mit Akkus käme man dann
    > maximal auf 60¤ und hat circa 2500 Lumen (!!).

    Dann bau das doch und mach denen Konkurrenz! Jammer aber nicht rum, dass ein – anscheinend gutes und qualitativ hochwertiges – Produkt auch einen entsprechenden Preis hat. Solche sinnlosen Berechnungen mit fiktiven und komplett aus der Luft gegriffenen Preisen braucht hier kein Mensch.

  3. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: tribal-sunrise 30.08.11 - 09:08

    Übrigens erreicht Deine Konstruktion nach 1m gerade mal noch 25 Lux - insofern weiss ich jetzt nicht was daran besser sein soll als der vorgestellte Artikel ...

  4. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.08.11 - 09:13

    Aha, ich habe die LEDs schon lange im Einsatz und es ist noch keine einzige ausgefallen. Der einzige Nachteil ist die Farbtemperatur von 7000K, was sich bei Fotoanwendungen bemerkbar macht. Allerdings gibt es Einsatzgebiete in denen so eine Farbtemperatur gewollt ist.

    Du kannst gerne anfragen welche LEDs die verwenden. Mal sehen bei welchem Großhändler ich die dann finde und wie viel sie kosten!

    Die Gehäuse werden doch eh nur noch in China hergestellt... Da kann so ein Preis durchaus stimmen.

    Leider habe ich keine entsprechenden Ressourcen so ein Teil in Serie herzustellen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.08.11 - 09:15

    Die Lux sind ja abhängig von dem Abstrahlwinkel, dieser beträgt bei diesen LEDs 15 Grad.

    2500 Lumen entsprechen einer Glühlampe von etwa 80 bis 100 Watt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Netspy 30.08.11 - 09:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, ich habe die LEDs schon lange im Einsatz und es ist noch keine einzige
    > ausgefallen.

    Tja, dann setzt du die entweder nicht zur Beleuchtung ein oder hast unwahrscheinliches Glück mit deinem Los.

    > Du kannst gerne anfragen welche LEDs die verwenden. Mal sehen bei welchem
    > Großhändler ich die dann finde und wie viel sie kosten!

    Du wolltest hier Preise vorrechnen, also erkundige dich bitte selber.

    > Die Gehäuse werden doch eh nur noch in China hergestellt... Da kann so ein
    > Preis durchaus stimmen.

    Klar, weil die die Dinger ja auch millionenfach verkaufen und da Transportkosten etc. pp. nicht ins Gewicht fallen.

    > Leider habe ich keine entsprechenden Ressourcen so ein Teil in Serie
    > herzustellen.

    Wäre aber mal gut, wenn du so was in Angriff nehmen würdest. Dann würdest du nämlich schnell feststellen, dass die reinen Herstellungskosten immer nur einen Teil der zu deckenden Kosten ausmachen. So ein Produkt zu entwickeln, kostet nämlich auch einiges und dann kommen später noch Supportkosten, Garantiefälle, Anwaltsgebühren, Werbung, … dazu. Da würde ich gerne mal sehen, wie du da mit deiner Kalkulation hinkommst.

  7. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Head666 30.08.11 - 10:00

    Ich empfehle dir www.kickstarter.com

  8. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Paritz 30.08.11 - 10:16

    > Die Gehäuse werden doch eh nur noch in China hergestellt... Da kann so ein
    > Preis durchaus stimmen.
    >
    > Leider habe ich keine entsprechenden Ressourcen so ein Teil in Serie
    > herzustellen.

    Das macht nichts. Apple verfügt auch über keinerlei eigene Produktion, der Rest ist bekannt.
    Ein Milliardengewinn ist aus der Produktion von Foto-LED-Leuchten vermutlich eher nicht zu erwarten, aber vielleicht langts ja für den nächsten Urlaub.

  9. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Keridalspidialose 30.08.11 - 10:22

    Ich frage mich wirklich wieso du nicht eine Firma gründest. Stattdessen laberst du hier im Forum rum. Dabei könntest du den Markt für Fotozubehör revolutionieren, viele Fotografen würden dich huldigen. Also ran an den Lötkolben und die Spritzgussmaschine...

    ___________________________________________________________

  10. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: trollwiesenverschieber 30.08.11 - 10:29

    Quatsch - dafür daß man den Namen Manfrotto noch mitbezahlt sind die Teile sogar recht günstig.
    Wenn Du Dich über teure (aber gute...) LED-Beleuchtung aufregen willst, schau mal bei Litepanel, LEDZilla, Fillini, SWIT oder (um dem Ganzen die Krone aufzusetzen) Sachtler.

    Ich benutze eine F&V R3 mit Sony-Standard-Akkus und die reicht für meine Anwendungen vollkommen aus. Einziger Nachteil: Sie schaltet ohne Vorwarnung aus, wenn der Akku am Limit ist.

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  11. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Keridalspidialose 30.08.11 - 11:42

    Ah sehr gut jemand der sowas in der Praxis einsetzt.

    Wie lange hällt denn so ein Satz Batterien? Das Ausleuchten ist beim Fotografieren ja einer der wichtigsten und zeitintesivsten Schritte.

    ___________________________________________________________

  12. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: trollwiesenverschieber 30.08.11 - 12:15

    Ein Li-Ion-Akku NP-F550 hält an der R3 ca. 2 Stunden (voll aufgedreht - gedimmt etwas länger) - die sind auch noch in Preisregionen, die man bezahlen und man sich noch zwei/drei als Ersatz zulegen kann. Natürlich kann man auch alle anderen NP-F Akkus einsetzen - z.B. 750 oder 950 verwenden, nur wird das dann schon wieder teurer.

    Ich habe an meiner GH2 eine externe Akkulösung, mit der ich richtig lange Aufnahmezeiten (mehr als sechs Stunden - real getestet) hinbekomme - mal sehen, vielleicht kann ich da noch was "basteln", daß das Teil auch die R3 mit versorgt. 8,4V würde ja passen. :)

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  13. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.08.11 - 14:23

    Die LEDs, die man bei dotlight bekommt sind getestet und haben eine hohe Lebensdauer. Der Preis der LEDs wird gedrückt weil dies Auslaufmodelle mit einer hohen Farbtemperatur sind. Der normale Endverbraucher mag eine Farbtemperatur von 2000K (ich nicht) bei Fotos braucht man neutralweiß, 6000K. Diese LEDs sind aber mit 7000K zu "blau". Das kann man zwar korrigieren, liefert aber nicht die gleichen Ergebnisse wie mit 6000K-LEDs. Dann haben die LEDs immer Probleme mit der Farbverteilung. am Rand hat man meist eine höhere Farbtemperatur als in der Mitte. Dort schneiden die LEDs bei Dotlight auch nicht sonderlich gut ab. Für den Hobbyfotographen reichen die aber allemals aus.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.08.11 - 14:38

    Dazu bräuchte man aber erst einmal Startkapital ;).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Netspy 30.08.11 - 15:09

    Wenn du deine LEDs jetzt schon selber disqualifizierst, frage ich mich, warum du Manfrotto „Unverschähmte Preise“ unterstellst. Aber egal, ich finde den Preis durchaus angemessen und erschwinglich und wenn du das anderes siehst, kannst du dir ja deine eigene LED-Lampe basteln oder dir eine günstigeres Produkt suchen.

  16. Re: Unverschähmte Preise

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.08.11 - 15:15

    Nun ja für mich als Hobbyfotograf reichen die LEDs bei Dotlight vollkommen aus. Im Moment habe ich sie als Deckenlampe im Einsatz. 99 Stück (immer 3 in Reihe mit 10 Volt, 33 mal). Die Lampe ist so hell wie eine 100 Watt Glühlampe und verbraucht nur rund 10 Watt (Das, was das Schaltnetzteil aus der Dose saugt). Bisher keine Ausfälle an LEDs auch nicht an den letzten warmen Sommerabenden (25°C im Zimmer und oben an der Decke sicherlich weit mehr!), obwohl ich die LEDs mit einem Milliampere mehr quäle als ihre Spezifikation zulassen. Sie bekommen also 3,3 Volt bei ~21 mA.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Farbtemperatur

    Autor: Balkanfuzzi 30.08.11 - 19:10

    Versuchs doch mal mit einer Lee-Folie 1/8 C.T.O. Nr.223, könnte zur Korrektur reichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator / Junior Projektleitung (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Erlensee
  2. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer
  3. IT-Manager (m/w/d) Service Desk
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  4. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D SSD 1 TB für 99,99€,Snadisk Ultra 3D SSD 500 GB für 59,99€, WD My...
  2. 399,00€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Xiaomi Mi Watch für 89,25€, Xiaomi MI LED TV P1 55 Zoll für 499,90€)
  4. 25,64€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
    Fahrrad-Navigation im Test
    Rechenpower für Radfahrer

    Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.

  2. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  3. Starkvind: Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss
    Starkvind
    Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss

    Ikea hat mit Starkvind einen Luftreiniger für kleine Räume vorgestellt, der an das Trådfri-Gateway angeschlossen und per App gesteuert werden kann.


  1. 12:01

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:30

  8. 10:12