1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ME20F-SH: Canons Camcorder mit ISO 4…

Top camrip cam?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Top camrip cam?

    Autor: CarstenKnuth 31.07.15 - 07:25

    man liest ja immer über die ergreifung der camripper in kinos da kommt ja unteranderem infrarot zum einsatz um cams etc zusuchen.


    Könnte mir vorstellen das die cam dann bald für die rips genommen wird zumal sie ja auch recht handlich ist.


    was sagt ihr? oder seh ich da was falsch

  2. Re: Top camrip cam?

    Autor: MarioWario 31.07.15 - 07:30

    Filmt denn noch jemand Leinwände ab ?!?

  3. Re: Top camrip cam?

    Autor: trikolix 31.07.15 - 07:43

    Denke nicht das die dafür zum Einsatz kommen wird.
    Erstens viel zu teuer und zum anderen funktioniert für diesen zweck doch eine normale Kamera.
    Wenn man die Leinwand mit einer Infarotkamera abfilmen würde, hätte man ja nur einen Schwarz-Weiß Film. Da die gerippten Filme aber bunt sind, vermute ich, dass normale CamCorder zum Einsatz kommen.

  4. Re: Top camrip cam?

    Autor: elidor 31.07.15 - 07:58

    Da hast du was falsch verstanden. Die Infrarotkameras in Kinos werden von den Kinobetreibern eingesetzt um diejenigen zu finden, die die Leinwand filmen.
    Alternativ werden in Kinos Infrarotimpulse durch Löcher in der Leinwand geschickt, damit die Aufnahmen gestört werden (kann man nicht ohne erheblichen Qualitätsverlust filtern).
    Die Projektoren in Kinos sind hell genug, da braucht man keine Infrarotkameras ;)

  5. Re: Top camrip cam?

    Autor: Nasreddin 31.07.15 - 08:02

    Also irgendwie ist das hier alles ziemlich missverständlich Formuliert.
    Abgefilmt werden die Filme natürlich mit einer "normalen Kamera".
    Der Kinobetreiber, etc. Filmt aber halt das Publikum mit einer Infrarotkamera, auf der man dann denjenigen erkennen kann, der die Kamera vor sich auf dem Stativ stehen hat.

    Nur was war jetzt gemeint? Soll diese Kamera jetzt den Ripper in Farbe zeigen, oder soll mit dieser Kamera der Film aufgezeichnet werden? Also die Aufnahmen funktionieren doch auch so, wieso dann jetzt so nen Teil anschaffen? Wer sich solche Aufnahmen anschaut, interessiert sich eh null für die Quali. Und das bekommt man mit einer normalen Kamera auch hin. Und wenn die im Rucksack gefunden wird, kann man sich vielleicht noch irgendwie ne Story hinbiegen. Mit dieser Kamera dürfte das schon etwas schwieriger werden.

  6. Re: Top camrip cam?

    Autor: b1n0ry 31.07.15 - 08:23

    Abseits von all diesen Problemen, kann ich bis heute nicht verstehen, warum es keiner auf die Reihe bekommt einen 3D-Film anständig abzufilmen.
    Immer ist es verschwommen und/oder der Autofokus spielt verrückt.
    Und jedes Mal frage ich mich: Wieso klatscht sich keiner den Polfilter einer 3D-Brille vor die Linse und stellt auf manuellen Fokus um nachdem der Autofokus seine Arbeit erledigt hat?
    Ihr nehmt solch ein großes Risiko auf euch, dann macht es doch gleich gescheit damit es sich lohnt.
    Nicht, dass ich CamRips konsumieren würde, aber es ärgert mich halt sehr.
    Mit dem Polfilter bin ich mir zwar nicht sicher, aber es sollte grundsätzlich funktionieren.
    Ich habe mir auch eine "Anti-3D-Brille" aus zwei Brillen gebastelt und kann so zur Not Filme auch in 2D anschauen wenn ich gerade keine Lust habe einen 3D-only Film auch in 3D zu schauen.
    Man sieht zwar logischerweise nur eine Bildebene statt zwei, aber einen großen Unterschied macht die kleine Verschiebung eh nicht.
    Und dasselbe Prinzip müsste man auch auf die Kamera anwenden können denke ich...

  7. Re: Top camrip cam?

    Autor: nightfire2xs 31.07.15 - 11:15

    b1n0ry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht, dass ich CamRips konsumieren würde, aber es ärgert mich halt sehr.

    Also nochmal langsam....du konsumierst keine CamRips, ärgerst dich aber über die Qualität von CamRips. Woher genau hast du die Information über die Qualität von CamRips, wenn du keine CamRips konsumierst?
    Und die 2. Frage wäre dann, was glaubst du gibt dir das Recht dich über die Qualität von CamRips aufzuregen, welche du ja nicht konsumierst?

  8. Re: Top camrip cam?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.15 - 12:13

    Jeder der CamRip konsumiert, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  9. Re: Top camrip cam?

    Autor: b1n0ry 31.07.15 - 12:19

    Versuch dich doch noch dümmer zu stellen. Vielleicht schaffst du es ja; Es ist immerhin Freitag.
    Ich ärgere mich nicht über die Qualität der CamRips an sich sondern über die Unfähigkeit und die technische Inkompetenz derer die diese Aufnahmen erstellen.
    Die können von mir aus auch Hunde beim Scheißen filmen.
    Interessiere ich mich für kackende Hunde? Nein
    Ärgere ich mich über den unfähigen Kameramann? Ja

    Verstehst du es so langsam oder denkst du weiterhin, dass ich mir CamRips auf meinem 4K Monitor ansehe?

  10. Re: Top camrip cam?

    Autor: Niantic 31.07.15 - 14:58

    Nasreddin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also irgendwie ist das hier alles ziemlich missverständlich Formuliert.
    > Abgefilmt werden die Filme natürlich mit einer "normalen Kamera".
    > Der Kinobetreiber, etc. Filmt aber halt das Publikum mit einer
    > Infrarotkamera, auf der man dann denjenigen erkennen kann, der die Kamera
    > vor sich auf dem Stativ stehen hat.
    >
    > Nur was war jetzt gemeint? Soll diese Kamera jetzt den Ripper in Farbe
    > zeigen, oder soll mit dieser Kamera der Film aufgezeichnet werden? Also die
    > Aufnahmen funktionieren doch auch so, wieso dann jetzt so nen Teil
    > anschaffen? Wer sich solche Aufnahmen anschaut, interessiert sich eh null
    > für die Quali. Und das bekommt man mit einer normalen Kamera auch hin. Und
    > wenn die im Rucksack gefunden wird, kann man sich vielleicht noch irgendwie
    > ne Story hinbiegen. Mit dieser Kamera dürfte das schon etwas schwieriger
    > werden.

    der te hat sich das so vorgestellt dass diese kamera vom kinobetreiber mit einer infrarotkamera nicht gefilmt werden kann, weil er das prinzip nicht begriffen hat, dass man mit der IR Kamera die Wärmesignaturen von aufzeichnenden Kameras im Kinosaal sucht...

  11. Re: Top camrip cam?

    Autor: Hu5eL 03.08.15 - 11:43

    Du zahlst einen 3d-Zuschlag, um anschließend mit deinem "Brillenhack" nen 2d daraus zu machen?

    Weil an allen Fernsehern / Computer kann man aus dem 3d ganz efinach ein 2d machen, dafür brauch man keine extra Brille...

  12. Re: Top camrip cam?

    Autor: b1n0ry 03.08.15 - 12:08

    Ja das gilt natürlich nur für Kinobesuche.
    Manchmal habe ich halt keine Lust auf 3D und viele Filme werden im Kino nur in 3D angeboten.
    Und den Zuschlag zahle ich ja nicht freiwillig. Der wird mit mangels 2D Version "angeboten".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Allianz Beratungs und Vertriebs-AG, München-Unterföhring
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Be quiet Dark Rock Pro 4 59,90€ statt 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Abfall: Was aus Windrädern wird
    Abfall
    Was aus Windrädern wird

    Majestätisch drehen sich die Rotoren der Windkrafträder auf Feldern, Hügelkämmen oder im Meer. Doch wenn sie ausgedient haben, werden die riesigen Flügel aus einem Glaserfaser-Verbundstoff zu einem Problem. Ein norddeutsches Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, an dessen Ende die Rotorblätter als Zutat im Zement landen.

  2. Codemasters: Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt
    Codemasters
    Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt

    Auf Überfälle mit schnellen Autos will Fast and Furious Crossroads setzen, das erste Rennspiel auf Basis der Kinoserie. Hollywoodstars wie Vin Diesel und Michelle Rodriguez machen mit.

  3. Meeresschutz: The Ocean Cleanup bringt erstmals Plastikmüll an Land
    Meeresschutz
    The Ocean Cleanup bringt erstmals Plastikmüll an Land

    Das niederländische Projekt The Ocean Cleanup hat erstmals sein Müllsammelsystem auf hoher See geleert und das darin gefangene Plastik an Land gebracht. Daraus sollen nachhaltige Produkte hergestellt werden, deren Verkauf das Müllsammeln weiter finanzieren soll.


  1. 12:04

  2. 11:52

  3. 11:45

  4. 10:45

  5. 10:33

  6. 10:00

  7. 09:40

  8. 08:55