1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mentor: Amazon-Fahrer zum Abschalten der…
  6. Thema

Gegen Verkehrsregeln verstoßen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gegen Verkehrsregeln verstoßen?

    Autor: crazypsycho 09.05.21 - 17:21

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ausgenommen zum Be- und Entladen. Dafür darf man aussteigen.
    >
    > Das gilt nicht für Ladeprozesses, für die man das Fahrzeug verlässt oder
    > die länger als drei Minuten dauern

    Ein Ladeprozess hat es so an sich, dass man das Fahrzeug verlässt. Und in drei Minuten ist der Bote ja längst wieder weggefahren und schon beim nächsten Kunden.

    > >Nur das dieses Szenario in der Realität nicht vorkommt. Man hat vielleicht
    > mal zwei oder drei Kunden in einem Wohnblock.
    >
    > Ach so, ich lüge also mit meiner Zeitangabe. Auf der Basis kann ich ja eh
    > alles sagen, alles erfunden und du musst dich damit nicht auseinandersetzen

    Lügen nicht, du schätzt das halt nur falsch ein. Wer selbst mal Bote war, weiß das deine Zeiten nicht ansatzweise hinkommen und auch das man nicht in einem Wohnblock 10 Kunden hat.

    >
    > >Das die halb auf den Gehweg fahren, liegt daran das sie möglichst wenig
    > behindern wollen und dadurch die Autos besser vorbeikommen.
    >
    > Ja, den Leistungsträgern mit Nackensteak und Auto möglichst viel Platz
    > machen

    Jap, weil davon in der Regel mehr kommen. Fußgänger die in der kurzen Zeit vorbei wollen dürften weniger sein.

    > >Das zufällig genau dann ein Rollstuhlfahrer vorbeikäme wäre schon ein
    > außergewöhnlicher Zufall.
    >
    > und wenns so einen trifft ist das ein "außergewöhlicher Zufall".

    Jap, der muss dann halt mal ne Minute warten, wird er überleben.

    > Gilt die Argumentation eigentlich auch auf dem Radweg? Hast du dafür auch
    > so ne dumme Ausrede?

    Für die kurze Zeit die der Fahrer dort steht, erkenne ich da kein Problem.

    > und ja, stimmt passiert NIE dass man Rollstuhlfahrer behindert. Oder
    > irgendwen. Habe noch nie einen Falschparker getroffen, der irgendwen
    > behindert hätte. Null Unrechtsbewusstsein, auch bei dieser Dre*******
    > hier.

    Nie hab ich nicht gesagt, nur extrem selten. Wir reden ja auch nicht über Falschparker die den Platz länger blockieren, sondern von Boten die sehr schnell wieder weg sind.

    > imgur.com/6u3HmKF.jpg
    >
    > im roten Kasten: Der Rollstuhlfahrer, der fragt wann er denn weiterfahren
    > darf.

    Ich sehe einen Rollstuhlfahrer der in ein Geschäft reinfährt, mehr nicht.

  2. Re: Gegen Verkehrsregeln verstoßen?

    Autor: mj 09.05.21 - 19:55

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > crazypsycho schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------
    > Ich sehe einen Rollstuhlfahrer der in ein Geschäft reinfährt, mehr nicht.

    Komm ihn doch nicht mit Fakten.
    Irgendwas läuft da nicht so und er versucht nen Kampf auszutragen um sich so Bestätigung zu holen.

    Bei sämtlichen Ordnungsämtern landet er sicher im Spam

    Das erste Foto gibts auch nicht unbearbeitet

    Ich glaube ein Psychologe würde das Gespräch mit „interessant“ anfangen.

  3. Re: Gegen Verkehrsregeln verstoßen?

    Autor: quineloe 09.05.21 - 20:38

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei sämtlichen Ordnungsämtern landet er sicher im Spam

    Da muss ich dich enttäuschen - ich habe mehrmals Rückrufe der Polizei bekommen, und bei der nächsten Gelegenheit hat mich der Falschparker angepflaumt was das soll. Da musste also wer zahlen.

    Dann hab ich ihm erklärt dass er auf der Fahrbahn halten darf weil dort kein Halteverbot ist und es keinen Grund gibt mit seinem Lieferwagen den Gehweg zu blockieren während Kinder in den Kindergarten genau dort müssen. Seitdem ist alles gut.

    Auch wurde mir von einer Polizeiobermeisterin bereits gesagt, dass sie angesichts der Beschilderung jetzt eine Verwarnung an den Halter machen wird - unüblich, aber passiert.

    Aber hey, glaub ruhig weiter daran dass du ohne Konsequenzen überall parken kannst. Irgendwann hast du die 8 Punkte voll, und dann wird dein Leben so richtig unangenehm.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Gegen Verkehrsregeln verstoßen?

    Autor: quineloe 09.05.21 - 20:48

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe einen Rollstuhlfahrer der in ein Geschäft reinfährt, mehr nicht.

    Ich habe das Gespräch gehört, aber nicht aufgezeichnet. Naja, wirst mich halt wieder des Lügens bezichtigen weil es dir nicht anders in den Kram passt. Was du wohlgemerkt nicht siehst ist extrem rücksichtsloses Parken über den gesamten Gehweg hinweg. Du siehst jemanden, der völlig zu Recht nur mal kurz den Gehweg und den Radweg blockiert, weil zwei Meter laufen ja unzumutbar gewesen wäre.

    Was ich bei dir sehe ist dass Fußgänger und Radfahrer für dich Menschen zweiter Klasse sind, die sich den besseren Menschen am Steuer eines KFZ unterzuordnen haben und halt mal warten müssen. Allein schon dass du die Gefahr, die von Radwegparkern ausgehst ignorierst zeigt alles. Welche Begründung hast du dafür eigentlich? Du hast mal einen Radfahrer über rot fahren sehen, jetzt darf man alle Regeln zu deren Schutz für alle Zeit ignorieren? Die zahlen keine Steuern, ist nicht schade wenn mal wieder einer tot auf dem Asphalt liegt? Wir sind ein Autoland, das sind Verräter weil sie kein Auto fahren?
    Alles schon gelesen.

    Aber im Gegenzug natürlich das Volle Hassprogramm. Wenn ein Radfahrer einen Radwegparker umfahren muss? Ne, du bist was besseres und hältst drauf. Den lässt du nicht rein. Und ein bisschen Hupen ist da auch angebracht, damit er seinen Platz erkennt. Hinter einem Radfahrer herfahren müssen, kein Platz zum überholen? Da wird die Hupe geprügelt, als ob sie dir Geld schuldet.

    Deine Antwort kannst du dir hinten reinschieben, ich unsubbe jetzt hier. Kein Bock mehr weiter etwas von dir zu lesen, nachdem du derart klar gemacht hast wie scheißegal dir die Menschen zweiter Klasse ohne KFZ sind.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Gegen Verkehrsregeln verstoßen?

    Autor: mj 09.05.21 - 21:00

    ich parke im Monat vielleicht 10h auf öffentlichen Grund. Was du über mich denkst ist mir recht egal.
    Seit 5 Jahren kein Strafzettel und in den letzten 3 Jahren einmal 8km/h zu schnell.
    Bin also nen echter Rowdie.

    Aber cool das bei euch die Polizei so wenig zu tun hat das sie noch persönlich kommt und derjenige dann auch noch weiß das du sie gerufen hast.
    Bei uns macht sowas das Ordnungsamt, anonym.

    War heut auf Radtour auf dem Radweg steht ein Auto. Beide Türen auf und hat somit den kompletten Weg blockiert.
    Ich hätte jetzt kollabieren können und die Kavallerie gegen diesen Feind holen.
    Nunja, ich hab einfach ne Tür zu gemacht und weiter meine Tour genossen.

    Was sagen eigentlich deine Freunde zu deinem Hobby, hast sicherlich viele also so im echten Leben



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.21 21:03 durch mj.

  6. Re: Gegen Verkehrsregeln verstoßen?

    Autor: crazypsycho 09.05.21 - 23:29

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe einen Rollstuhlfahrer der in ein Geschäft reinfährt, mehr
    > nicht.
    >
    > Ich habe das Gespräch gehört, aber nicht aufgezeichnet. Naja, wirst mich
    > halt wieder des Lügens bezichtigen weil es dir nicht anders in den Kram
    > passt. Was du wohlgemerkt nicht siehst ist extrem rücksichtsloses Parken
    > über den gesamten Gehweg hinweg. Du siehst jemanden, der völlig zu Recht
    > nur mal kurz den Gehweg und den Radweg blockiert, weil zwei Meter laufen ja
    > unzumutbar gewesen wäre.

    Du hast immer noch nicht verstanden, dass es um Paketboten geht die nur ihren Job machen.

    > Was ich bei dir sehe ist dass Fußgänger und Radfahrer für dich Menschen
    > zweiter Klasse sind, die sich den besseren Menschen am Steuer eines KFZ
    > unterzuordnen haben und halt mal warten müssen.

    Ich halte es nur für zumutbar, dass ein Fußgänger der zufälligerweise in den 1-2min in denen der Bote dort hält auch mal warten kann.
    Hat nichts damit zutun, dass es Menschen zweiter Klasse sind. Jeder ist ja mal zu Fuß unterwegs.

    > Allein schon dass du die
    > Gefahr, die von Radwegparkern ausgehst ignorierst zeigt alles.

    Weil ich da keine Gefahr erkennen kann.


    Auf deinen restlichen Stuss gehe ich nicht ein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler Low-Code (w/m/d)
    KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    AmpereSoft GmbH, Bonn
  3. Manager (w/m/d) Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  4. Scientific Software Engineer (m/f/div)
    Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Spanien Polizei beschlagnahmt Drogen-Drohne mit 150 kg Zuladung
  2. Luftfahrt Der Hamburger Hafen wird zum Reallabor für Drohnen
  3. LTE Parrot Anafi Ai ist eine Drohne mit Open-Source-App

VW ID.4 im Test: Schön brav
VW ID.4 im Test
Schön brav

Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
Ein Test von Werner Pluta

  1. Höhere Ladeleistung Volkswagen macht den ID.3 teurer
  2. ID.X VW baut elektrischen Golf-GTI-Nachfolger - als Konzept
  3. Elektroauto VWs Performance-Modell ID.4 GTX ist bestellbar

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel