Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meyer-Optik Görlitz: 2.000-Euro-Objektiv…

Wer kauft denn noch Made in Germany?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: torrbox 12.03.19 - 14:01

    Eigentlich wird fast alles für ein paar Cent in China hergestellt und hier mit 100000% Marge verkauft. Bei Made in Germany gibt es immer gleichwertige Produkte aus dem Ausland zum halben Preis.

    Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal was "Made in Germany" gekauft habe. Ich bin gerade durchs Haus gegangen und habe außer Nahrungsmittel auf Anhieb nichts finden können.

    Adidas Schuhe vielleicht noch.

  2. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 14:16

    Habe erst einen Bosch Waschtrockner gekauft weil ich aus Solidarität auch mal wieder ein "deutsches Produkt" anschaffen wollte (sonst wäre es ein LG geworden).

    Was steht hinten drauf "Made in China".

  3. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: S-Talker 12.03.19 - 14:18

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich wird fast alles für ein paar Cent in China hergestellt und hier
    > mit 100000% Marge verkauft. Bei Made in Germany gibt es immer gleichwertige
    > Produkte aus dem Ausland zum halben Preis.
    >

    Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch bei uns gebaut werden.

    > Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal was "Made in Germany" gekauft habe.
    > Ich bin gerade durchs Haus gegangen und habe außer Nahrungsmittel auf
    > Anhieb nichts finden können.

    Das Haus? Wenn es nicht grad ein Fertighaus aus Polen ist.

    >
    > Adidas Schuhe vielleicht noch.

    Bist du sicher dass die aus Deutschland kommen?

  4. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: mainframe 12.03.19 - 14:19

    Es gibt im ITK Sektor noch einige deutsche Produzenten. z.B. Lancom, Auerswald, Fujitsu Desktops, Workstations und Server.
    Fujitsu leider nicht mehr lang :-/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.19 14:20 durch mainframe.

  5. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 14:29

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte
    > werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut
    > sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch bei
    > uns gebaut werden.

    Wie gerade geschrieben, Bosch Waschmaschinen, vermutlich auch Trockner und andere Großgeräte werden nicht mehr in Deutschland gebaut sondern in China. Auch die Bohrmaschinen etc. für Endkunden wohl nicht mehr. Nur noch die Blosch-Blau Professional Geräte.

  6. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: S-Talker 12.03.19 - 14:31

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe erst einen Bosch Waschtrockner gekauft weil ich aus Solidarität auch
    > mal wieder ein "deutsches Produkt" anschaffen wollte (sonst wäre es ein LG
    > geworden).
    >
    > Was steht hinten drauf "Made in China".

    Habe in den letzten zwei Jahren einen Trockner von Siemens und einen Waschmaschine von Bosch gekauft. Beides bei uns hergestellt. Teile der Elektronik, wie das Display und die Hauptplatine werden sicher aus dem fernen Osten kommen.

    Mal ganz abgesehen davon. In China bekommt man das, was man bestellt und bezahlt. Wichtiger ist für mich, dass die Konstruktion bei uns entworfen und die Firmware von uns stammt. Das sind Dinge, die meiner Erfahrung nach nur in Ausnahmefällen dort hochwertig entworfen werden können. Die Fleißarbeit der Herstellung bekommt man dann mit der gewünschten Qualität.

  7. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 14:45

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Habe in den letzten zwei Jahren einen Trockner von Siemens und einen
    > Waschmaschine von Bosch gekauft. Beides bei uns hergestellt. Teile der
    > Elektronik, wie das Display und die Hauptplatine werden sicher aus dem
    > fernen Osten kommen.
    Ja klar, die Komponenten kommen sowieso von überall. Nur dachte ich wenigesten die Endfertigung würde bei Bosch noch in Deutschland erfolgen. Was aber wohl nicht mehr unbedingt der Fall ist.

    > Mal ganz abgesehen davon. In China bekommt man das, was man bestellt und
    > bezahlt. Wichtiger ist für mich, dass die Konstruktion bei uns entworfen
    > und die Firmware von uns stammt. Das sind Dinge, die meiner Erfahrung nach
    > nur in Ausnahmefällen dort hochwertig entworfen werden können. Die
    > Fleißarbeit der Herstellung bekommt man dann mit der gewünschten Qualität.
    Ich denke die Zeiten sind auch schon lange vorbei dass China keine hochwertige Ingenieursleistung erbringen oder Software schreiben konnten. Schau dir Firmen wie Huawei, Xiamoi usw. an, die Geräte könnte man in Deutschland wohl nicht mehr ohne weiteres entwickeln. Siehe Thema 5G.

  8. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: torrbox 12.03.19 - 19:12

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich wird fast alles für ein paar Cent in China hergestellt und
    > hier
    > > mit 100000% Marge verkauft. Bei Made in Germany gibt es immer
    > gleichwertige
    > > Produkte aus dem Ausland zum halben Preis.
    > >
    >
    > Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte
    > werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut
    > sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch bei
    > uns gebaut werden.
    >
    > > Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal was "Made in Germany" gekauft habe.
    >
    > > Ich bin gerade durchs Haus gegangen und habe außer Nahrungsmittel auf
    > > Anhieb nichts finden können.
    >
    > Das Haus? Wenn es nicht grad ein Fertighaus aus Polen ist.
    >
    > >
    > > Adidas Schuhe vielleicht noch.
    >
    > Bist du sicher dass die aus Deutschland kommen?

    Ich glaube Schuhe werden von Adidas in D von einer Maschine gefertigt. Elektrogeräte aus Osteuropa und China. Haus zwar deutsch, aber von Polen gebaut.

  9. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 20:11

    Adidas stellt überall auf der Welt her.
    https://www.adidas-group.com/en/sustainability/compliance/supply-chain-structure/

  10. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: Enter the Nexus 12.03.19 - 23:07

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > S-Talker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte
    > > werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut
    > > sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch
    > bei
    > > uns gebaut werden.
    >
    > Wie gerade geschrieben, Bosch Waschmaschinen, vermutlich auch Trockner und
    > andere Großgeräte werden nicht mehr in Deutschland gebaut sondern in China.
    > Auch die Bohrmaschinen etc. für Endkunden wohl nicht mehr. Nur noch die
    > Blosch-Blau Professional Geräte.

    Das kann man pauschal nicht sagen, es hängt vom jeweiligen Produkt ab. Ich habe eine Bosch Waschmaschine made in Germany, der Bosch Trockner kommt allerdings aus Spanien.
    Die beiden blauen Boschhammer, die ich habe sind ebenfalls aus Deutschland. Von dem grünen Boschzeug dagegen null Komma nix. Aber Bosch grün kaufe ich eh nicht mehr :-)

  11. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: Schattenwerk 13.03.19 - 09:55

    Mein Werkzeug, also nicht elektrisches (Knipex z.B.), ist bewusst made in germany. Die Teile meiner WaKü sind von deutschen Firmen die hier produzieren. Die Bienenhotels, welche wir draußen stehen haben. Sind die Dinge, die mir spontan so einfallen.

    Da wo es geht und wo es kleine deutsche Firmen und gute Qualität gibt, bevorzuge ich immer made in germany.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 0,00€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Raumfahrt: SpaceX verklagt Air Force wegen unfairen Wettbewerbs
      Raumfahrt
      SpaceX verklagt Air Force wegen unfairen Wettbewerbs

      Die US Air Force braucht neue Raketen und gibt dafür viel Geld aus. SpaceX will Geld für die Entwicklung seines Starship haben und klagt vor Gericht gegen die Verteilung der Fördersummen. Mit Beschwerden über unfairen Wettbewerb ist die Firma aber nicht allein.

    2. Best Buy: US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold
      Best Buy
      US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold

      Wer bei Best Buy Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold vorbestellt hat, kann seine Bestellung abschreiben: Wie der US-Elektronikhändler angekündigt hat, werden aufgrund des unsicheren Veröffentlichungstermins alle vorzeitigen Bestellungen storniert.

    3. Pleite: Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten
      Pleite
      Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten

      Nach der Insolvenz von Telltale Games zeigt sich, dass die Spielebranche auf Studioschließungen schlecht vorbereitet ist: Onlineshops müssen Titel wie Tales from the Borderlands aus ihren Bibliotheken entfernen.


    1. 16:50

    2. 16:33

    3. 16:07

    4. 15:45

    5. 15:17

    6. 14:50

    7. 14:24

    8. 13:04