Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minikamera Ai-Ball: Die WLAN-Kamera aus…

Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: flasherle 22.09.14 - 13:08

    Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde, und ich würde zuschlagen...

  2. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Bubbleman 22.09.14 - 13:54

    Eigentlich suche ich so eine Kamera schon länger.
    Mir würde schon 1280x720 px reichen. 640 ist sehr mäßig.

    Allerdings wird hier mal wieder keine Aussage zum Aufnahmewinkel getätigt.
    Die meisten Minikameras haben so einen kleinen Blickwinkel, dass sie zur Überwachung eigentlich nicht taugen. Min 120° sollten es schon sein.
    Schade.

  3. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: flathack 22.09.14 - 14:22

    Die besten Cams macht doch bekanntlich der MI6, James Bond hatte damals schon bessere Cams gehabt! :P

    Sein oder nicht sein

  4. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Klerrar 22.09.14 - 18:48

    Wofür brauch man bei Überwachung 60 Fps?

  5. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Walfleischesser 23.09.14 - 03:07

    Klerrar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wofür brauch man bei Überwachung 60 Fps?


    Falls man es nicht braucht kann man es immer noch WOLLEN.

  6. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: flasherle 23.09.14 - 08:27

    Wieso sollte ich das Ding nicht andersweitig einsetzen können? Vll kaufe ich es zur Überwachung, will es aber vll auch irgendwann mal anders nutzen können. ich versuche meine dinge nun mal so zu kaufen, das sie nicht nur stur für das eine taugen...

  7. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Scrapo 23.09.14 - 09:25

    Aber wie kommst du auf die Zahl von MINIMUM 60 FPS?
    Irgendetwas wird dir ja gesagt haben, 60 FPS sind gut, alles darunter schlecht, was mich sehr stutzig macht.

    Jede übliche gute TV Kamera zeichnet i. d. R. mit 25 FPS auf, da aktuelle Fernseher, aufgrund der Stromfrequenz nicht mehr als 25 FPS ausgeben. Filme wie der Hobbit waren die Ausnahme und konnten im Kino mit speziellen Digitalprojektoren mit 50 FPS abgespielt werden, ein wirklich sichtbarer unterschied war das aber auch nicht.

    Dem menschlichen Auge ist es übrigens nicht möglich mehr als 60 FPS überhaupt wahrzunehmen.

    Also, da ich solche Anforderungen auch öfter mal von Kunden höre - wieso 60 FPS?

  8. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: waintdeir 23.09.14 - 10:02

    60FPS sind einfach gut um z.B. ein slow Motion ohne irgendwelche Spezial-Programme hinzubekommen... Da kann man einfach die Bildfrequenz halbieren und es läuft immer noch flüssig.
    lg

  9. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Eheran 23.09.14 - 10:49

    >da aktuelle Fernseher, aufgrund der Stromfrequenz nicht mehr als 25 FPS ausgeben.
    Unsinn.
    >Dem menschlichen Auge ist es übrigens nicht möglich mehr als 60 FPS überhaupt wahrzunehmen.
    Unsinn.
    Woher hast du das?
    Selbst ausgedacht oder gibt es wirklich eine Seite, die soetwas verbreitet?
    Die würde ich an deiner Stelle zukünftig nur noch mit einer erwartung an die Glaubhaftigkeit lesen, die der BILD entspricht...

  10. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: flasherle 23.09.14 - 10:50

    Fahr mal Motorrad und nimm weniger als 60 Bilder auf. Dann weißt du wieso...

  11. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Bouncy 23.09.14 - 12:36

    Das kann man nicht so pauschalisieren, je nach Einbauort sind auch weniger oder mehr FPS besser, weil vielleicht ausgerechnet 60 zufällig zur Resonanz passt. 60 ist schon eine ziemlich beliebige Zahl, man plappert sie halt nach weil die großen Hersteller das als Verkaufsargument eingeführt haben, aber da könnte man genausogut "ich kauf nichts unter 100" schreien - wayne, dann eben nicht...

  12. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: kaymvoit 23.09.14 - 13:31

    > da aktuelle
    > Fernseher, aufgrund der Stromfrequenz nicht mehr als 25 FPS ausgeben.

    Bitte was!?!

    > wie der Hobbit waren die Ausnahme und konnten im Kino mit speziellen
    > Digitalprojektoren mit 50 FPS abgespielt werden, ein wirklich sichtbarer
    > unterschied war das aber auch nicht.

    Bitte was!?!

    > Dem menschlichen Auge ist es übrigens nicht möglich mehr als 60 FPS
    > überhaupt wahrzunehmen.

    Bitte was!?!

    > Also, da ich solche Anforderungen auch öfter mal von Kunden höre

    Arbeitest Du zufälligerweise bei Mediamarkt?

  13. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Scrapo 23.09.14 - 15:05

    Offen gesagt bin ich in der Medienproduktion tätig und bei keinem allgemeine Technikdistributor.

    Das menschliche Auge kann ein Bild nur wahrnehmen, wenn dieses für mehr als 13 Millisekunden steht (das ist natürlich eine Verallgemeinerung, da die Beschaffenheit des menschlichen Auges in geringen Maße von Individuum zu Individuum variiert). Dementsprechend müsste dir bekannt sein, dass eine Millisekunde 0.001 Sekunden darstellt. -> 1.000 / 0.013 = 76,92 Bilder/Sekunde -> Mehr ist faktisch physisch unmöglich. Hier bin ich auf die handelsüblichen Wert von 60 FPS zurückgegangen, da die nächste Staffelung meistens bei 120 FPS weiter geht und diese i. d. R. für 3D Anwendungen genutzt wird (wobei hier jedes Auge ebenfalls nur mit 60 FPS "bestrahlt" wird, Stichwort 3D Polarisation).

    Der Fernsehübertragungsstandard, der in Deutschland bei 25 FPS liegt (in Amerika sind es 24 FPS) beruht auf der üblichen Wechselstrom-Frequenz von 50 HZ. Auf Röhrenfernsehgeräten wurden "damals" noch Halbbilder versendet, die im Takt der eingehenden Stromfrequenz eingespielt wurden -> 50 Halbbilder = 25 FPS = aktueller TV Standard. Bei einem Versatz von Bildfrequenz zur Stromfrequenz kam es damals häufig zu Indifferenzen zwischen Bild und Ton, was zu diesem Zeitpunkt nicht zuverlässig und kostengünstig durch die Technik vermieden werden konnte.

    Aufgrund des damaligen TV-Standards, der auch heute noch der TV-Standard in der Ausstrahlung ist, sind ebenfalls die meisten Kameras im europäischen Raum auf 25 FPS ausgelegt. Es gibt natürlich Kameras, die auch 50 FPS und höher aufnehmen können, Standard ist es aber im Produktionsbereich definitiv nicht.

    Ich streite damit übrigens nicht ab, dass eine höhere Frequenzzahl schnelle Bildbewegungen besser darstellt. Ich möchte lediglich näher bringen, dass es bei weitem kein Standard ist und erst recht kein MUSS im Miniaturformat sein sollte.

    Bei Fragen, kann ich gerne weiterhelfen. ;-)

  14. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Eheran 23.09.14 - 15:18

    >Das menschliche Auge kann ein Bild nur wahrnehmen, wenn dieses für mehr als 13 Millisekunden steht
    Auf dem Unsinn aufbauend ist auch die restliche Argumentation unsinnig.
    Mal ein ganz einfaches Beispiel:
    Du siehst das Blitzlicht einer Kamera, dabei ist der Blitz <1ms lang, ebenso bei einem Gewitterblitz.
    Die Rezeptoren können vielmehr kontinuierlich wahrnehmen, da gibt es keine fixen fps.

    >Bei einem Versatz von Bildfrequenz zur Stromfrequenz kam es damals häufig zu Indifferenzen zwischen Bild und Ton, was zu diesem Zeitpunkt nicht zuverlässig und kostengünstig durch die Technik vermieden werden konnte.
    Der Zeilentrafo arbeitete also mit 50Hz?
    Ich zitiere mal, wieviel Hz es tatsächlich sind/waren, mit denen der Elektronenstrahl erzeugt wurde:
    >Zeilentransformatoren arbeiten mit der Zeilenfrequenz, bei europäischen TV-Geräten mit 15,625 kHz.

    Des weiteren... wieso sollten da, selbst wenn er 50Hz gehabt hätte, irgendwelche "Indifferenzen" entstehen?
    Das Bild ist da, der Ton ist da. Beides muss nicht Phasensynchron generiert werden, es muss nur zum gleichen Zeitpunkt raus kommen.
    Ansonsten hätte man solche "Indifferenzen zwischen Bild und Ton" auch entsprechend simpel verhindern können, da der Fernseher nicht über mehr als eine Phase mit Strom versorgt wird...


    >Bei Fragen, kann ich gerne weiterhelfen. ;-)
    Sorry, aber da frag ich lieber das Horroskop...

  15. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: flasherle 23.09.14 - 15:33

    ist ja auch bei fast allem so. die 24 bilder pro sekunde die bluray liefert, ist zum beispiel ein dauerhaftes ruckeln und nach ca 30 minuten für mich nicht mehr aushaltbar. genauso im kino. du kannst es gerne ausprobieren. kaufe dir eine kamera und probiere von 10 - 100 bilder alles aus, und schaue es dir an. erst ab ca 55 bilder pro sekunde wird es zumindest annähernd ruckelfrei...

  16. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: violator 23.09.14 - 15:47

    Damit die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass ein Einbrecher auch erkannt wird und nicht einfach nur das übliche Gematsche mit Bewegungsunschärfe rauskommt? ;)

  17. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: violator 23.09.14 - 15:48

    Hab mal irgendwann nach kleinen Kameras mit Bewegungsmeldern geguckt aber da gibts scheinbar auch nur Schrott. Entweder zu groß/auffällig, schlechte Software mit lauter Einschränkungen, schlechte Videoqualität, nur per Akku oder sonstwas.

  18. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Bouncy 23.09.14 - 15:50

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist ja auch bei fast allem so. die 24 bilder pro sekunde die bluray
    > liefert, ist zum beispiel ein dauerhaftes ruckeln und nach ca 30 minuten
    > für mich nicht mehr aushaltbar. genauso im kino. du kannst es gerne
    > ausprobieren. kaufe dir eine kamera und probiere von 10 - 100 bilder alles
    > aus, und schaue es dir an. erst ab ca 55 bilder pro sekunde wird es
    > zumindest annähernd ruckelfrei...
    Ruckelfrei bei Schwenks ja, aber wenn es aufgrund einer Resonanz wobbelt ist es fast noch schlimmer als Ruckeln. Passiert gerade auf Motorrädern auch bei 60FPS gerne noch, wie gesagt, je nach Einbauort. Dann würde es z.B. bei 50FPS nicht mehr wobbeln, also wäre in dem Fall 50 besser als 60. Deswegen finde ich 60 einfach zu pauschal, "mehr" ist nicht automatisch die bessere Wahl...

  19. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Bubbleman 23.09.14 - 17:51

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist ja auch bei fast allem so. die 24 bilder pro sekunde die bluray
    > > liefert, ist zum beispiel ein dauerhaftes ruckeln und nach ca 30 minuten
    > > für mich nicht mehr aushaltbar. genauso im kino. du kannst es gerne
    > > ausprobieren. kaufe dir eine kamera und probiere von 10 - 100 bilder
    > alles
    > > aus, und schaue es dir an. erst ab ca 55 bilder pro sekunde wird es
    > > zumindest annähernd ruckelfrei...
    > Ruckelfrei bei Schwenks ja, aber wenn es aufgrund einer Resonanz wobbelt
    > ist es fast noch schlimmer als Ruckeln. Passiert gerade auf Motorrädern
    > auch bei 60FPS gerne noch, wie gesagt, je nach Einbauort. Dann würde es
    > z.B. bei 50FPS nicht mehr wobbeln, also wäre in dem Fall 50 besser als 60.
    > Deswegen finde ich 60 einfach zu pauschal, "mehr" ist nicht automatisch die
    > bessere Wahl...

    Das Wobbeln hat weniger was mit den fps zu tun, sondern wie schnell der CCD Sensor ausgelesen werden kann. Der Effekt nennt sich Rollig Shutter. Wenn sich wärend des Auslesevorgangs des Sensors (das geschieht in der Regel zeilenweise) das auf ihn projizierte Bild verändert, was bei einem bewegten Bild nun mal der Fall ist, dann kommt es zu einem Versatz des Motivs innerhalb eines Frames. Das ist dann das Wobbeln. Daher ist es von Vorteil, wenn der Auslesevorgang deutlich weniger als 1/25 Sek (=1 Frame) dauert.

    @Eheran
    Den Zeilentrafo hast du eingeführt, davon hat Scrapo nichts geschrieben.
    Die Zeilenfrequenz (nicht Bildwiederholfrequenz=fps) ist eine Größe die sich aus der Auflösung in Zeilen und der Bildwiederholfrequenz zusammensetzt. Kann man auch schön in der Wikipedia nachlesen (Zeilenfrequenz). Hat aber nur noch bei Röhrengeräten eine Bedeutung.
    Und ob du es hören willst oder nicht. Das PAL Farbfernsehn hatte 50 Halbbilder, weil das zu damaliger Zeit technisch der einfachste Weg war es zu realisieren. Die Frequenz unseres Wechselstroms beträgt nun mal 50Hz.

  20. Re: Das ganze in FHD und minimum 60 Bildern pro Sekunde

    Autor: Eheran 23.09.14 - 18:13

    Kann doch nicht ahnen, das der damit rolling shutter meint - was seinen Unsinn aber keineswegs besser macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  2. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  3. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45