1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minox DCC 5.1: Retrokamera mit externem…

230€...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 230€...

    Autor: El Marko 09.02.10 - 09:25

    ... sind finde ich ganz schön viel für ein Spielzeug, dass man aus Versehen einatmen kann :-D
    Für den Preis gibts doch schon "richtige" Kompaktkameras, die nicht nur VGA-Videos aufnehmen können. Über die 5MP kann ich mich nicht beschweren, für normale Fotos reicht das dicke. Niemand brauch 35000MP in ner Kompaktkamera ...

  2. Zielgruppe

    Autor: carp offline 09.02.10 - 09:44

    Ich vermute, dass die Zielgruppe nicht die nüchtern abwägenden Fotografen sind, sondern eher die etwas nostalgisch angehauchten. Ehrlich gesagt finde ich die Kamera und vor allem das Zubehör witzig (im Sinne von "könnte mir vorstellen, das zu kaufen, aber wirklich brauchen tue ich es nicht").

  3. Re: Zielgruppe

    Autor: EinZauberwesen 09.02.10 - 10:02

    Finde ich persönlich zu klein. Etwas grössere Abmessungen würden ihr wesentlich besser stehen. Voll ausgestattet mit Blitz, Konverter und Sucher sieht das wieder lächerlich aus.

    Hier wurde eine im Grunde schöne Idee unnötig in die falsche Richtung entwickelt.

    Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß der Text von mir ist.

  4. Re: Zielgruppe

    Autor: Venki 09.02.10 - 10:17

    Das ist halt eher etwas für die "Werbegeschenkeindustrie", die auch u.a. Abonnenten mit Prämien versorgt. Da sind die Leute schon mal bereit, sich etwas "witziges" zuzulegen.

  5. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: Henry Bower 09.02.10 - 10:18

    Noch so ein Spielzeugsdrecksdingsbumsteil was keiner braucht. Genauso wie bei Airbags: völlig sinnlos.

  6. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: MISTA FUNKE 09.02.10 - 10:25

    Nee Apple-User stehen auf nützliche Werkzeuge in netter Verpackung.
    Diese Kamera ist aber einfach NUR nett verpackt.

    Ich sehe es auch mehr als Premium-Werbegeschenk.

  7. Re: Zielgruppe = Apple-User! Hä???

    Autor: Peinlicher Kommentator 09.02.10 - 10:26

    Ich frag ja nur ungern, aber was hat eine Retro-Cam mit Apple zu tun???

  8. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: bäpple 09.02.10 - 10:33

    Sieht gut aus, kann wenig, ist teuer und man kann zusätzlich 'ne Menge Geld für Zubehör raushauen: Passt doch!

  9. Re: Zielgruppe

    Autor: carp offline 09.02.10 - 11:06

    Eine "Domäne" von Minox waren früher (50er, 60er, 70er Jahre) extrakleine Kameras, die u.a. von Agenten und Spionen verwendet wurden, um möglichst unbemerkt fotografieren zu können. Das findest Du in vielen Spionage-Filmen aus dieser Zeit. Insofern finde ich es naheliegend, dass Minox auch heute Kameras anbietet, die eine solche Nische besetzen (sonst wäre Minox ja nur eine von den vielen Firmen, die sich auf dem Digitalkameramarkt tummeln). Und die Retro-Welle ist ja auch noch nicht völlig abgeflaut.

  10. Re: Zielgruppe

    Autor: Fido 09.02.10 - 11:47

    EinZauberwesen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich persönlich zu klein. Etwas grössere Abmessungen würden ihr
    > wesentlich besser stehen. Voll ausgestattet mit Blitz, Konverter und Sucher
    > sieht das wieder lächerlich aus.

    Das ist doch gerade das besondere an der Kamera. Ein Modell wie du es wünschst, existiert bereits in mehr als 100 Varianten im Handel. Das hier ist eben etwas für Nostalgiker oder Leute die das einfach gagik finden.

  11. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: Crapple 09.02.10 - 11:57

    bäpple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht gut aus,

    Richtig!

    > kann wenig,

    In der Console steckt die Kraft, da kannst dein Windoof mal getrost in die Tonne tretten, kleiner!

    > ist teuerund

    Gott sei Dank!

    > man kann zusätzlich 'ne Menge Geld
    > für Zubehör raushauen: Passt doch!

    Wo kann man das nicht?

    Im Großen und Ganzen, ein absoluter Schwachsinn, dein Posting.

  12. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: carp offline 09.02.10 - 12:40

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Console steckt die Kraft, da kannst dein Windoof mal
    > getrost in die Tonne tretten, kleiner!

    Hey, Gevatter Oberlehrer, nun vergiss mal vor lauter Aufregung nicht die Rechtschreibung! So viel Zeit muss sein.

  13. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: PeinlicherKommentator 09.02.10 - 12:41

    Ich glaub der kommt aus Hessen der so. Jedenfalls klingt der Satz ziemlich stark nach in Generationen betriebener Inzucht.

  14. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: bäpple 09.02.10 - 13:04

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bäpple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sieht gut aus,
    >
    > Richtig!
    >
    > > kann wenig,
    >
    > In der Console steckt die Kraft, da kannst dein Windoof mal getrost in die
    > Tonne tretten, kleiner!

    Ja, Windows schon.
    Aber Apple sieht seine Zukunft wohl auch eher im Gadget-Geschäft und da ist die Devise: Sieht gut aus, kann wenig, ist teuer und man kann zusätzlich 'ne Menge Geld für Zubehör raushauen. Es geht doch hier um Gadgets, oder?

    Abgesehen davon ist ein vollwertiger Apple-Computer (MacPro, iMac, etc...) einfach nur teuer. Da ist das OS schon besser, als bei den Gadgets.

    Grüße!

  15. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: Crapple 09.02.10 - 13:08

    carp offline schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crapple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In der Console steckt die Kraft, da kannst dein Windoof mal
    > > getrost in die Tonne tretten, kleiner!
    >
    > Hey, Gevatter Oberlehrer, nun vergiss mal vor lauter Aufregung nicht die
    > Rechtschreibung! So viel Zeit muss sein.

    Für Euch reicht's allemal!
    Aber klar, wenn man keine Argumente mehr hat, dann muss die Rechtschreibung herhalten, gell?


    PeinlicherKommentator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub der kommt aus Hessen der so. Jedenfalls klingt der Satz ziemlich
    > stark nach in Generationen betriebener Inzucht.

    Achte Du lieber mal auf deine Rechtschreibung, bevor Du hier...

  16. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: carp offline 09.02.10 - 13:25

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber klar, wenn man keine Argumente mehr hat, dann muss die
    > Rechtschreibung herhalten, gell?

    Alternativ macht man den Vorposter zum Kleinkind...

  17. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: Gott_Der_Allwissende 09.02.10 - 13:31

    Ihr seid ein paar Hirnis hier... Kaum zu fassen dieser Schwachsinn...

  18. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: Crapple 09.02.10 - 13:47

    carp offline schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crapple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber klar, wenn man keine Argumente mehr hat, dann muss die
    > > Rechtschreibung herhalten, gell?
    >
    > Alternativ macht man den Vorposter zum Kleinkind...

    Wie dein Name schon andeutet... also geh, husch, husch...

  19. Re: Zielgruppe = Apple-User!

    Autor: Crapple 09.02.10 - 13:50

    Gott_Der_Allwissende schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr seid ein paar Hirnis hier... Kaum zu fassen dieser Schwachsinn...

    Tja, das passiert halt hier, wenn man Fakten und Argumente aufzählt. Was soll's, typisch Botnetz-Mitglieder!

  20. quod erat demonstrandum

    Autor: carp offline 09.02.10 - 14:47

    :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  3. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  4. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 29,74€
  2. (-72%) 5,50€
  3. 14,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Ãœbersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01