Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Multi-Cam-Technik: LG patentiert…

Unsinnig ^ 10

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unsinnig ^ 10

    Autor: AllDayPiano 27.11.18 - 08:41

    Das ist doch alles Marketing-Bla bla.

    1) Warum ist es überhaupt patentwürdig, möglichst viele Kameras in ein Handy zu klaschen? Wo ist die Erfindung? Kann ich jetzt eine Murmelbahn patentieren lassen, bei der zwei Murmeln hintereinander durchrollen? Und dann das gleiche für drei?

    2) Was soll der minimale Versatz bringen? Wirkliches 3D erreicht man damit nicht, höchstens einen schwach-milden Effekt. Es hat schon seinen Grund, warum sich in der Natur die 8 cm Augenabstand etabliert haben. Es braucht eine gewisse Verschiebung, um einen 3D-Effekt zu erzeugen, den der Mensch dann auch als solches wahrnimmt.

    3) Wie soll man Gesichter ersetzen? Das könnte man auch mit einer einzelnen Kamera und entsprechender KI. Da wird nur wieder irgend ein Geschwurbel ins Patent geschrieben, damit das überhaupt als Erfindung bezeichnet werden kann.

    4) Auch so, was soll das bringen? Man könnte - und das wäre vielleicht interessant - aus versetzen Bildern eine gemorphte Animation erzeugen. So ein bisschen wie die Bilder bei Harry Potter. Allerdings braucht es dafür keine 16 Kameras.

    Vielleicht kann man in der Tiefe interessante Parallaxeneffekte erzeugen und mit Sicherheit kann man enorm große Photos mit übertriebener Auflösung berechnen, aber sonst?

    Bin gerne für bahnbrechende Möglichkeiten offen.

  2. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: crustenscharbap 27.11.18 - 09:13

    Sehe ich auch so.

    Ist so ein Hype wie die gebogenen Geräte (Nexus S, LG G Flex, G4), die Edge Geräte oder die Notches. In 3 Jahren redet keiner mehr darüber. Die Geräte werden wie das Meizu 16th aussehen. Hoffe ich.

    Man sieht an den Google Pixel und guter K.I, was mit einer Kamera machbar ist. Irre.

  3. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Apfelbaum 27.11.18 - 09:13

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch alles Marketing-Bla bla.
    >
    > 1) Warum ist es überhaupt patentwürdig, möglichst viele Kameras in ein
    > Handy zu klaschen? Wo ist die Erfindung? Kann ich jetzt eine Murmelbahn
    > patentieren lassen, bei der zwei Murmeln hintereinander durchrollen? Und
    > dann das gleiche für drei?
    Hast du dir das Patent im Original angesehen? Ich habe es nicht getan und halte mich deshalb mit meinen Beurteilungen auch so lange zurück...

    > 2) Was soll der minimale Versatz bringen? Wirkliches 3D erreicht man damit
    > nicht, höchstens einen schwach-milden Effekt. Es hat schon seinen Grund,
    > warum sich in der Natur die 8 cm Augenabstand etabliert haben. Es braucht
    > eine gewisse Verschiebung, um einen 3D-Effekt zu erzeugen, den der Mensch
    > dann auch als solches wahrnimmt.
    Also mein erstes Smartphone, das HTC EVO 3D hätte zwei minimal versetzte Kameras, die wubderbar 3D Bilder geschossen haben.

    > 3) Wie soll man Gesichter ersetzen? Das könnte man auch mit einer einzelnen
    > Kamera und entsprechender KI. Da wird nur wieder irgend ein Geschwurbel ins
    > Patent geschrieben, damit das überhaupt als Erfindung bezeichnet werden
    > kann.
    Nein, mit einer einzelnen Kamera kannst du bestenfalls schnell hintereinander mehrere Aufnahmen machen und diese dann übereinander legen. Dann ist aber auch immer ein zeitlicher Sprung mit drin, innerhalb dessen sich u.U. noch viel mehr bewegt hat als bloß die Augenlider. Bei diesem Konzept werden aber viele Fotos gleichzeitig geschossen, sodass man von mehreren Fotos die besten aus dem gleichen Augenblick morphen kann.

    > 4) Auch so, was soll das bringen?
    Anwendungsbeispiele liefert Golem in dem Artikel direkt mit^^ !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.18 09:14 durch Apfelbaum.

  4. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Niaxa 27.11.18 - 09:21

    Ich patentiere jetzt SPs mit 32 Cams mhm... dann kann mich LG mal.

  5. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: User_x 27.11.18 - 09:24

    für ein Handy bestimmt unsinnig, für ein anderes Gerät evtl. sinnvoll - aber dank des Patentrechts nun für alle anderen für immer verschollen.

  6. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: SanderK 27.11.18 - 09:30

    Bei so mancher Entwicklung, dachte ich mir schon, dass ist der totale Schwachsinn. War später aber zumindest von der Vermarktung her der Renner ^^.
    Darauf basieren doch die meisten Erfindungen, Geld machen ;-)
    Erfindung, heißt ja auch nicht Zwingend, dass etwas neues Entsteht, Reicht ja wie man hier sieht, das Verbinden von den Bekannten teilen.
    Vielleicht gibts ja auch eine Thermokamera mit an Bord, wäre schick! (Brauch ich nur nicht oft ^^).

  7. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: AllDayPiano 27.11.18 - 10:47

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist doch alles Marketing-Bla bla.
    > >
    > > 1) Warum ist es überhaupt patentwürdig, möglichst viele Kameras in ein
    > > Handy zu klaschen? Wo ist die Erfindung? Kann ich jetzt eine Murmelbahn
    > > patentieren lassen, bei der zwei Murmeln hintereinander durchrollen? Und
    > > dann das gleiche für drei?
    > Hast du dir das Patent im Original angesehen? Ich habe es nicht getan und
    > halte mich deshalb mit meinen Beurteilungen auch so lange zurück...

    Ja. Ist halt viel zu lesen. Ist im Artikel verlinkt.

    > > 2) Was soll der minimale Versatz bringen? Wirkliches 3D erreicht man
    > damit
    > > nicht, höchstens einen schwach-milden Effekt. Es hat schon seinen Grund,
    > > warum sich in der Natur die 8 cm Augenabstand etabliert haben. Es
    > braucht
    > > eine gewisse Verschiebung, um einen 3D-Effekt zu erzeugen, den der
    > Mensch
    > > dann auch als solches wahrnimmt.
    > Also mein erstes Smartphone, das HTC EVO 3D hätte zwei minimal versetzte
    > Kameras, die wubderbar 3D Bilder geschossen haben.

    Deshalb sprach ich von einem schwach-mildem Effekt. Ohnehin ist das allerdings ziemlich irrlevant geworden, da es kaum mehr 3D-Bildschirme gibt. Und auch das 3D vom LG war... halt eine nette Spielerei.

    > > 3) Wie soll man Gesichter ersetzen? Das könnte man auch mit einer
    > einzelnen
    > > Kamera und entsprechender KI. Da wird nur wieder irgend ein Geschwurbel
    > ins
    > > Patent geschrieben, damit das überhaupt als Erfindung bezeichnet werden
    > > kann.
    > Nein, mit einer einzelnen Kamera kannst du bestenfalls schnell
    > hintereinander mehrere Aufnahmen machen und diese dann übereinander legen.

    Hast Du den Artikel gelesen?

    > Dann ist aber auch immer ein zeitlicher Sprung mit drin, innerhalb dessen
    > sich u.U. noch viel mehr bewegt hat als bloß die Augenlider. Bei diesem
    > Konzept werden aber viele Fotos gleichzeitig geschossen, sodass man von
    > mehreren Fotos die besten aus dem gleichen Augenblick morphen kann.
    >
    > > 4) Auch so, was soll das bringen?
    > Anwendungsbeispiele liefert Golem in dem Artikel direkt mit^^ !

    Eben. Keine.

  8. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Apfelbaum 27.11.18 - 11:55

    AllDayPiano schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > > > 3) Wie soll man Gesichter ersetzen? Das könnte man auch mit einer
    > > einzelnen
    > > > Kamera und entsprechender KI. Da wird nur wieder irgend ein
    > Geschwurbel
    > > ins
    > > > Patent geschrieben, damit das überhaupt als Erfindung bezeichnet
    > werden
    > > > kann.
    > > Nein, mit einer einzelnen Kamera kannst du bestenfalls schnell
    > > hintereinander mehrere Aufnahmen machen und diese dann übereinander
    > legen.
    >
    > Hast Du den Artikel gelesen?
    Ich hab ihn gelesen und dem Artikel auch ein paar Anwendungsbeispiele entnehmen können. Da du offenbar auf kein einziges Szenario gestoßen bist, habe ich begründete Zweifel daran, dass du selbst den Artikel vollständig gelesen hast. Denn dann hätte ich eine Beurteilung der dargelegten Szenarien erwartet - und nicht das gänzliche Absprechen der Existenz dessen.
    Und du kannst zwar vieles behaupten aber unter der von dir präsentierten destruktiven "Argumentation" kann ich dir beim besten Willen nicht abnehmen, dass du dir das lange Patent genauer angeschaut hast - wenn es doch bei dem kurzen Golem Artikel in Aufsatzlänge schon nicht recht funktionieren mag.

    Darüber hinaus fände ich es toll, wenn du deine rhetorische Frage etwas aufschlüsseln könntest, denn auch die ist für mich keineswegs nachvollziehbar.
    Du hast gesagt, mit einer Kamera könne man doch schon genau das erzielen, was die vielen Kameras tun sollen. Das habe ich argumentativ (probiers mal aus) widerlegt, denn eine einzelne Kamera kann logischerweise nur Bilder nacheinander schießen, während der Artikel suggeriert, dass die Linsen gleichzeitig Bilder aus unterschiedlichen Winkeln aufnehmen. Es wird mit einfacher Linse also nicht das Gesicht der selben Szenerie und des selben Moments ersetzt und genau hier setzt das Patent an und unterscheidet sich vom bisherigen Usecase! Bei Patentenzuweisungen sind zwar nur kleine aber dafür elementare Unterschiede ausreichend (was Golem zugegen besser hätte herausstellen können).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.18 12:04 durch Apfelbaum.

  9. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Tuxgamer12 27.11.18 - 12:00

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbaum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist doch alles Marketing-Bla bla.
    > > >
    > > > 1) Warum ist es überhaupt patentwürdig, möglichst viele Kameras in ein
    > > > Handy zu klaschen? Wo ist die Erfindung? Kann ich jetzt eine
    > Murmelbahn
    > > > patentieren lassen, bei der zwei Murmeln hintereinander durchrollen?
    > Und
    > > > dann das gleiche für drei?
    > > Hast du dir das Patent im Original angesehen? Ich habe es nicht getan
    > und
    > > halte mich deshalb mit meinen Beurteilungen auch so lange zurück...
    >
    > Ja. Ist halt viel zu lesen. Ist im Artikel verlinkt.

    Entweder glaube ich dir das nicht oder du schaust an der falschen Stelle.

    Ansonsten hättest du ja ziemlich schnell merken müssen, dass mitnichten patentiert ist "möglichst viele Kameras in ein Handy zu klaschen". In einem Patent kannst du alles mögliche labern. Wirklich wichtig jedoch ist, was das Patent wirklich beansprucht (Claims).

    Und da sieht man: Patentiert ist vor allem, wie du die Kameras benutzt.

    Um das informell zusammenzufassen: Gerät mit Touch-Display und mehreren Linsen zeichnet Video auf. Du siehst auf dem Touch-Screen Video der ersten Linse. Du kannst nun auf einen bestimmten Bereich des Videos klicken - und dir werden Vorschaubilder der anderen Linsen angezeigt. Klickst du eines dieser Vorschaubilder an, wird dieses in dein Video eingearbeitet.

  10. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Tuxgamer12 27.11.18 - 12:04

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn eine einzelne Kamera kann logischerweise nur Bilder
    > nacheinander schießen, während der Artikel suggeriert, dass die Linsen
    > gleichzeitig Bilder aus unterschiedlichen Winkeln aufnehmen.

    Äh, nein. z.B. aus dem Patent:

    "synthesize the first moving image and the second moving image captured at a same time by the first lens and second lens"

  11. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Apfelbaum 27.11.18 - 12:07

    Wenn ich mich nicht täusche, bestätigst du doch meine Annahmen. Nämlich das bei LGs Patent im selben Moment von unterschiedlichen Linsen Fotos geschossen werden.
    Wenn du wie bei herkömmlichen Smartphones nur eine proprietäre Linse hast, kannst du halt in einem Augenblick auch immer nur ein Foto schießen.

  12. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Tuxgamer12 27.11.18 - 12:24

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich nicht täusche, bestätigst du doch meine Annahmen. Nämlich das
    > bei LGs Patent im selben Moment von unterschiedlichen Linsen Fotos
    > geschossen werden.
    > Wenn du wie bei herkömmlichen Smartphones nur eine proprietäre Linse hast,
    > kannst du halt in einem Augenblick auch immer nur ein Foto schießen.

    Sorry - nicht richtig gelesen ;). Ne, aber wie bereits unten geschrieben geht das Patent darum, wie man den Nutzer die Daten repräsentiert und sinnvoll verarbeiten lässt und weniger, wie / ob man gleichzeitig Daten aus verschiedene Linsen holt.

  13. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Apfelbaum 27.11.18 - 12:26

    Danke für das Auseinandersetzen mit dem Patent und die Aufklärung!

  14. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: AllDayPiano 27.11.18 - 13:46

    Also irgendwie reden wir aneinander vorbei.

    Wenn Du mit mehreren Kameras mit minimalem Versatz die gleiche Szene zum gleichen Zeitpunkt aufnimmst, dann ändert sich die Tatsache nicht, dass bei allen Bildern die Person (wie im Beispiel) geschlossen hat.

    Es steht auch so in der Patentschrift, sinngemäß (will die Stelle jetzt nicht suchen), Bereiche mit einem *anderen* Bild zu tauschen. Dafür braucht es aber dann auch ein Bild von der Person mit gleichen Verhältnissen, um eine Vorlage zu haben. Und das lasst sich mit einer einfachen Kamera ebenso bewerkstelligen. Im Zweifelsfall gilt das von Dir gesagte für alle Handys mit Doppelkamera, sodass auch hier kein Vorteil, außer der der vielen Bilder aus minimal anderen Blickwinkeln besteht - nämlich 15 weitere.

  15. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: AllDayPiano 27.11.18 - 13:50

    Und wie soll sich jetzt das Bild einer anderen Linse nennenswert unterscheiden? Es ist ja so, dass man mit der zweiten Linse bis auf ein Haar genau die gleiche Szene auf die gleiche Art und Weise aufzeichnen würde.

  16. Re: Unsinnig ^ 10

    Autor: Tuxgamer12 27.11.18 - 16:58

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie soll sich jetzt das Bild einer anderen Linse nennenswert
    > unterscheiden? Es ist ja so, dass man mit der zweiten Linse bis auf ein
    > Haar genau die gleiche Szene auf die gleiche Art und Weise aufzeichnen
    > würde.

    Na das ist einfach - logischerweise verbaust du verschiedene Linsen und/oder stellst diese verschieden ein (z.B. fokusierst du die auf verschiedene Ebenen).

    Und kannst damit z.B. nachträglich unscharf geratene Elemente scharf stellen. Oder z.B. dunkle Bereiche in einem sonst hellen Bild mit für Dunkelheit optimierten Kameralinsen aufhellen. Oder bestimmte Details im Hintergrund mit einer Zoom-Linse in ein ansonsten Widescreen-Bild hinzufügen.

    Oder, oder, oder - bin kein Fotograf. Ein Experte kann dir bestimmt deutlich besser erklären, was es für Unterschiede (und damit auch Vor und Nachteile) zwischen Unterschiedlichen Kameras bzw. Kameraeinstellungen gibt. Bin mir aber ziemlich sicher, dass Kamera nicht gleich Kamera ist - was logischerweise bedeutet, dass man rein konzeptionell versuchen kann Vorteile miteinander zu kombinieren ;). Und wie man das z.B. machen kann - das beschreibt dieses Patent.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  4. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 19,95€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
    2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

    3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
      Amazons Patentanmeldung
      Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

      Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


    1. 11:31

    2. 11:17

    3. 10:57

    4. 13:20

    5. 12:11

    6. 11:40

    7. 11:11

    8. 17:50