Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nauticam: 6.300-Euro-Kamera für 4.000…

8 Bit Farbtiefe pro Kanal

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Ketchupflasche 13.11.12 - 09:09

    "4K-Videomaterial mit 4.096 x 2.160 Pixeln wird als Motion JPEG mit 8 Bit Farbtiefe pro Kanal mit 24p gespeichert."

    Eine Kamera für 4k-Video und dann nur 8bit Farbtiefe pro Kanal? Warte lieber auf die nachfolgende Generation. 8bit wird sehr schnell sehr alt sein.

  2. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: jude 13.11.12 - 10:18

    Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256 Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf Farben.

  3. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Ketchupflasche 13.11.12 - 10:28

    Nur komisch, warum dann alle prof. Kameras 10bit bieten und bei Foto-DSLR sogar 12-14bit Farbtiefe üblich sind. Wahrscheinlich bedienen die nur einen Markt, den es nicht gibt...

  4. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: zZz 13.11.12 - 10:50

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256
    > Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf
    > "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf
    > Farben.

    das stimmt zwar, das menschliche auge kann in etwa 150 farbtöne erkennen, die aufrundung auf 256 war eine pragmatische entscheidung, 2^n rechnet sich eben besser. trotzdem gibt es ausreichend fälle, wo eine höhere farbtiefe mehr sinn macht - gerade bei hochauflösendem material. zeichne mal in photoshop o.ä. einen monochromen farbverlauf, der deutlich grösser ist als 256 pixel und du wirst die grenzen erkennen.

  5. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: wasabi 13.11.12 - 10:59

    > Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256
    > Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf
    > "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf
    > Farben.

    Es geht eher um die Möglichkeiten der Nachbearbeitung.

  6. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: HubertHans 13.11.12 - 12:32

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256
    > Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf
    > "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf
    > Farben.


    Ja sicher doch. Komisch das sich bei dem komplettem Farbverlauf ueber 8 Bit pro Kanal bei deinem Monitor genau das Gegenteil aufzeigen laesst. Viel Spass mit dem Balkendiagramm. Bei hohen Aufloesungen bedeuten 8Bit pro Kanal, wenn kein Dithering eingesetzt wird: Colorbanding.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 12:33 durch HubertHans.

  7. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Casandro 13.11.12 - 13:25

    8 Bit waren wirklich nur eine pragmatische Entscheidung bei Video, wobei es da sogar noch die Sparbrötchenlösung mit 7 Bit gab, das bedeutet bei einem Flash-AD-Wandler den halben Hardwareaufwand.
    Früher war das auch kein Problem, denn da hatte man genügend Rauschen um Dithering zu haben. Inzwischen wird das Bild jedoch MPEG-codiert und dabei wird das Rauschen vorher möglichst entfernt.

  8. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Der Spatz 13.11.12 - 14:49

    Da wird gerne nachbearbeitet und wenn man dann versucht einen Tonwertbereich flacher zu gestalten, dann kommt es bei 12-14bit (oder wie viel auch immer) Tonwertabstufungen erst später zum Tonwertabriss (sichtbare Helligkeits- und Farbwertsprünge).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. USG People Germany GmbH, München (Home-Office)
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. ab 14,99€
  3. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Sony: Online spielen auf der Playstation wird teurer
    Sony
    Online spielen auf der Playstation wird teurer

    Sony will Ende August die Preise für Playstation Plus erhöhen. Daduch wird der Online-Multiplayer teurer als Microsofts Xbox Live Gold. Um Geld zu sparen, können Abonnenten noch schnell Spielzeit zum aktuellen Preis einkaufen.

  2. Quartalszahlen: Intel meldet Rekordumsatz für zweites Quartal 2017
    Quartalszahlen
    Intel meldet Rekordumsatz für zweites Quartal 2017

    Fast alle Geschäftsbereiche bei Intel florieren gerade, insbesondere beim Flash-Speicher und dem Internet der Dinge konnte der Hersteller zulegen. Der größte Umsatz wird allerdings mit CPUs gemacht - die neuen Skylakes lassen grüßen.

  3. Deutsche Telekom: Router-Hacker bekommt Bewährungsstrafe
    Deutsche Telekom
    Router-Hacker bekommt Bewährungsstrafe

    Als Reaktion auf den Router-Hack forderte die Telekom eine Cyber-Nato - vom Landgericht Köln wurde der Verantwortliche allerdings nur zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Trotzdem darf er nicht auf freien Fuß, weil ein Auslieferungsantrag besteht.


  1. 16:55

  2. 16:28

  3. 15:11

  4. 14:02

  5. 13:44

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:29