1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netgear Arlo: Überwachungskamera gänzlich…

400$ ! Äääh ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 400$ ! Äääh ?

    Autor: Accolade 06.11.14 - 09:56

    Ist das jetzt ein Witz ? Ok, es sind zwei dann wären es trotzdem 200 Euro für eine Kamera. Sie möchten wohl gleich wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, hab ich das gefühl.

  2. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: Doomhammer 06.11.14 - 10:39

    Kannst dir ja selber eine bauen, dann kommst du mit dem Raspberry Pi unter 100¤ weg, und kannst auch noch in der Cloud/Storage deiner Wahl speichern :).

  3. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: seby 06.11.14 - 10:59

    Ich finde den Preis völlig in Ordnung dafür, dass die total kabellos ist. Für mich perfekt

  4. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: brainslayer 06.11.14 - 11:03

    professionelle überwachungskameras der unteren preisklasse incl. wlan unterstützung kosten auch nicht mehr.
    das hier is müll. man braucht ständigen internetzugriff. die daten werden irgendwo extern abgelegt. ich weis ja nicht. gibt ja hier gleich duzende mittel um als einbrecher die kamera unbrauchbar zu machen.
    und 200 mb cloudspeicher ist effektiv gar nichts. so ne normale überwachungsaufnahme in ordentlicher auflösung wurde das in wenigen minuten voll machen

  5. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: plutoniumsulfat 06.11.14 - 11:04

    hier in der Firma haben wir 5 TB, die knapp einen Monat vorhalten können (je nachdem, wie oft sich was bewegt hat).

  6. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: violator 06.11.14 - 11:53

    Gibts eigentlich gute KLEINE und unauffällige Kameras mit WLAN und Bewegungsmelder? Ich hab mich irgendwann mal umgeguckt, da gabs entweder nur völlig überteuerte Kameras oder welche mit unnötigen Einschränkungen, wo ich kaum was einstellen kann oder wo die Software halt wieder Bullshit ist.

    Stromkabel wäre da wurscht, hauptsache unauffällig, also irgendwas, das man in ner Arztpraxis in nem Regal Richtung Tür oder so verstauen könnte, ohne dass es sofort ein Einbrecher sehen würde.

  7. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.14 - 13:04

    Wieso Überwachungskameras unauffallig sein sollen erschließt sich mir nicht ganz.

  8. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: violator 06.11.14 - 13:12

    Damit der Einbrecher die Kamera nicht kaputtmacht oder selber klaut. ;)

    Mir ist auch schon 2x einer in den Keller eingebrochen und mit irgendwas kleinem unauffälligem im Regal hätte man da schön was aufzeichnen können. Gibt ja Kameras, die eben gar nicht wie Kameras aussehen, sondern ein beliebiges Irgendwas im Regal sein können.

  9. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.14 - 14:08

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso Überwachungskameras unauffallig sein sollen erschließt sich mir nicht
    > ganz.

    1. damit du sie nicht umgehen kannst
    2. damit du überhaupt was erkennst - wer mit einer Kamera rechnet, der zieht sich einen Strumpf über
    3. wenn du langsames DSL hast (insbes. Upstream), hat der Dieb eventuell Zeit, die Verbindung vor Beendigung der Übertragung zu kappen.

  10. Re: 400$ ! Äääh ?

    Autor: mainframe 07.11.14 - 14:57

    Die Frage ist immer, was sieht man dann auf den Videos... Vermumte Typen.

    Ich finde, wenn man schon Überwachungskameras aufhängt, dann richtige und sichtbare. Somit trauen sich die meisten schon nicht mehr einzubrechen.

    Natürlich sollte man keine Atrappen aufhängen. Die erkennt ein 10 jähriger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Berlin
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 49,99€ (Release 7. Mai)
  3. 29,99€
  4. 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner