1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netswipe: Die Webcam liest die…

Gab es da nicht einmal einen großangelegten Hack der Webcams

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gab es da nicht einmal einen großangelegten Hack der Webcams

    Autor: void 27.07.11 - 10:46

    ...da erinnere ich mich doch an eine Geschichte, die ist noch gar nicht allzu lange her, in der hatte Jemand die Webcams gehackt um unbefugt in die Privaträume blicken zu können.

  2. Re: Gab es da nicht einmal einen großangelegten Hack der Webcams

    Autor: Das_kecks 27.07.11 - 10:52

    Das gleiche war mal an einer Schule in den Staaten, wo jeder Schüler einen Laptop bekommen hat und die Lehrer konnten jederzeit nach lust und laune das ganze System Anzapfen und mal schauen was der Bengel da so alles macht, am schluss haben sie sogar jemanden Verdächtigt das er mit Drogen Handeln würde. Also ich habe da persönlich meine Bedenken wenn einer mein Webcam Anzapft und auf meine Kosten einen Großeinkauf macht für seine 8 köpfige Familie und noch nebenbei einen dicken BMW für sich und seine 4 Brüder kauft

  3. Re: Gab es da nicht einmal einen großangelegten Hack der Webcams

    Autor: Serocool 27.07.11 - 10:56

    Komplett andere Situation, damals ging es um Schullaptops in den USA. Die Laptops gehörten der Schule und hatten eine Spy Software installiert die alle paar Minuten ein Photo mit der Webcam gemacht hat und diese dann an die Schule gesendet hat.

    Hier geht es aber um ein Flashelement (ähnlich einem Videochat) das die Daten ausliest.

    Das funktioniert nur wenn man auf der Seite ist und das entsprechende Flashobjekt angezeigt wird. Also nix auspionieren wenn der Nutzer das nicht will!

    Flash fragt auch immer ob das Flashobjekt auf die Webcam zugreifen darf

  4. Re: Gab es da nicht einmal einen großangelegten Hack der Webcams

    Autor: nex-o 27.07.11 - 12:23

    Man kann aber auch mit 2 Programmen gleichzeitig auf die Webcam zugreifen, und wenn die Spyware ein Foto mach während man die Kreditkarte in die Kamera hält ist auch mist. Allerdings kann das auch beim eintippen der Kreditkartennummer passieren wenn ein Keylogger läuft der nach Hause telefoniert, oder eine Spyware läuft die Screenshots macht.

    Ich sehe da also kein wesentlich erhöhtes Sicherheitsrisiko, bis auf den Punkt das eine weitere Firma meine Kreditkartennummer kennt.

  5. Re: Gab es da nicht einmal einen großangelegten Hack der Webcams

    Autor: Avarion 27.07.11 - 14:33

    void schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...da erinnere ich mich doch an eine Geschichte, die ist noch gar nicht
    > allzu lange her, in der hatte Jemand die Webcams gehackt um unbefugt in die
    > Privaträume blicken zu können.


    Da mache ich mir wenig Sorgen drum. Meine Kamera leuchtet wie ein Weihnachtsbaum wenn sie eingeschaltet wird. Und solange niemand die Firmware hackt sollte das kein Problem sein.

  6. Re: Gab es da nicht einmal einen großangelegten Hack der Webcams

    Autor: nex-o 27.07.11 - 16:36

    In diesem Fall würde es ja reichen immer auf die Webcam zuzugreifen, wenn diese schon durch das Plugin aktiviert wurde, um deine Kreditkartennummer lesen zu können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  2. BARMER, Wuppertal
  3. Analytic Company GmbH, Hamburg
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de