Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Bajonett: Spiegellose Kameras der…

Erwartbar, aber bedauerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erwartbar, aber bedauerlich

    Autor: demon driver 12.07.18 - 09:03

    Das Nikon-1-System hatte ein paar Schmankerl, die sonst kein Hersteller hatte – etwa ein komplett auf Phasendetektion basiertes AF-System, das von Anfang an Nikon-DSLR-Objektive am Adapter in DSLR-artiger Performance fokussieren konnte (jetzt mal unabhängig davon, wie sinnvoll die Objektive am 1"-Sensor noch einsetzbar waren).

    Mit dem kleinen Sensor hätte man aus dem Nikon-1-System ein attraktives Nischensystem besonders für Makro und Supertele machen können, aber auf die Idee kam man wohl nicht. Stattdessen versuchte man mit den anderen spiegellosen Systemen zu konkurrieren, was vor allem auch deswegen misslang, weil die ersten Sensoren im 1-System noch deutlich schlechter waren, als der Größennachteil allein hätte erwarten lassen.

    Wenn Nikon als Nächstes ein neues spiegelloses System mit KB-Sensor herausbringt, wird so eine Kamera eines definitiv nicht mehr sein können – ein leichtgewichtiger Makro- und Supertele-Spezialist.

  2. Re: Erwartbar, aber bedauerlich

    Autor: GourmetZocker 12.07.18 - 10:06

    Die Masse braucht kein makro oder supertele. Das ist wirtschaftlich nicht tragbar.

    Die 1 hat die nachteile einer kompakten (schlechte Bildquali) mit den nachteilen der DSLR (relativ groß) vereint. Gut, dass sie endlich komplett verschwindet.

    Die RX100 Serie von Sony zeigt, wie es richtig geht. kompakt genug für immer dabei und großer Zoombereich.

    Schade, dass Nikon nicht von Anfang an eine Sony oder Fuji Strategie verfolgt hat, denn so haben sie gefühlte 10 Jahre versch*ssen und müssen das Feld von Hinten aufholen, was aber leider nicht klappen wird. Selbst Canon, das Microsoft der kameras, hat mittlerweile APS-C Spielellose aber die hinken auch der Konkurrenz hinterher.

    Manche Firmen machen es sich absichtlich schwer.

  3. Re: Erwartbar, aber bedauerlich

    Autor: Sante 12.07.18 - 11:02

    weil der Stolz der Marke blind macht. Nur im Gegensatz zu Nokia kam die Innovation nicht über Nacht, sondern ganz langsam, aber dafür von Anfang an mit viel Tamtam

    Ich bin komplett von Nikon zu Sony gewechselt. die Vollformat Serie A7 ist für den semiprofessionellen Endkunden soviel besser als das was Nikon in der Klasse bietet. Man bekommt eine leichte Kamera, einen hervorragenden Sensor (bei beiden gleich) und dank spiegellos plötzlich zich Möglichkeiten seine Kamera neu zu nutzen - auch mal mit ner 40 Jahre alten Ostlinse. Die Videofeatures geben den Rest.

    Aus einem Arbeitstier (Nikon) wird ein Spaßgerät (Sony). Im professionellen Umfeld ( payed shootings) würde ich zwar immer noch auf Nikon setzen, aber diese Entwicklung einfach vollkommen zu ignorieren und auch zu belächeln, ist schon fast fahrlässig. Würden an diesen Firmen nicht soviele Jobs hängen, müsste man einfach mal sagen - selbst schuld.

  4. Re: Erwartbar, aber bedauerlich

    Autor: GourmetZocker 12.07.18 - 12:03

    Da stimme ich dir zu.

    Außerdem finde ich es sehr krass dass Sony soviel Technik reinpresst als hätten die Konkurrenten ähnliches zu bieten obwohl die anderen schlafen. Bin gespannt was sich Sony einfallen lassen wird sobald Canikon endlich mit voller Absicht und Ambition auf Mirrorless umsteigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  3. MCE Bank GmbH, Flörsheim
  4. Neoskop GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

  1. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.

  2. Niantic: Pokémon Go soll provinzieller werden
    Niantic
    Pokémon Go soll provinzieller werden

    Außerhalb von Großstädten macht Pokémon Go weniger Spaß. Das soll sich ändern - etwa, indem Pokéstops in dünn besiedelten Gegenden mehr Gegenstände bieten. Auf dem Weg dahin kann man ab 2020 gleichzeitig Schritte für die geplante Kampf-Liga sammeln.

  3. Kinder und Technik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
    Kinder und Technik
    Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

    Samaira Mehta hat mit sechs Jahren Programmieren gelernt. Andere Kinder und vor allem Mädchen sollten das auch können, sagt sie. Mit elf Jahren ist sie bereits Chefin eines Unternehmens, das Brettspiele vermarktet.


  1. 17:59

  2. 17:45

  3. 17:20

  4. 16:55

  5. 16:10

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:43