1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuronale Netze: Wie Studenten…

Wie tolerant ist RADAR eigentlich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie tolerant ist RADAR eigentlich?

    Autor: MrTridac 23.07.18 - 13:33

    Ich habe wenig Erfahrung mit RADAR, aber ich hatte immer Schwierigkeiten wenn mehrere RADAR Geräte gleichzeitig arbeiten.
    Wie genau unterscheiden die RADAR Geräte von mehreren Fahrzeugen, die sich auf einer größeren Kreuzung begegnen, wer welches Signal gesendet hat?

    Mir ist Frequenzhopping und Kanalkodierung bekannt. Das hat allerdings immer Grenzen. Die Frage ist, wie ist sichergestellt, dass sich niemals Kanäle überlagern?
    Dass es niemals dazu kommt, dass ein RADAR das Echo eines Anderen empfängt und interpretiert?

  2. Re: Wie tolerant ist RADAR eigentlich?

    Autor: PiranhA 23.07.18 - 14:43

    MrTridac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist Frequenzhopping und Kanalkodierung bekannt. Das hat allerdings
    > immer Grenzen. Die Frage ist, wie ist sichergestellt, dass sich niemals
    > Kanäle überlagern?

    Das reicht doch für den Anfang schon mal. Ein Auto verlässt sich ja auch nicht alleine auf das Radar. Wenn das Radar etwas erkennt, aber Kamera und Lidar meinen "das kann gar nicht sein", dann wird das als Falschmeldung interpretiert.
    Hinzu kommt, dass die Autos sich ja auch gegenseitig absprechen können, wer welche Frequenz oder Modulationsverfahren nutzt. Im Zweifelsfall werden die Abtastraten synchronisiert und abwechselnd genutzt. Lieber zehn mal pro Sekunde ein sauberes Abbild, als hundert mal pro Sekunde nur Müll aufgrund von Kollisionen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BI-Manager (w/m/d)
    VGH Versicherungen, Hannover
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  3. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
  4. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor