Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nikon: Wurfkamera als Patent

Patent? Wirklich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Patent? Wirklich?

    Autor: Endwickler 16.10.12 - 09:31

    Klingt genau nach der gleichen Funktion wie in dem Kameraball (Beschleunigungssensor, toter Punkt, etc.).
    Also will jemand, NACHDEM diese Technik von jemand anderem vorgestellt wurde, diese patentieren lassen? Ist sich Nikon selbst nicht böse genug?

  2. Re: Patent? Wirklich?

    Autor: y.m.m.d. 16.10.12 - 09:55

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt genau nach der gleichen Funktion wie in dem Kameraball
    > (Beschleunigungssensor, toter Punkt, etc.).
    > Also will jemand, NACHDEM diese Technik von jemand anderem vorgestellt
    > wurde, diese patentieren lassen? Ist sich Nikon selbst nicht böse genug?

    "Der verzögert die Aufnahme meist entweder um 2 oder 10 Sekunden. Wo sich die Kamera dann beim Wurf gerade befindet, ist mehr oder minder Glückssache oder basiert auf viel Erfahrung."

    Das kann ja nur von nem Werbetexter kommen.... 2 oder 10 Sekunden, ahhh ja *facepalm*

  3. Re: Patent? Wirklich?

    Autor: boiii 16.10.12 - 09:58

    Wer wirft denn seine Kamera so hoch, das der höchste Punkt erst in 10 Sekunden erreicht ist?

    Hier der Link zur genannten Ballwurfkamera:

    http://jonaspfeil.de/ballcamera

  4. Re: Patent? Wirklich?

    Autor: ruamzuzler 16.10.12 - 10:02

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wirft denn seine Kamera so hoch, das der höchste Punkt erst in 10
    > Sekunden erreicht ist?

    Ein Quarterback vielleicht ...

  5. Re: Patent? Wirklich?

    Autor: MikeMan 16.10.12 - 10:04

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wirft denn seine Kamera so hoch, das der höchste Punkt erst in 10
    > Sekunden erreicht ist?

    Du kannst sie natürlich vorher auch einfach 9 Sekunden in der Hand halten und erst dann werfen!! Trotzdem bleibt die Unsicherheit, was sie beim Auslösen gerade einfängt.

  6. Re: Patent? Wirklich?

    Autor: MikeMan 16.10.12 - 10:07

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Der verzögert die Aufnahme meist entweder um 2 oder 10 Sekunden. Wo sich
    > die Kamera dann beim Wurf gerade befindet, ist mehr oder minder Glückssache
    > oder basiert auf viel Erfahrung."
    >
    > Das kann ja nur von nem Werbetexter kommen.... 2 oder 10 Sekunden, ahhh ja
    > *facepalm*

    Falls Du Dein Gesicht inzwischen wieder von der Hand genommen hast: Was bitte meinst Du??? Die meisten einfachen Kameras lösen nach 2 ODER 10 Sekunden aus. Man kann sich für das eine oder das andere entscheiden, aber keine anderen Intervalle einstellen. Wo ist da jetzt der Facepalm drin?

  7. Re: Patent? Wirklich?

    Autor: ad (Golem.de) 16.10.12 - 13:45

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klingt genau nach der gleichen Funktion wie in dem Kameraball
    > > (Beschleunigungssensor, toter Punkt, etc.).
    > > Also will jemand, NACHDEM diese Technik von jemand anderem vorgestellt
    > > wurde, diese patentieren lassen? Ist sich Nikon selbst nicht böse genug?
    >
    > "Der verzögert die Aufnahme meist entweder um 2 oder 10 Sekunden. Wo sich
    > die Kamera dann beim Wurf gerade befindet, ist mehr oder minder Glückssache
    > oder basiert auf viel Erfahrung."
    >
    > Das kann ja nur von nem Werbetexter kommen.... 2 oder 10 Sekunden, ahhh ja
    > *facepalm*

    Nicht klar, was damit gemeint ist? Fehlt etwa das Wort "wahlweise"? ;)

    Mit freundlichen Grüßen
    ad (golem.de)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.12 13:47 durch ad (Golem.de).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. CureVac AG, Tübingen
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  4. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 26,99€
  3. (-69%) 12,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
    Watch Dogs Legion angespielt
    Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

    E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


      Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
      Minecraft Dungeons angespielt
      Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

      E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

      1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
      2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
      3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

      1. Netzsperren: UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben
        Netzsperren
        UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben

        Ein Fehler der Regierung führt zu einer weiteren Verzögerung der Porn Block genannten Altersverifikation für Online-Pornos in Großbritannien. Das Gesetz sei ohnehin sinnlos und führe zu einer Zensur-Infrastruktur, sagen Kritiker.

      2. IoT: Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!
        IoT
        Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

        Dass Smart Homes nur über das Internet funktionieren, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wer sein Smart Home offline lässt, ist sehr viel sicherer - muss aber auf einige Funktionen verzichten.

      3. Elektromobilität: Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf
        Elektromobilität
        Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

        Laden wie tanken - davon träumen Elektroautomobilisten. Das niederländische Unternehmen Allego stellt Ladesäulen auf, an denen der Akku des Elektroautos in etwa vier Minuten Strom für 100 km Reichweite laden kann. Eine davon steht in Hamburg.


      1. 12:45

      2. 12:20

      3. 11:49

      4. 11:37

      5. 11:25

      6. 10:53

      7. 10:38

      8. 10:23