Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Objektivadapter macht Nikon-Kameras…

Infrarot und Digicam?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Infrarot und Digicam?

    Autor: Marktwirtschaft 14.09.09 - 09:22

    Im Normalfall nutze ich einen Infrarotfilter damit der Sensor nicht beschädigt wird,
    wie aber vereinigen sich in so einem Fall Ifrarotillus und Digicams?
    Ist der Restlichtbildverstärker dann sowas wie ein Filter der das Infrarotlicht
    absorbiert bzw. durch seine Weiterverarbeitung zum Sensor sperrt?

    Ich habe zwar selber mit Strahlen zu tun, aber das will mir nicht so richtig einleuchten.
    Hat jemand mehr Ahnung bzw. Erfahrung...?

  2. Re: Infrarot und Digicam?

    Autor: Physiker 14.09.09 - 09:46

    Restlichtverstärker arbeiten intern normalerweise mit einer Elektronenröhre, d.h. die Kamera "sieht" lediglich den Ausgangsschirm der Röhre.

  3. Re: Infrarot und Digicam?

    Autor: Friedl_44 14.09.09 - 10:39

    ROLF

  4. Re: Infrarot und Digicam?

    Autor: mmj 14.09.09 - 10:51

    Ich höre jetzt zum ersten Mal, dass IR einen Sensorchip beschädigen soll. Wer behauptet denn so etwas? Die einzige Wechselwirkung, die IR meiner Meinung nach auf ein CCD/CMOS-Chip haben kann ist die optische. Die dürfte aber trotz Fokussierung der Linse so gering sein, dass im äußersten Fall mehr Bildrauschen auftritt. Oder fotografierst du mit einem lichstarken Objektiv bei klarem Himmel zur Mittagszeit in die Sonne? Das, was für das Auge nicht schädlich ist wird IMHO kaum den Siliziumchip schädigen (auch wenn die Optik dort Lichstärker ist).
    Das natürlich das IR-Licht das Bild verändert ist klar, aber das beschädigt das Foto und nicht die Kamera.

  5. Re: Infrarot und Digicam?

    Autor: Marktwirtschaft 14.09.09 - 13:00

    mmj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich höre jetzt zum ersten Mal, dass IR einen Sensorchip beschädigen soll.
    > Wer behauptet denn so etwas?

    Nun zu beginn der Digifotografie gab es mal berichte darüber ist aber schon länger her,
    bei meiner powershot a200 waren stellenweise sogar die bilder ganz weis...

    > Die einzige Wechselwirkung, die IR meiner Meinung nach auf ein CCD/CMOS-Chip haben
    > kann ist die optische. Die dürfte aber trotz Fokussierung der Linse so gering sein, dass im
    > äußersten Fall mehr Bildrauschen auftritt.

    das ist mir klar, habe ich auch schon öfter selber erleben dürfen...

    > Oder fotografierst du mit einem lichstarken Objektiv bei klarem Himmel zur Mittagszeit in die Sonne?

    Ja, habe des öfteren im Sommer damit zu kämpfen, Sportfotografie...

    > Das, was für das Auge nicht schädlich ist wird IMHO kaum den Siliziumchip schädigen (auch
    > wenn die Optik dort Lichstärker ist). Daß natürlich das IR-Licht das Bild verändert ist klar,
    > aber das beschädigt das Foto und nicht die Kamera.

    Viele Dank auf jeden Fall für Deine Ausführung... 8)

  6. Re: Infrarot und Digicam?

    Autor: kendon 14.09.09 - 13:09

    der restlichtverstärker nimmt ir(+ sichtbar) als eingang, sichtbares spektrum als ausgang. wenns für digicams gebaut ist wirds nicht den sensor brutzeln, und ein irfilter dürfte eher hinderlich sein.

    und wenn die sonne bei deinen sportfotos überblendet (weisse stellen) würde ich das nicht nur auf ir zurückführen, auch der sichtbare teil des spektrums kann einen chip blenden...

  7. Re: Infrarot und Digicam?

    Autor: OldFart 14.09.09 - 14:18

    Marktwirtschaft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Normalfall nutze ich einen Infrarotfilter damit der Sensor nicht
    > beschädigt wird,

    Das bezweifle ich mal, denn ein IR Filter ist dafür gedacht (weitgehenst) nur IR durchzulassen ;-)

    Ein IR Sperrfilter ist aber bei Digis die Regel da es sonst zu Störungen kommt. U.a. ist der Focus bei nicht speziell dafür konstruierten Objektiven (Industrie, Forschung) verschoben und das ergibt dann Unschärfen (IR Markierung auf manuell zu fokussierenden Objektiven). Evtl. kommt daher dieses Gerücht.

    Keine gute Idee allerdings ist es mit offenem Verschluss und Tele auf Unendlich die Kamera längere Zeit direkt auf die Sonne auszurichten. Da kann der Sensor wirklich beschädigt werden (Brennglas halt). Evtl. kommt es daher.

  8. Re: Infrarot und Digicam?

    Autor: Autor 14.09.09 - 16:41

    Haben nicht alle Sensoren eine IR-Filter-Schicht?

    Marktwirtschaft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Normalfall nutze ich einen Infrarotfilter damit der Sensor nicht
    > beschädigt wird,

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. 334,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38