1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Olympus OM-D E-M5 Mark II im Test…

Epische Menüs...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Epische Menüs...

    Autor: Herr Ahlers 10.05.15 - 12:08

    ...kann man das natürlich auch nennen. Ich behaupte aber einfach, dass die Menüstruktur ein deutliches Zeichen für zu viel Konsum von Reiswein und/oder Amphetaminen in der Olympus Entwicklungsabteilung ist bis hin zu demjenigen, der das Ganze schlussendlich auch noch abgenickt hat.

    Ich habe etliche Kameramenüs unterschiedlicher Hersteller bedienen dürfen, aber das, was Olympus da präsentiert, ist wirklich unter aller Kanone. Komplizierter geht es kaum und wenn man will oder nicht aufpasst, wird die Cam schlicht und ergreifend nicht mehr bedienbar. So viel zum Thema, ich packe mal alle tollen Features in ein Menü.

  2. Re: Epische Menüs...

    Autor: coffeelover 10.05.15 - 12:32

    Zum Glück gibt es auf http://www.systemkamera-forum.de schon den Einstellungsführer für den Vorgänger. Dies lässt hoffen, dass der auch für den aktuellen Nachfolger erscheint. Damit erhält man sinnvolle Voreinstellungen und auch Tipps / Erläuterungen der Funktionen.

    Mit dem Handbuch alleine kommt man da nicht wirklich zurecht, da dort Erläuterungen fehlen. Auf eine Hilfe wie "Bei Druck auf OK lösen Sie OK aus" kann ich echt verzichten.

    Selbst die mittlerweile überholte EM-5 ist eine tolle Kamera mit vielen Möglichkeiten, aber sowohl bei der Bedienung als auch bei der dazugehörigen Dokumentation gibt es echt noch Potential...

  3. Re: Epische Menüs...

    Autor: SirFartALot 10.05.15 - 22:51

    Gibt doch auch Buecher, die das Laenge mal Breite alles nochmal genau durchkauen. Der Bedarf ist da, das Angebot ist auch da.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  4. Re: Epische Menüs...

    Autor: Herr Ahlers 10.05.15 - 23:05

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt doch auch Buecher, die das Laenge mal Breite alles nochmal genau
    > durchkauen. Der Bedarf ist da, das Angebot ist auch da.

    Glaub mir, ich kenne sie alle und besonders die "Fachbücher" von Herrn Wagner kannst du vergessen. Keine Struktur drin und selbst zum Thema AF-Sperre findest du nix. Bei den Oly-Fanboys wird er aber "hochgelobt". Warum auch immer.

  5. Re: Epische Menüs...

    Autor: tonictrinker 10.05.15 - 23:11

    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komplizierter geht es kaum und wenn man will oder nicht aufpasst, wird die
    > Cam schlicht und ergreifend nicht mehr bedienbar.

    Hallo Herr Ahlers, das tut mir sehr leid. Das gilt im Übrigen auch für den Redakteur. Wenn es ein Minuspunkt ist, bei einem solchen Gerät das Handbuch aufschlagen zu müssen, sind sie beide doch mit einer Kompaktkamera wesentlich besser bedient.
    Da gibt es viel weniger Detaileinstellungen, alles was man möchte ist in übersichtliche Modi gepresst und für die Nachbearbeitung gibts noch viele tolle Effekte.
    Man muss sich das Leben wirklich nicht schwerer machen als nötig.

    Übrigens habe ich mittlerweile die dritte Systemkamera von Olympus und es bereitet mir nicht zu viel Mühe, doch nochmal einen Blick ins Handbuch zu werfen, schätze ich doch letztendlich die Möglichkeiten, die das Gerät bietet.

    Viele Grüße

  6. Re: Epische Menüs...

    Autor: ArcherV 11.05.15 - 06:43

    Ich kann jetzt nur für die Olympus Pen E Pl 7 reden...
    Aber bei der Kmera finde ich die Meünustrukutur eigentlich i.O.
    Man muss sich dran gewöhnen, aber so schlimm ist es auch nicht..

  7. Re: Epische Menüs...

    Autor: Eheran 11.05.15 - 07:00

    Ich kann nur für DSLR von Nikon und Canon sprechen.... aber da musste ich nie im Handbuch nachgucken, selbst wenn ich irgendwas komplexes eingestellt habe.
    Selbsterklärend :)

  8. Re: Epische Menüs...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.15 - 07:14

    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SirFartALot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt doch auch Buecher, die das Laenge mal Breite alles nochmal genau
    > > durchkauen. Der Bedarf ist da, das Angebot ist auch da.
    >
    > Glaub mir, ich kenne sie alle und besonders die "Fachbücher" von Herrn
    > Wagner kannst du vergessen. Keine Struktur drin und selbst zum Thema
    > AF-Sperre findest du nix. Bei den Oly-Fanboys wird er aber "hochgelobt".
    > Warum auch immer.


    Die AF-Sperre findest du auf der Taste wo drauf steht "Manuell Fokussieren" Dadurch wird der Autofokus gesperrt. Speichern lässt sich der Fokus mit der AF-L Taste. Zur Erklärung lässt sich sagen,das dadurch der Fokus gespeichert wird.

    Eine ausführliche Erläuterung zum C-AF-Speicher (Continuous-Autofokus) findest du im sogenannten "Kamerahandbuch". Vermutlich erwähnt "Herr Wagner" dasselbe auch in seinen Büchern. "Wahrscheinlich" erklärt er das alles aber trotzdem, wenn er zB Hunde oder generell sich bewegende Objekte fotografiert.

  9. Re: Epische Menüs...

    Autor: Herr Ahlers 11.05.15 - 09:00

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann jetzt nur für die Olympus Pen E Pl 7 reden...

    Das ist ja schön für dich. Hier geht es aber um die E-M5 Mark II.

  10. Re: Epische Menüs...

    Autor: Herr Ahlers 11.05.15 - 09:08

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann nur für DSLR von Nikon und Canon sprechen.... aber da musste ich
    > nie im Handbuch nachgucken, selbst wenn ich irgendwas komplexes eingestellt
    > habe.
    > Selbsterklärend :)

    Ja Eheran, so geht es mir ja auch. Nur die Olympianer wollen mir mal wieder einreden, dass man nur lange genug experimentieren muss, um sich an die Cam zu gewöhnen. Das ist zumindest unisono die Aussage, die ich von vielen gehört habe. Und mit der Menüstruktur, wenn man es denn unbedingt so nennen möchte, haben selbst "Alte Hasen" immer mal wieder große Probleme. So liegt die Problematik nicht darin, dass man nicht ins Handbuch geschaut hat, sondern das Olympus schlicht und ergreifend zu doof ist, vernünftige Handbücher zu drucken und bedienbare Menüstrukturen zu entwickeln.

  11. Re: Epische Menüs...

    Autor: demon driver 11.05.15 - 11:09

    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ich kann jetzt nur für die Olympus Pen E Pl 7 reden...
    >
    > Das ist ja schön für dich. Hier geht es aber um die E-M5 Mark II.

    Beide unterscheiden sich nicht nennenswert in Menüstruktur und -umfang. Den grundsätzlichen Menüaufbau einschließich seiner beträchtlichen Komplexität gab es so schon vor Jahren in den DSLRs von Olympus, und der war schon damals oft Anlass für Kritik. Schon damals war nicht alle Kritik unberechtigt, aber auch heute, wo die Komplexität nochmals etwas zugenommen hat, ist nicht jede Kritik berechtigt.

  12. Re: Epische Menüs...

    Autor: demon driver 11.05.15 - 11:23

    Einerseits ist die Kritik berechtigt, wo es etwa um den Aufbau der Menüs geht; die Unterteilung der Menügruppen ist nicht durchgehend logisch und man findet nicht alles intuitiv dort, wo man es vielleicht vermuten würde. Allerdings muss man bei der Konkurrenz auch erst mal eine Kamera finden, die sich so weitgehend konfigurieren lässt wie eine OM-D.

    Andererseits ist die Kritik falsch, wenn angedeutet wird, die "tollen Features" der Kamera seien nur über das Menü verfügbar. Ja, einzelne wenige müssen dort vielleicht einmal aktiviert werden, und danm lassen sich verschiedene Konfigurationen in verschiedene Presets abspeichern, und spätestens dann ist das ganze schlimme Menü eigentlich nur eine Sache, die man einmal braucht und dann vergessen kann. Für die normale Nutzung ist das Menü nicht erforderlich, bis auf den Punkt, mit dem sich die verschiedenen Presets abrufen lassen, und den kurzen Weg dorthin wird man sich schnell merken können.

    Die normale Bedienung, die alles umfasst, was man normalerweise braucht, erfolgt problemlos über die vorhandenen Knöpfe und das Funktionsdisplay.

  13. +1 /kt

    Autor: SirFartALot 11.05.15 - 13:54

    +1

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  14. Re: Epische Menüs...

    Autor: der_wahre_hannes 13.05.15 - 08:38

    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann nur für DSLR von Nikon und Canon sprechen.... aber da musste
    > ich
    > > nie im Handbuch nachgucken, selbst wenn ich irgendwas komplexes
    > eingestellt
    > > habe.
    > > Selbsterklärend :)
    >
    > Ja Eheran, so geht es mir ja auch. Nur die Olympianer wollen mir mal wieder
    > einreden, dass man nur lange genug experimentieren muss, um sich an die Cam
    > zu gewöhnen.

    Mal nur so eine Frage zum Verständis: Wie oft hantierst du denn im Kameramenü rum, wenn du auf normaler Fototour bist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  3. Hays AG, Hamburg
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11