1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Olympus: Profikamera E-5 mit Four-Thirds…

Fail?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fail?

    Autor: DerBeobachter 14.09.10 - 11:45

    Nicht provokant gemeint, aber in meinen Augen schon!

  2. Re: Fail?

    Autor: ThorstenMUC 14.09.10 - 11:52

    Begründung?

    Finde die E-5 eine konsequente Weiterentwicklung des E-3 Konzepts.
    Sind zwar etwas wenig Detail-Infos im Artikel, aber die werden die einschlägigen Foto-Seiten schon noch liefern.

  3. Re: Fail?

    Autor: Wie meinen 14.09.10 - 12:01

    Du sagst das die Kamera schrott ist, willst es aber nicht provokant meinen? Wie meinst du es dann?

  4. Re: Fail?

    Autor: unnu 14.09.10 - 12:46

    Wie meinen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sagst das die Kamera schrott ist,

    Nun 'Schrott' hat er ja nicht geschrieben (ob gemeint allerdings weiss ich nicht), nur ...

    Pseudo HDR Filter in einer Profi Kamera? Fehlt noch eine Auswahl von Auslösetönen 8-/

    Auch ist es einfach so das FT einfach zu wenig bietet und Bildagenturen nehmen teilweise Material unter höheren Auflösungen, notwendig oder nicht, nicht mal mehr an.

    Dazu der kleine Sensor der nie die Qualität eines grösseren liefern kann und das der professionelle DSLR Markt von Nikon und Canon dominiert wird.

    Olympus beliefert nur eine Nische und die Geschäftszahlen von Olympus sind auch nicht so das ich (viel) Geld in deren System stecken würde.

  5. Re: Fail?

    Autor: AloisLaVache 14.09.10 - 12:54

    Seh ich ähnlich; der kleine Sensor mag zwar ein paar Vorteile haben, aber ich finde die Nachteile überwiegen. Ich persönlich halte die ganzen 4/3 DSL-Rs für ziemlich unnötig. Micro-4/3 ist da schon wieder was anderes, immerhin sind da die Gehäuse auch deutlich kleiner.

  6. Re: Fail?

    Autor: ThorstenMUC 14.09.10 - 14:10

    unnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie meinen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Pseudo HDR Filter in einer Profi Kamera? Fehlt noch eine Auswahl von
    > Auslösetönen 8-/

    OK - Spielerei.. die CPU gibt's halt her und vorhandene Features ausbauen tut Olympus normalerweise nicht.

    > Auch ist es einfach so das FT einfach zu wenig bietet und Bildagenturen
    > nehmen teilweise Material unter höheren Auflösungen, notwendig oder nicht,
    > nicht mal mehr an.

    Als ob da so ein großer Unterschied zwischen 12 oder 15-18MP ist... es gibt Einsatzzwecke, bei denen man mehr Auflösung braucht - da nimmt man aber auch keinen APS/APS-C Sensor

    > Dazu der kleine Sensor der nie die Qualität eines grösseren liefern kann

    Immer die Mär vom kleinen FT-Sensor... so viel kleiner als ein APS-C Sensor ist er auch nicht... und die Pixeldichte auf einem 12MP FT-Sensor entspricht etwa der eines 18MP APS-C.
    Dass Vollformat oder mehr in einee andere Liga ist bestreitet ja niemand - aber die Crop-Sensoren von Canon/Nikon sind jetzt nicht so weit von FT entfernt.

    Und versuch z.B mal für Vollformat ein halbwegs erschwingliches Zoom für die Tierfotografie zu bekommen...

    > und das der professionelle DSLR Markt von Nikon und Canon dominiert wird.

    "Das Produkt ist schlecht, weil der Markt von anderen dominiert wird"... was für eine Argumentation.
    Ich wurde noch erzogen mit Lehrweisen "Wenn die anderen von der Brücke springen springst du dann auch hinterher?"...

  7. Re: Fail?

    Autor: unnu 14.09.10 - 15:32

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unnu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie meinen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Pseudo HDR Filter in einer Profi Kamera? Fehlt noch eine Auswahl von
    > > Auslösetönen 8-/
    >
    > OK - Spielerei.. die CPU gibt's halt her und vorhandene Features ausbauen
    > tut Olympus normalerweise nicht.
    >
    > > Auch ist es einfach so das FT einfach zu wenig bietet und Bildagenturen
    > > nehmen teilweise Material unter höheren Auflösungen, notwendig oder
    > nicht,
    > > nicht mal mehr an.
    >
    > Als ob da so ein großer Unterschied zwischen 12 oder 15-18MP ist... es gibt
    > Einsatzzwecke, bei denen man mehr Auflösung braucht - da nimmt man aber
    > auch keinen APS/APS-C Sensor

    Ob es einen Unterschied macht spielt keine Rolle wenn Kunde sagt 'Ich will ...' und Olympus hat eben auch keine FX im Angebot.


    > > Dazu der kleine Sensor der nie die Qualität eines grösseren liefern kann
    >
    > Immer die Mär vom kleinen FT-Sensor...

    Vergleich mal eine Nikon D3x mit einer Nikon D700 -- da liegen schon Welten dazwischen und da hilft auch kein schönreden.


    > Und versuch z.B mal für Vollformat ein halbwegs erschwingliches Zoom für
    > die Tierfotografie zu bekommen...

    Wer sein Geld damit verdient muss entsprechend investieren.

    > > und das der professionelle DSLR Markt von Nikon und Canon dominiert
    > wird.
    >
    > "Das Produkt ist schlecht, weil der Markt von anderen dominiert wird"...
    > was für eine Argumentation.
    > Ich wurde noch erzogen mit Lehrweisen "Wenn die anderen von der Brücke
    > springen springst du dann auch hinterher?"...

    Nun ich wurde noch so erzogen das ich nicht anderen Worte in den Mund lege, oder wo habe ich was von 'Das Produkt ist schlecht' geschrieben?

    Nichts gegen Olympus, aber sie haben sich mit FT selbst in die Ecke manövriert und in der oberen Liga werden sie keinen Fuss mehr in die Tür bekommen.

  8. Re: Fail?

    Autor: ThorstenMUC 14.09.10 - 18:04

    unnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Als ob da so ein großer Unterschied zwischen 12 oder 15-18MP ist... es
    > gibt
    > > Einsatzzwecke, bei denen man mehr Auflösung braucht - da nimmt man aber
    > > auch keinen APS/APS-C Sensor
    >
    > Ob es einen Unterschied macht spielt keine Rolle wenn Kunde sagt 'Ich will
    > ...' und Olympus hat eben auch keine FX im Angebot.

    Gut - ich bin kein Profi-Fotograf und muss dementsprechend mit anderen "Kunden" reden - aber ich hab keine so bornierten, dass sie fundierten Argumenten gegenüber taub wären.
    Als Dienstleister/Verkäufer hab ich dem Kunden gegenüber ja auch einen gewissen Beratungsauftrag.

    Wie gesagt - es gibt natürlich auch Anwendungsfälle, bei denen mehr Auflösung gebraucht wird - aber da ist auch eine APS-C Kamera falsch.
    Die E-5 konkurriert nun mal nicht mit den Vollformat-Kameras von Canon/Nikon, sondern mit ner D300s oder 50D

    > > Immer die Mär vom kleinen FT-Sensor...
    >
    > Vergleich mal eine Nikon D3x mit einer Nikon D700 -- da liegen schon Welten
    > dazwischen und da hilft auch kein schönreden.

    Wie gesagt - gegen ne D700 tritt die E-5 ja auch gar nicht an (auch preislich)

    > > Und versuch z.B mal für Vollformat ein halbwegs erschwingliches Zoom für
    > > die Tierfotografie zu bekommen...
    >
    > Wer sein Geld damit verdient muss entsprechend investieren.

    Da geht es nicht nur um's investieren - ein lichtstarkes Telezoom für Vollformat ist einfach auch extrem unhandlich bis überhaupt nicht erhältlich.

    > > > und das der professionelle DSLR Markt von Nikon und Canon dominiert
    > > wird.
    > >
    > > "Das Produkt ist schlecht, weil der Markt von anderen dominiert wird"...
    > > was für eine Argumentation.
    > > Ich wurde noch erzogen mit Lehrweisen "Wenn die anderen von der Brücke
    > > springen springst du dann auch hinterher?"...
    >
    > Nun ich wurde noch so erzogen das ich nicht anderen Worte in den Mund lege,
    > oder wo habe ich was von 'Das Produkt ist schlecht' geschrieben?

    Das Wort "schlecht" stammt von mir und war die Kurzform für den aufgeführten Negativpunkt "weil der Markt von anderen dominiert wird"


    > Nichts gegen Olympus, aber sie haben sich mit FT selbst in die Ecke
    > manövriert und in der oberen Liga werden sie keinen Fuss mehr in die Tür
    > bekommen.

    Wenn man obere Liga gleichsetzt mit Vollformat dann hast du recht.
    Wenn man Oberliga aber als die richtige, professionelle Kamera für den Einsatzzweck definiert dann nein.

  9. Re: Fail?

    Autor: Jäger 15.09.10 - 08:32

    Hier sind sie ja wieder alle vereint, die Zoomfotobetrachter und andere Pixelkosmonauten, die denken das mehr besser ist. Die Welt im Pixelwahn....die meisten Leute sind einfach zu beschränkt(<--- nicht beleidigend gemeint) und setzen Bildqualität immer noch mit Auflösung gleich. Das wir mit Sensoren in den Bereich angekommen sind wo Linsen exorbitant teuer werden müssen um die Sensoren noch vernünftig "beliefern" zu können, dass scheint egal zu sein. Auch wird immer der angemessene Betrachtungsabstand von Bildern vergessen. Es geht nicht um Pixelzählereien, sondern um Bilder. Wenn ich da mit an die Canon Entrauschertechnologie denke, die gerne Details wegmatscht, dann bekomme ich ne Gänsehaut. BTW: Dieses wegmatschen findet sogar in die ach so unangetasteten RAW-Dateien hinein. Das Getty Images nur noch höchstauflösende Daten akzeptierte war ein kluger Schachzug von Canon, hat sich aber später als Eigentor herausgestellt, weil Nikon plötzlich mit weniger Pixel gleiche Qualität erzeugen konnte. *ups* Ich denke beim Kauf einer Canon Kamera bekommt jeder Käufer eine Broschüre "FT-Bash für Anfänger". Denn die Argumente sind immer die gleichen und wenn es in die Tiefe geht, dann wissen die meisten nicht mehr um was es geht. Helmut Newton fotografierte einen kompletten Auftrag mit FujiQuicksnap Einwegkameras. Auch nutzte er mal eine Rollei 35. Seit wann muss man sich über Werkzeuge unterhalten, wenn man sich über Resultate austauschen kann? Scheinbar verlieren sich die untalentiertesten immer in Diskussionen, warum das eigene System denn besser ist als alle anderen.

  10. Re: Fail?

    Autor: Knips 15.09.10 - 08:37

    Habe grade meine e510 verkauft und habe statt dessen nun eine 400d.

    Und plötzlich kann ich mit iso 800 Bilder machen auf denen das Rauschen nicht auffällt - das ging mit der e510 nichtmal bei iso 400.

    Beide Kameras spielen in der gleichen Liga, bedienen das gleiche Segment.

    Die Leute die immer meinen, das der ft Sensor ja gar nicht sooo viel kleiner ist haben entweder noch nie einen Vergleich gemacht oder waren im Mathematik Unterricht beim Thema Flächenberechnung grade mal Kreide holen...

    Ich bin für meinen Teil froh das meine erste Kamera eine ft war, denn so weiß ich die Qualität meiner aps-c nun viel mehr zu schätzen.

  11. Re: Fail?

    Autor: ThorstenMUC 15.09.10 - 11:20

    siehe Jägers Post unten...

    Ich weiß, dass der FT nur ca 60% der Fläche eines APS-C hat... aber 60% ist jetzt nicht so die Welt, wie die APS-C Anhänger immer aufbauschen.

    Vor allem, wenn man bedenkt, dass der voll auf digital ausgelegte FT-Standard es erleichter gute, offenblenden-taugliche Objektive herzustellen.

    Canon baut sicher gute Sensoren und hat bei der Lichtempfindlichkeit (ISO) Vorteile... aber wenn ich bei FT für mein Budget ein offenblendentaugliches 2.8er bekomme, während ich bei Canon/Sigma/Tamron bei Blende 3.5 lande gleicht sich das recht gut aus...

    Und an all die pixel-piependen "Experten" auf die Resultate kommt es an - wenn ich bei Olympus die Rauschunterdrückung ähnlich hochfahre wie die Consumer-Canons hab ich auch kein Rauschen mehr... aber halt genauso wenig Details.
    Wobei ich bei dem aktuellen 12MP Sensor (E-620) eigentlich noch nie unerwartet, störendes Rauschen hatte - mit RF auf low und Auto-ISO bis 400 begrenzt.
    Absichtlich mal in Extremsituationen bis ISO 1600 erkennt man dann zwar Rauschen - aber das ist noch kontrollierbar und für solche Situationen akzeptabel.

    Aber findet mal für Canon/Nikon ein Objektiv, welches mit nem Zuiko 14-54mm 2.8-3.5 II (520€) oder gar dem 12-60mm 2.8-4.0 (900€) mithalten kann und schaut dann aufs Preisschild und die Offenblenden-Tauglichkeit.

  12. Re: Fail?

    Autor: Knips 15.09.10 - 12:12

    http://www.canon.de/for_home/product_finder/cameras/ef_lenses/fixed_focal_length/EF_50mm_f18II/

    Kostet ca. 100 Euro

    Für die Olympus ein Objektiv - egal ob Zoom oder Festbrennweite - mit Offenblende 1,8 zu bekommen musst Du schon reichlich tiefer in die Tasche greifen.

  13. Re: Fail?

    Autor: Jäger 15.09.10 - 15:08

    Knips schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.canon.de
    >
    > Kostet ca. 100 Euro
    >
    > Für die Olympus ein Objektiv - egal ob Zoom oder Festbrennweite - mit
    > Offenblende 1,8 zu bekommen musst Du schon reichlich tiefer in die Tasche
    > greifen.

    Stimmt und diese Objektive stecken den Plastikbomber von Canon, dem auch mal gerne das Bajonett abknackt, optisch locker in den Schatten. Vom entsetzlichen Bokeh dieser Canon Linse mal ganz zu schweigen. Für vernünftige Linsen, muss man vernünftig viel zahlen. Typisch Canon User. Teuren Body kaufen und an den Linsen sparen......

  14. Re: Fail?

    Autor: ThorstenMUC 15.09.10 - 16:04

    Herzlichen Glückwunsch - du hast das allerbilligste Canon-Objektiv gefunden, alt, Plastik, nicht auf Digitalfotografie optimiert.

    Von Canon-Usern selbst als "Joghurtbecher mit erweiterten Funktionen" bezeichnet - laut Traumflieger-Test so ab f4 mit "hervorragenden Auflösungsleistungen".

    Und da hast du recht - sowas gibt es bei Olympus nicht ;-)

    Allgemein gibt es bei Olympus relativ wenig Festbrennweiten (auch ein paar gute von Sigma) - und das liegt unter anderen daran, dass die Zuiko-Zooms schon so gut sind, dass die Festbrennweiten kaum mehr Vorteile bringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Paulmann Licht GmbH, Springe
  4. über Hays AG, Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  2. 9,49€
  3. 7,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme