Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paint.Net 3.5: Oberfläche an Vista und…

Für mich die optimale Bildbearbeitung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: Planet 22.09.09 - 12:39

    So richtige Eigenkreationen kann ich eh nicht, dazu bin ich künstlerisch zu unbegabt. Aber für simple Bildmanipulationen, Remixe, Parodien ist es grandios einfach zu bedienen und flott.

    In Gimp finde ich mich nicht zurecht, und bezahlen möchte ich für ein Grafikprogramm auch nichts. Vielen Dank, ihr Paint.NET-Schöpfer! :)

  2. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: xfffpssse 22.09.09 - 13:07

    Irgendwo zwischen Paint und Gimp liegt Paint.net und ist meiner Meinung nach am besten geeignet für den PC-Nutzer mit ca. 0,5-2 Jahren Erfahrung.

  3. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: choddy 22.09.09 - 13:11

    Kannst du mir bitte bitte mit Zucker oben drauf den Zusammenhang zwischen PC-Erfahrung und Paint.net erklären? Ich komme einfach nicht drauf ...

  4. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.09.09 - 13:22

    Ist nur ne Vermutung, aber ich gehe davon aus, dass er die Erfahrung im Umgang mit Grafiksoftware gemeint haben könnte, vielleicht ungründlich ausformuliert, aber eigentlich doch relativ leicht zu durchschauen, oder? Krieg ich jetzt den Zucker?

  5. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: toll_ 22.09.09 - 13:34

    paint.net find ich toll, um z.b. fix einen screenshot zu beschneiden/verkleinern und ggf. minimal zu bearbeiten. Dafür hab ich selten lust 15 sekunden auf photoshop zu warten, um die arbeit von 10 sekunden zu erledigen. nichts gegen PS, das ist schon genial, aber für sehr kurze arbeiten füllt paint.net genau die lücke :)

  6. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: W7 nutzer 22.09.09 - 13:39

    toll_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > paint.net find ich toll, um z.b. fix einen screenshot zu
    > beschneiden/verkleinern und ggf. minimal zu bearbeiten. Dafür hab ich
    > selten lust 15 sekunden auf photoshop zu warten, um die arbeit von 10
    > sekunden zu erledigen. nichts gegen PS, das ist schon genial, aber für sehr
    > kurze arbeiten füllt paint.net genau die lücke :)

    Finde das sich Paint von Windows auch mitlerweile in W7 gemausert hat und schon ein paar mehr funktionen hat.

    Ausserdem ist das Snipping Tool von W7 viel bequemer als nen Screenshot zu machen und dann noch lang zu bearbeiten...

  7. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: choddy 22.09.09 - 13:40

    Na gut ... *Zucker geb*

  8. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: toll_ 22.09.09 - 13:42

    ja bestimmt, würde das möglicherweise auch einsetzen. bin allerdings noch xp-user und da fehlt mir in ms paint dann doch das ein oder andere feature. allem voran eine brauchbare skalierung und die fehlenden jpeg/png qualitäts-einstellungen

  9. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: choddy 22.09.09 - 13:44

    Paint ist mit sicherheit unter W7 besser geworden, aber mir persönlich fehlt sogar für meine fies geringen Ansprüche noch zuviel. Paint.net schließt da für mich genau die Lücke zu einer "echten" Bildbearbeitungssoftware. Ich mag es :D

    PS: Das Snipping Tool finde ich aber auch grandios :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.09 13:46 durch choddy.

  10. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.09.09 - 13:45

    Yeaha!

  11. Für Grafikprogramme nichts zahlen?

    Autor: Vortex 22.09.09 - 14:09

    Planet schrieb:

    > bezahlen möchte ich für ein Grafikprogramm auch nichts.

    Warum nicht?

  12. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: Denunziator 22.09.09 - 14:17

    choddy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mir bitte bitte mit Zucker oben drauf den Zusammenhang zwischen
    > PC-Erfahrung und Paint.net erklären? Ich komme einfach nicht drauf ...


    Er nutzt sicher Gimp und muss nun Nutzer von anderen Produkten runtermachen, weil ja SEIN Programm das bessere und tollere ist und nur für elitäre Profis gedacht ist.

  13. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.09.09 - 14:23

    Halt dich bei den großen Jungs mal raus, Herzchen.

    Er hat völlig recht, für jemanden, der Einsteiger in das Thema Bildbearbeitung ist, ist Paint.NET sehr wohl eine gute Lösung, so kann man sich mit grundlegenden Themen wie Farbenlehre, Ebenenbearbeitung und einfache Fotobearbeitung rantasten, ohne gleich von 100 anderen Funktionen erschlagen zu werden. Dass dir das nicht passt und du ja sofort alles kannst und diese Spinner, die denken dass sie alles können sich ja nicht so wichtig haben sollten, weil du sonst noch lauter mit dem Fuß aufstampfst... das steht auf einem ganz anderen Blatt.

  14. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: choddy 22.09.09 - 14:27

    Wobei ich halt die Einschränkung, Paint.net sei ein reines Einsteiogerprogramm, auch für ziemlich schwachsinnig halte. Es kommt ja immer drauf an, was man eigentlich machen will. Ich schmeiß nicht für jeden Murks den GIMP an ...

  15. Re: Für mich die optimale Bildbearbeitung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.09.09 - 14:28

    Joa, das ist ja wieder ein anderes Thema.

    Klar werden auch Fortgeschrittene Paint.NET benutzen, aber ich als Einsteiger wäre mit GIMP oder PS überfordert.

  16. Re: Für Grafikprogramme nichts zahlen?

    Autor: Ainer v. Fielen 22.09.09 - 14:37

    Warum soll man für etwas Spass an der Freude für etwas zahlen, dass etwas Anderes für umsonst gut genug erledigt?

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  17. Re: Für Grafikprogramme nichts zahlen?

    Autor: Vortex 22.09.09 - 17:00

    Ainer v. Fielen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll man für etwas Spass an der Freude für etwas zahlen, dass etwas
    > Anderes für umsonst gut genug erledigt?

    "Planet" hat nicht geschrieben "Ich will nicht für etwas Spass an der Freude für etwas zahlen, dass etwas Anderes für umsonst gut genug erledigt".

    Er hat geschrieben:

    "Bezahlen möchte ich für ein Grafikprogramm auch nichts."

    Und ich möchte von ihm wissen, warum.

  18. Re: Für Grafikprogramme nichts zahlen?

    Autor: ei0r 23.09.09 - 00:24

    @Vortex:
    Weil sonst ja auch keiner bezahlt...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00