Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic HX-A1: Action-Kamera in…

OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Saftmixer 14.04.15 - 12:49

    Trifft zwar nicht ganz das Thema,a des Artikels, aber mich würde mal interessieren ob es Informationen / Tests zur Temperaturbeständigkeit von Actioncams außerhalb des "Normbereichs" gibt. Sprich raumtemperaturen von 100++ Grad. Weiß da jemand was oder kennt da ne gute Quelle?

  2. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: peace 14.04.15 - 13:20

    https://de.gopro.com/support/articles/hot-cold-operating-temperatures-camera
    bis 51°C

    Am ehesten dürfen, egal ob heiß oder kalt, die Akkus schlapp machen...

  3. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Lala Satalin Deviluke 14.04.15 - 13:38

    Woe herrschen denn beim Sport oder so 100 Grad oder mehr? Oder meinst du, wenn man die im Auto liegen lässt, während die Sonne im Auto drauf brutzelt?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Saftmixer 14.04.15 - 14:13

    Nein ich meine schon wenn ich die Kamera benutzt. Sport ist es nicht ganz, mein Anwendungsgebiet ist eher die Feuerwehr, wo es bekanntlich schnell mal etwas wärmer (teils auch deutlich über 100 Grad) werden kann. Hab da bisher nix zu gefunden und meine GoPro daher auch noch nicht solchen Temperaturen ausgesetzt.

  5. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Sonnenscheinhasser 14.04.15 - 14:36

    Hab schon gedacht, du willst das Ding in der Sauna als einziges "Kleidungsstück" tragen...

  6. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: berritorre 14.04.15 - 15:03

    Ich bin ja kein Experte, aber ich denke, dort wo du dich selbst noch ohne grosse Gefahr aufhalten kannst, da wird es die Kamera auch überleben.

    Ich denke in Bereichen über 100 Grad wird sich ein Feuerwehrmann (auch mit Schutzausrüstung) nicht allzulange aufhalten, oder? Wie gesagt, kein Experte. Du darfst mich da gerne eines besseren belehren.

  7. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: unknown75 14.04.15 - 15:35

    Also im Gehäuse kann man so eine Kamera zumindest kurzzeitig kochendem Wasser aussetzen. Aber ich würde das nicht all zu lange machen....

  8. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.15 - 17:38

    Saftmixer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trifft zwar nicht ganz das Thema,a des Artikels, aber mich würde mal
    > interessieren ob es Informationen / Tests zur Temperaturbeständigkeit von
    > Actioncams außerhalb des "Normbereichs" gibt. Sprich raumtemperaturen von
    > 100++ Grad. Weiß da jemand was oder kennt da ne gute Quelle?


    Das Gehäuse könnte man ja theoretisch inklusive Akku mit Teflon Klebeband ummanteln. Allerdings hab ich die Befürchtung, dass die Linse(n) bei 100°C schon ziemlich nahe an der Belastungsgrenze sein könnten. Und wenn die Objektiv-Konstruktion erst einmal hinüber ist,dann ist die Kamera ja eigentlich komplett Kernschrott. Die Gopro hätte wahrscheinlich in ihrem Unterwasser-Gehäuse die besseren Karten. Hier könnte man auch versuchen das Gehäuse noch zusätzlich leicht aufzufüttern. Zum Beispiel mit Steinwolle, bzw irgendetwas das die Hitzeentwicklung etwas verzögert. Es wäre vermutlich sogau das sinnvollste,du würdest dir irgendeine billige Gopro Kopie kaufen und dafür ein eigenes Gehäuse konstruieren.

  9. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Ovaron 14.04.15 - 20:24

    http://daten.didaktikchemie.uni-bayreuth.de/umat/lithiumionenakku/lithiumionenakku.htm

    "Bei der Überhitzung kommt es, aufgrund der extern zugeführten Wärmeenergie, zum Schmelzen des Separators. Dies führt zu einem Kurzschluss zwischen dem Kathoden- und dem Anodenraum und kann das Entzünden des Akkus zur Folge haben."

    Spannenderweise dehnt sich der Akku dabei auch aus.Gibt sein Behältnis nicht gleich nach, dann geschieht das u.U, auch explosionsartig.
    Na gut, so schlimm wirds nicht werden. Ein Auge kann man ja mal riskieren und nur mit wirklich extrem viel Pech wäre das Letzte was einem durch den Kopf geht ein Teil des Gehäuses.

  10. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Saftmixer 14.04.15 - 20:42

    Tja, nur wann tritt denn die Überhitzung ein? Das ist ja die spannende Frage! Und wie gut isoliert das Gehäuse z.b. Einer GoPro?

  11. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.15 - 23:35

    Saftmixer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, nur wann tritt denn die Überhitzung ein? Das ist ja die spannende
    > Frage! Und wie gut isoliert das Gehäuse z.b. Einer GoPro?

    Das was im Video zusehen ist passiert bei dem Akku einer Gopro zB garnicht. Da ist der Separator aus einer keramikbeschichteten Membran,bzw ist das heutzutage bei beinahe allen Lithium-Ionen-Akkus der Fall. Das was im Film zusehen ist,würde wahrscheinlich erst bei 180-250° C stattfinden.


    Problematischer ist definitiv die Objektiv Konstruktion. Es handelt sich ja um eine Ultra-Weitwinkel Festbrennweite. Dadurch ist die Konstruktion halt starr und leider in diesem Fall auch noch verdammt kurz. Sobald die Luft im inneren der Linsen auf 100° C angestiegen ist,werden die Fotodioden vom direkt dahinter liegenden Sensor anfangen sich wie Popcorn zu verhalten. Die Dioden sind zwar selbst teilweise aus Keramik,aber sie können die Wärme halt nirgendwo hin übertragen. Man würde quasi einen Kurzschluss erzeugen der vom Sensor ausgeht.

  12. Re: OT: Temperaturbeständigkeit von Actioncams

    Autor: nixidee 15.04.15 - 08:04

    Die Kamera und der Akku werden schon einiges Aushalten. Die Lebensdauer wird es wahrscheinlich etwas verkürzen aber was der Mensch ohne Feuerschutzanzug aushält sollte die Kamera mitmachen.

    Ich würde vom Format her aber eher eine Bullet Cam wie die hier vorgestellte empfehlen. Die dürfte sich besser zur Helmmontage anbieten.

    Ansonsten gibt es aber genug GoPro Videos von Feuerwehrleuten, scheint also kein größeres Problem zu sein. Für den täglichen Einsatz würde ich vielleicht ein günstigeres Modell empfehlen, denn fernab von Hitze kann das Ding sicher auch mal anderweitig Schaden nehmen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
        Docsis 3.1 Remote-MACPHY
        10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

        Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik fand dazu jetzt erfolgreich statt.

      2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
        Sindelfingen
        Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

        In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

      3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


      1. 18:42

      2. 16:53

      3. 15:35

      4. 14:23

      5. 12:30

      6. 12:04

      7. 11:34

      8. 11:22