1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic: Robuste Kameras für eisige…

Objektivschutz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Objektivschutz

    Autor: expat 01.02.12 - 10:55

    Ich habe eine Vor-Vorversion der Kamera. ich bin sehr zufrieden. Das einzige was mich nervt ist, dass alles superfest und geschützt ist, nur eine Schutzverdeckung vor dem Objektivglas haben sie nicht zustande gebracht, und genau da hab ich einen kleinen feinen Kratzer drin.

    Für mich ist das Kameradesign ein FAIL an der wichtigsten Stelle.

  2. Re: Objektivschutz

    Autor: Bouncy 01.02.12 - 11:25

    Stimmt, das fehlt leider weiterhin. Wobei das Glas sehr sehr kratzfest zu sein scheint, ich hab meine FT1 wirklich nicht gerade sanft behandelt, die hat reichlich über sich ergehen lassen müssen inkl. achtlos in den Rucksack werfen, das Objektiv hat aber nicht den geringsten Kratzer.
    Allerdings hat es innen viele Staubkörner, und manchmal (bei Blitz und dunkler Umgebung) fokussiert der AF deswegen die Linse (!), so dass man nur staubbedeckten Pixelmatsch bekommt. Nervt, eine neue FT muß her...

  3. Re: Objektivschutz

    Autor: expat 01.02.12 - 11:29

    Ich habe gleich im ersten urlaub einen 1cm langen feinen Kratzer drin, direkt in der Mitte der Linse. Ich war so sauer über den Hersteller, eine wirklich grundsolide Kamera zu produzieren die man doch mit Samthandschuhen anfassen muss weil die Linse ungeschützt ist.

    Seitdem hab ich sie geschützt in der Tasche, was sie noch grösser macht. Daher ist sie als ständiger Begleiter ohne Bedenken bezüglich Funktionstüchtigkeit und guter Bilder disqualifiziert.

  4. Re: Objektivschutz

    Autor: ichbinsmalwieder 01.02.12 - 13:40

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gleich im ersten urlaub einen 1cm langen feinen Kratzer drin,
    > direkt in der Mitte der Linse. Ich war so sauer über den Hersteller, eine
    > wirklich grundsolide Kamera zu produzieren die man doch mit Samthandschuhen
    > anfassen muss weil die Linse ungeschützt ist.
    >
    > Seitdem hab ich sie geschützt in der Tasche, was sie noch grösser macht.
    > Daher ist sie als ständiger Begleiter ohne Bedenken bezüglich
    > Funktionstüchtigkeit und guter Bilder disqualifiziert.

    Na und, wen interessiert ein feiner Kratzer auf der Linse.
    Der wird niemals-nicht auf den Bildern abgebildet.

    Guckst du hier:
    http://www.lensrentals.com/blog/2008/10/front-element-scratches

  5. Re: Objektivschutz

    Autor: ad (Golem.de) 01.02.12 - 13:49

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine Vor-Vorversion der Kamera. ich bin sehr zufrieden. Das
    > einzige was mich nervt ist, dass alles superfest und geschützt ist, nur
    > eine Schutzverdeckung vor dem Objektivglas haben sie nicht zustande
    > gebracht, und genau da hab ich einen kleinen feinen Kratzer drin.
    >
    okay, das ist natürlich ärgerlich, aber ein kleiner feiner Kratzer dürfte _eigentlich keine Bildprobleme verursachen. Ich will natürlich nicht in Abrede stellen, dass sich das bei Ihnen anders verhält. Haben Sie vielleicht ein Beispielfoto, auf dem man das erkennt und können es auf http://imageshack.us/ oder ähnlichem zum Ansehen in voller Größe veröffentlichen?



    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  6. Re: Objektivschutz

    Autor: ad (Golem.de) 01.02.12 - 14:00

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, das fehlt leider weiterhin. Wobei das Glas sehr sehr kratzfest zu
    > sein scheint, ich hab meine FT1 wirklich nicht gerade sanft behandelt, die
    > hat reichlich über sich ergehen lassen müssen inkl. achtlos in den Rucksack
    > werfen, das Objektiv hat aber nicht den geringsten Kratzer.
    > Allerdings hat es innen viele Staubkörner, und manchmal (bei Blitz und
    > dunkler Umgebung) fokussiert der AF deswegen die Linse (!), so dass man nur
    > staubbedeckten Pixelmatsch bekommt. Nervt, eine neue FT muß her...

    hm. lässt sich da nicht irgendwie eine Abdeckung für die Frontabdeckung selbst basteln? Wenn ich mir die Kamera so ansehe, dann könnte doch ein breites Gummiband schon helfen, die Glasöffnung abzudecken, oder täusche ich mich da?



    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  7. Re: Objektivschutz

    Autor: Bouncy 01.02.12 - 17:35

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm. lässt sich da nicht irgendwie eine Abdeckung für die Frontabdeckung
    > selbst basteln? Wenn ich mir die Kamera so ansehe, dann könnte doch ein
    > breites Gummiband schon helfen, die Glasöffnung abzudecken, oder täusche
    > ich mich da?
    Iiiiih, is ja häßlich ;) Und Staub hält es auch nicht ab. Nee nee, Kratzer - falls sie überhaupt auftreten - stören eh weniger und nach ein paar Jahren muß die Kamera sowieso ersetzt werden. Die FT hat schließlich eher den Charakter eines Werkzeugs, und als solches gehört Abnutzung halt dazu, dann muß es eben ersetzt werden. Man macht ja auch kein Gummiband um den Hammer, damit er auch in 10 Jahren noch wie neu aussieht ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin
  2. Dr. Neumann-Wolff AG, Kiel
  3. CORDEN PHARMA GmbH, Plankstadt (nahe Heidelberg)
  4. Amazon Logistik Suelzetal GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 1.789€
  3. 73,29€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17