Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC und Drucker: Wieder Massenentlassungen…

Tut mir leid für die Mitarbeiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tut mir leid für die Mitarbeiter

    Autor: smarty79 14.10.16 - 09:54

    Aber das ist meines Erachtens einfach ein strukturelles Problem. Es werden ja nicht weniger PC's genutzt. Aber die vorhandenen sind einfach deutlich günstiger als noch vor vielen Jahren und halten dabei einfach erheblich länger.

    Heute gibt's für 500¤ wirklich brauchbare Festrechner, da gab es vor 15 Jahren im MM wirklich nur Schrott für. Für den Heimanwender brauchbare Laptops gab es ebenfalls nicht für 500¤. Und nach spätestens 5 Jahren war ein Rechner, solange es beim Kauf keine absolute High-End-Maschine war, wirklich nur noch mit Mühe zu gebrauchen.

    Mein Einstiegs i3 von vor drei Jahren mit Vertex3 und 4GB fühlt sich z.B. nach wie vor so schnell ab, dass ich null Bedarf nach Ersatz hätte.

  2. Re: Tut mir leid für die Mitarbeiter

    Autor: most 14.10.16 - 10:26

    Bei den Druckern wird es nicht so viel anders aussehen. Klar sind wir immer noch weit entfernt vom fast papierlosen Büro, aber weniger ist es dennoch geworden denke ich.

    Das gilt für privat und geschäftlich. Im geschäftliche Bereich versucht man das Volumen alleine aus Kostengründen zu drücken und das ein oder andere Dokument spart man sich dann doch zu drucken und jedes Jahr geht ein weiterer E-Mail-Ausdrucker in Rente :)

    Im privaten Bereich ist das Thema drucken auch zurückgegangen. Es gibt ein schönes Forum rund um Drucker, Kaufberatung und Nachfüllen. Da wurde viel über optimale Tinten und Nachfüllmöglichkeiten diskutiert. Dort und in ähnlichen Foren sind die Aktivitäten deutlich zurückgefahren und auch das gute Aldi A4 Fotopapier ist noch Wochen später zubekommen, früher war es nach kurzer Zeit vergriffen.

    Einen Refill Laden gibt es hier noch, bin mal gespannt wie lange die es noch machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. BWI GmbH, Köln-Wahn
  3. Protection One GmbH, Meerbusch
  4. dpa Picture-Alliance GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
    16K-Videos
    400 MByte für einen Screenshot

    Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
    Eine Anleitung von Joachim Otahal

    1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
    2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    1. Kinder und Informatik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
      Kinder und Informatik
      Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

      Samaira Mehta hat mit sechs Jahren Programmieren gelernt. Andere Kinder und vor allem Mädchen sollen das auch können, meint sie im Interview mit Cnet. Mit elf Jahren ist sie bereits Chefin eines Unternehmens, das Brettspiele vermarktet.

    2. Bundesnetzagentur: Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten
      Bundesnetzagentur
      Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten

      Die Netzbetreiber erklären auf europäischer Ebene weiter, dass Routerfreiheit die Sicherheit bedroht. Doch es gibt dazu kaum Fallzahlen bei der zuständigen Bundesnetzagentur.

    3. Arbeitsspeicher: SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM
      Arbeitsspeicher
      SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM

      Nachdem Samsung bereits DDR4-Speichermodule mit 32 GByte Kapazität basierend auf 1Z-nm-16-GBit-Chips verkauft, legt SK Hynix nach: Die Serienfertigung des DRAMs soll allerdings erst 2020 starten.


    1. 17:20

    2. 16:55

    3. 16:10

    4. 15:15

    5. 15:00

    6. 14:43

    7. 14:28

    8. 14:14