Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pelican: Erste Bilder der Insektenaugen…

Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: patrik.stutz 30.07.14 - 09:30

    Wenn ich quasi jede Stelle im Bild scharf stellen kann, dann müsste es doch möglich sein, das komplette Bild scharf zu stellen, so dass ich später nicht jede Stelle scharf stellen muss die ich gerade betrachten möchte. Oder stell ich mir das zu einfach vor?

  2. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: Netspy 30.07.14 - 09:33

    Das wäre schon machbar, sähe aber langweilig aus.

  3. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: Xhamtaro 30.07.14 - 09:35

    Das geht ohne Probleme, kann man sich auch so auf deren Seite anschauen,
    da kann man die Tiefe der Bilder auf 0 stellen, dadurch ist dann alles scharf gestellt.

  4. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: patrik.stutz 30.07.14 - 09:46

    Die Einstellung ist mir gar nicht aufgefallen, danke :)

  5. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: WhyLee 30.07.14 - 10:05

    Nimm doch einfach eine normale Kamera und stelle die Blende auf die größte Zahl ein. Dann ist so gut wie alles scharf.
    Das schaut dann aber auch eher scheisse aus (kommt immer drauf an).

    Wenn du ein Portraitfoto machen willst ist es eher umgekehrt: du willst das Object-Of-Interest scharf haben und den Rest unscharf, weil der Rest stört. Dann verwendest du ein Objektiv mit kleiner Blendenzahl.
    Z.B. so was hier von Sigma:
    http://www.sigma-foto.de/produkte/objektive/85mm-f14-ex-dg-hsm.html

    Sowas ist echt ein Objektiv, das Freude macht :-)

  6. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: rommudoh 30.07.14 - 10:12

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre schon machbar, sähe aber langweilig aus.


    Nee, das wären endlich mal brauchbare Bilder.

  7. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: Werzi2001 30.07.14 - 10:32

    rommudoh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wäre schon machbar, sähe aber langweilig aus.
    >
    > Nee, das wären endlich mal brauchbare Bilder.

    Wie WhyLee schon geschrieben hat geht das mit jeder (brauchbaren) Kamera ohne Probleme. Einfach indem man eine möglichst große Blende wählt. Allerdings will man das als Fotograf üblicherweise nicht (außer vielleicht bei Landschaftsaufnahmen). Der Fotograf will normalerweise die Aufmerksamkeit auf einen ganz bestimmten Punkt oder Bereich lenken (gerade bei Portraitaufnahmen) und nur dieser soll dann scharf sein.

  8. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: booyakasha 30.07.14 - 10:48

    Bei kleiner Blende (Grosser Blendenzahl) wird das gesamte Bild auch automatisch unschärfer. Konkret: ab Blende 11 kann man davon ausgehen, dass die gesamte Bildschärfe eher abnimmt, auch wenn der Schärfebereich zunimmt.

  9. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: violator 30.07.14 - 10:50

    Das ist dann aber ein anderes Problem und hat nichts mit Fokus und Tiefenschärfe zu tun.

    Und mehr als Blende 11 braucht man in der Regel eh selten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.14 10:51 durch violator.

  10. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: booyakasha 30.07.14 - 10:55

    Kollege. Sie zielen aber gerade völlig am Thema vorbei.

    1. Steht die Tiefenschärfe in hoher Abhängigkeit zur Blendenöffnung
    2. Legt der Fokus den Mittelpunkt der Schärfentiefe fest.
    3. Eine Blende 11 bildet eben doch nicht alles scharf ab. Je nach Brennweite variiert hier die Tiefenschärfe bzw überhaupt die Schärfe der Abbildung.

    Edit: Manche Objektive sind bei f4, andere bei 5.6 oder auch erst 8 am schärfsten. Danach nimmt zwar der Schärfebereicht / Tiefenschärfe zu, während die Gesamtschärfe wieder abnimmt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.14 11:09 durch booyakasha.

  11. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: gaym0r 30.07.14 - 11:09

    Werzi2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rommudoh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Netspy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das wäre schon machbar, sähe aber langweilig aus.
    > >
    > >
    > > Nee, das wären endlich mal brauchbare Bilder.
    >
    > Der Fotograf will normalerweise die
    > Aufmerksamkeit auf einen ganz bestimmten Punkt oder Bereich lenken (gerade
    > bei Portraitaufnahmen) und nur dieser soll dann scharf sein.

    Hohe Blende -> Komplett scharfes Bild -> Hinterher die Punkte die man nicht will unschärfen.

    Was ist der Vorteil der hier vorgestellten Kamera?

  12. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: booyakasha 30.07.14 - 11:12

    Äh. Eine echtere und auch viel leichter zu generierende Unschärfe?

    Ich hasse falsche Unschärfeverläufe. Ganz nach dem Motto: Wozu braucht man Tilt-Shift-Objektive, wenn mans auch in Photoshop hinbekommt. Entspricht eben nicht der Wahrheit.

  13. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: mag 30.07.14 - 11:54

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hohe Blende -> Komplett scharfes Bild -> Hinterher die Punkte die man nicht
    > will unschärfen.
    >
    > Was ist der Vorteil der hier vorgestellten Kamera?

    Um nachträglich eine Unschärfe in ein Bild einzubauen, die der entspricht, die man bei Verwendung einer kleinen Fokusebene erhalten hätte, benötigt man für jedes Pixel seine zugehörige Tiefeninformation, und die liefert die vorgestellte Kamera.

    Ohne diese Information musst du dein Bild per Hand in verschieden Ebenen unterteilen, also mindestens den Vordergrund, besser noch mehrere Bildebenen freistellen. Das ist sehr aufwändig, wenn es präzise gemacht wird, und ergibt trotzdem nur eine grobe Näherung.

  14. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: violator 30.07.14 - 12:00

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Manche Objektive sind bei f4, andere bei 5.6 oder auch erst 8 am
    > schärfsten. Danach nimmt zwar der Schärfebereicht / Tiefenschärfe zu,
    > während die Gesamtschärfe wieder abnimmt.

    Ja und das liegt nicht prinzipiell an der Blende oder dem Tiefenbereich, sondern an der Beugungsunschärfe und das ist ein Problem der Optik, das bei jedem Objektiv anders ausfällt. Und zeig mir mal ein Objektiv, das bei f4 schärfer ist als bei f8...

  15. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: TC 30.07.14 - 12:14

    weil das hier noch garnicht genannt wurde:

    Anwendungsfall wären zB Produktfotos

  16. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: pythoneer 30.07.14 - 13:18

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kollege. Sie zielen aber gerade völlig am Thema vorbei.

    Nein, ich denke eher, dass Sie das tun. violator hat da schon ganz recht.

  17. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: booyakasha 30.07.14 - 13:29

    Googeln Sie sich schlau!

    Mein Voigtländer MFT f0.95 soll beispielsweise bei f2.8 am schärfsten sein.
    Ob die Unschärfe nun von der Beugung oder sonst was kommt ist ja völlig Belanglos in diesem Zusammenhang. Ich schätze mal das der Fragesteller selbst nicht wusste, dass ein Abblenden auf Maximalblende überhaupt eine Unschärfe zur Folge hat, wie ihm dies von anderen Postern empfohlen wurde. Und 11 ist halt eben selten die Maximalblende.

  18. Re: Könnte man so nicht auch ein komplett scharfes Bild erstellen?

    Autor: WhyLee 30.07.14 - 15:04

    Bei einem Sigma ART 35mm 1.4er objektiv hat man bei Blende 1.4 kaum Schärfeeinbußen gegenüber 2.8. Aber das ist halt wirklich State-of-the-Art und signifikant teurer als die Voigtländer Teile.
    Ich hab mit das besorgt und bin brontal begeistert. Hab auch noch das günstige 50er 1.4er von Nikon das da von der Schärfeleistung nicht mehr mitkommt.
    Das 85mm 1.4er von Sigma ist auch ein sehr cooles Teil, bin aber schon gespannt wenn das Nachfolgeteil von der Art-Serie herauskommt.
    Es ist echt sehr fein Bilder mit solchen Objektiven zu machen. Macht echt Freude :-)
    Kostet zwar schon was, aber diese Sigmagläser von der Art Serie auf einer günstigen Nikon D600 sind eine Kombination, dessen Preis/Leistungsverhältnis sich nicht verstecken muß.
    Insektenaugensensor - nette Spielerei :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  2. Rational AG, München
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11