1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pix: So stellt sich Microsoft Research…

Für mich sieht das einfach so aus, als ob...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für mich sieht das einfach so aus, als ob...

    Autor: Unix_Linux 28.07.16 - 11:28

    ....

    1. Hdr aktiviert wird
    2. Der Kontrast angehoben wird
    3. Die Sättigung angehoben wird
    4. Und die Helligkeit minimal angehoben wird.
    5. Und das Rauschen minimal durch weichzeichnung in dunklen Partien kaschiert wird.

    Ich glaube das hätte auch ein Hobby Programmierer hinbekommen

  2. Re: Für mich sieht das einfach so aus, als ob...

    Autor: the_wayne 28.07.16 - 11:45

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....
    >
    > 1. Hdr aktiviert wird
    > 2. Der Kontrast angehoben wird
    > 3. Die Sättigung angehoben wird
    > 4. Und die Helligkeit minimal angehoben wird.
    > 5. Und das Rauschen minimal durch weichzeichnung in dunklen Partien
    > kaschiert wird.
    >
    > Ich glaube das hätte auch ein Hobby Programmierer hinbekommen


    Klar. Aber wenn es automatisch läuft, spart es dem Hobby-Programmierer Zeit und der Otto-Normalo kann es plötzlich auch.

    Viel interessanter für mich ist die Frage: Sieht das auch auf allen Bildschirmen noch annehmbar aus. Denn wer macht sich schon die Arbeit seine Bildschirme zu kalibieren? Und deshalb stellt jeder Bildschirm Farben und Helligkeit anders dar. Selbst 2 gleiche Bildschirme der selben Marke haben mitunter in Standard-Einstellung sichtbare Unterschiede in der Darstellung.
    Und da lässt es mich am Konzept der automatischen Optimierung zweifeln.

  3. Re: Für mich sieht das einfach so aus, als ob...

    Autor: FattyPatty 28.07.16 - 14:48

    the_wayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    .
    >
    > Viel interessanter für mich ist die Frage: Sieht das auch auf allen
    > Bildschirmen noch annehmbar aus. Denn wer macht sich schon die Arbeit seine
    > Bildschirme zu kalibieren? Und deshalb stellt jeder Bildschirm Farben und
    > Helligkeit anders dar. Selbst 2 gleiche Bildschirme der selben Marke haben
    > mitunter in Standard-Einstellung sichtbare Unterschiede in der
    > Darstellung.
    > Und da lässt es mich am Konzept der automatischen Optimierung zweifeln.

    Das Foto wird ja nicht in deinem Monitor geschossen, sondern im Kamerachip.

    Wichtig ist allein, wie das real entwickelte Foto aussieht.

    Es gibt kein einziges Anzeigegerät, das so ist, wie das andere. Fotoabzüge sind immer gleich.

  4. Re: Für mich sieht das einfach so aus, als ob...

    Autor: Unix_Linux 28.07.16 - 16:45

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_wayne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > .
    > >
    > > Viel interessanter für mich ist die Frage: Sieht das auch auf allen
    > > Bildschirmen noch annehmbar aus. Denn wer macht sich schon die Arbeit
    > seine
    > > Bildschirme zu kalibieren? Und deshalb stellt jeder Bildschirm Farben
    > und
    > > Helligkeit anders dar. Selbst 2 gleiche Bildschirme der selben Marke
    > haben
    > > mitunter in Standard-Einstellung sichtbare Unterschiede in der
    > > Darstellung.
    > > Und da lässt es mich am Konzept der automatischen Optimierung zweifeln.
    >
    > Das Foto wird ja nicht in deinem Monitor geschossen, sondern im Kamerachip.
    >
    > Wichtig ist allein, wie das real entwickelte Foto aussieht.
    >
    > Es gibt kein einziges Anzeigegerät, das so ist, wie das andere. Fotoabzüge
    > sind immer gleich.

    Meinst du denn es gibt noch Leute die sich Abzüge machen? Ich kenne kaum Welche. Genau aus diesem Grunde habe ich mich überwunden, meine Fotos auf one drive hochzuladen. Allemal besser als das sie irgendwo verschütt gehen.

  5. Re: Für mich sieht das einfach so aus, als ob...

    Autor: FreiGeistler 28.07.16 - 21:23

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wichtig ist allein, wie das real entwickelte Foto aussieht.
    > >
    > > Es gibt kein einziges Anzeigegerät, das so ist, wie das andere.
    > Fotoabzüge
    > > sind immer gleich.
    >
    > Meinst du denn es gibt noch Leute die sich Abzüge machen? Ich kenne kaum
    > Welche.
    Laserdrucker reicht ja auch für den (nicht-hochglanz-)Heimbedarf.

    > Genau aus diesem Grunde habe ich mich überwunden, meine Fotos auf
    > one drive hochzuladen. Allemal besser als das sie irgendwo verschütt gehen.
    Das sehe ich auch in meinem Umfeld; kaum einer der seine Fotos sortiert/organisiert. Warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. Landkreis Stade, Stade
  4. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. 9,49€
  3. 39,99€
  4. (-10%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

  1. Datenverkauf: Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten
    Datenverkauf
    Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten

    Mittels eines Browserplugins überwacht die Anti-Viren-Software Avast die Internetnutzung seiner Anwender bis hin zu Suchen auf Pornowebseiten. Die detaillierten Informationen werden anschließend an Firmen wie Microsoft und Google verkauft.

  2. Framework: LTS-Support für Qt künftig nur noch gegen Bezahlung
    Framework
    LTS-Support für Qt künftig nur noch gegen Bezahlung

    Die Versionen mit Langzeitsupport des Frameworks Qt sowie den Offline-Installer wird es künftig nur noch mit einer kommerziellen Lizenz geben. Die Open-Source-Community diskutiert nun die Auswirkungen der Änderung.

  3. NSC: Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu
    NSC
    Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu

    Die britische Regierung lässt Huawei mit einem bestimmten Marktanteil in seinen 5G-Netzen zu. Im Core wurde vom National Security Council (NSC) ein Ausschluss entschieden.


  1. 14:37

  2. 14:21

  3. 13:56

  4. 13:51

  5. 12:58

  6. 12:00

  7. 11:50

  8. 11:38