Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4: Nicht mehr als 2.000…

Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.13 - 19:11

    Ausserdem ist es schwachsinnig. Sowie Facebook schwachsinnig.

  2. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: E404 29.07.13 - 19:33

    Das Wort "Freunde" ist durch Systeme wie Facebook & Co. ein weiter Begriff.

  3. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.13 - 19:36

    Verkommen zu etwas minderwertigen. Freunde bedeutete hunderte von Jahren mehr und wurde durch den Facebookquatsch zum Gummibegriff.

  4. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: debruehe 29.07.13 - 19:42

    Dann nennt es halt Kontakte oder was weiß ich. Man kann sich aber auch an allem aufhängen ...

  5. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: violator 29.07.13 - 19:46

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verkommen zu etwas minderwertigen. Freunde bedeutete hunderte von Jahren
    > mehr und wurde durch den Facebookquatsch zum Gummibegriff.

    Ja auf deutsch. Aber nicht im englischen.

  6. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: wasabi 29.07.13 - 20:21

    > Ja auf deutsch. Aber nicht im englischen.

    Ist das wirklich so? Die Idee kam mir auch schon mal, konnte das aber bisher nicht eindeutig verifizieren. Ich selbst merke, dass ich den Begriff "Freund" auch nicht so inflationär verwende, sondern (eigentlich unnötig umständlich) oft von "Mitbewohnern", "ehemaligen Mitbewohnern", "ehemaligen Kommilitonen", "Kumpels", "Bandkollegen", "Arbeitskollegen", "ehemalige Arbeitskollegen",... spreche. In den USA dagegen scheint es mir so zu sein, dass man da durchaus alle möglichen Leute, die man eben kennt und mit denen man sich mal trifft, als "friends" bezeichnet werden.

    Ich frage mich ob diese Diskussion über den Begriff "Freund" bei "Facebook-Kontakten" in den USA auch so oft aufkommt wie bei uns.

  7. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.13 - 20:25

    Interessante Sichtweise.
    Mal angenommen es ist so dass in den USA "Freund" sowas wie Bekannter oder Kollege bedeutet, wie heisst denn ein Freund im Sinne wie es hier gedeutet wird. Oder gibt es in der USA keine echte Freundschaft bzw. kein Wort dafür?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.13 20:26 durch sys64738.

  8. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: Kakiss 29.07.13 - 20:44

    Unrecht hat er ja nicht, richtige Freunde hat man wenige, da muss man sie nicht Bekannten und Unbekannten gleichsetzen.

    Bei unseren südländischen Nachbarn in Europa hat das Wort Freund die gleiche Wurzel wie im Wort Liebe.

  9. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: Drizzt 29.07.13 - 21:27

    das wort was du suchst wäre wohl buddy

  10. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: cry88 29.07.13 - 21:39

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessante Sichtweise.
    > Mal angenommen es ist so dass in den USA "Freund" sowas wie Bekannter oder
    > Kollege bedeutet, wie heisst denn ein Freund im Sinne wie es hier gedeutet
    > wird. Oder gibt es in der USA keine echte Freundschaft bzw. kein Wort
    > dafür?

    friend heißt sowohl Bekannter als auch Freund bei den Amis. Für den engeren Freundeskreis gibt es nen Haufen Bezeichnungen ... Bro, Best friend, Homie, Buddy usw.

  11. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: hubie 30.07.13 - 02:00

    debruehe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann nennt es halt Kontakte oder was weiß ich. Man kann sich aber auch an
    > allem aufhängen ...

    Ich persönlich brauch auch keine 2000 Kontakte 8[.

  12. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: Tatze84 30.07.13 - 07:42

    Naja, auch durch die Frage "Bist du Freund oder Feind" die man unbekannten Personen stellen kann, ist es ein weicher Begriff. Ich spreche aber auch immer von "X Leuten auf der Freundesliste" aber nie von "X Freunden", wenn es um diese Art von "Freunden" geht. Das anhängsel "liste" wertet das Verhältnis dann meiner Wahrnehmung nach wieder extrem ab. Wer will schon einer auf einer Liste von vielen sein? :)

  13. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: flasherle 30.07.13 - 08:36

    ne buddy is eher wie kumpel zu sehen

  14. +1

    Autor: flasherle 30.07.13 - 08:37

    +1

  15. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: r3bel 30.07.13 - 08:49

    Das ist so nicht richtig, auch im Englischen wird unterschieden:

    colleague, classmate, fellow friend, fellow colleague, fellow student, buddy (ugs.), etc...

  16. Re: Niemand hat 2000 Freunde - Das Wort Freunde ist fehl am Platz

    Autor: Marian84kbh 03.08.13 - 13:48

    bei ps3 konnte man glaub nur bis zu 100 was soll man da mit 2.000 tägich an spamen lassen ? da geht das zocken drauf oder sind kontakt leichen

    Freund ist aber richtig Freundschaftsliste

    Ich sag dazu immer Internet Freundschaft wenn man es ganz Penibel sehen möchte ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim
  4. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 239,00€
  3. 429,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.

  2. Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos
    Neuzulassungen
    Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

    Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.

  3. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn ist niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal.


  1. 07:31

  2. 07:19

  3. 23:00

  4. 19:06

  5. 16:52

  6. 15:49

  7. 14:30

  8. 14:10