Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quikdraw: Objektive zücken wie ein…

Sehe ich das richtig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehe ich das richtig...

    Autor: P2063 27.08.12 - 09:38

    ... dass die Objektive nur mit einer viertel Drehung fest geklemmt werden und es keine richtige Verriegelung gibt? Dann freu ich mich schon mal auf die ersten die sich beklagen weil ihr teures Glas nur noch eine Scherbe am Boden ist.

    Kann mir auch nicht vorstellen dass das Gewicht von 3 oder mehr Profiobjektiven am Gürtel noch angenehm zu tragen ist. Dazu hängen die teuren Optiken auch noch komplett ungeschützt herum.

    Im Studio wechselt man nicht dauernd das Objektiv und unterwegs hab ich lieber die Ausrüstung geschützt im Rucksack oder Objektivköcher.

  2. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: niemandhier 27.08.12 - 09:52

    Steht doch im Text das die gesichert sind so bald sie nach unten hängen..

    Und das Gewicht an der Hüfte ist alle mal besser als auf der Schulter und dem Rücken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.12 09:53 durch niemandhier.

  3. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: Gast4321 27.08.12 - 10:06

    ... dass dies eine neue Diebstahlwelle verursacht?
    Öffentlich zeigen was man hat und bei Diebstahl schnell ans Geld kommen....

  4. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: detructor15 27.08.12 - 10:08

    ist halt eine der Urängste: Wenn etwas an einer Aufhängung weit ab vom Schwerpunkt befestigt ist, empfindet ein Mensch dies anscheinend als 'unsicher'. Denke das es durchaus sinnvoll wäre eine Art Behältniss anzubringen, sodass das Objektiv auch subjektiv gesichert ist.

  5. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: Bujin 27.08.12 - 10:30

    P2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass die Objektive nur mit einer viertel Drehung fest geklemmt werden
    > und es keine richtige Verriegelung gibt? Dann freu ich mich schon mal auf
    > die ersten die sich beklagen weil ihr teures Glas nur noch eine Scherbe am
    > Boden ist.

    Wem sowas passiert dem fällt das Objektiv auch von der Kamera. Die Verschlüsse sind schon ziemlich idiotensicher.

  6. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: BaNW 27.08.12 - 12:41

    Ich hätte auch so meine Bedenken, die Objektive einfach so umzuschnallen. Aber letztens war ich an der Rennstrecke und dort die Pressemenschen und Fotografen gingen ganz anders mit ihrer Ausrüstung um. Da werden einfach mal 2 oder 3 Spiegelreflex-Kameras um die Schulter gebunden. Völlig egal, dass diese aneinanderschlagen.

  7. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: shru 27.08.12 - 15:31

    geht halt darum, ob man die Objektive als Heiligtum, welches gepflegt und gehegt werden will, oder als bloßes Arbeitsmaterial ansieht.
    Zumal Pressefotografen Ihre Ausrüstung wahrscheinlich auch versichert haben.

    Auf jeden Fall ein guter Ansatz, die Objektive immer griffbereit zu haben.

  8. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: niemandhier 27.08.12 - 15:48

    Ich frage mich nur gerade sollte man jetzt mitfinanzieren..oder werden die nachher billiger. Für das bisschen Komfort ist der Preis ja recht hoch.

    Edit: hat sich eh erledigt, keine Paypal Optione nur Amazon.us per Kreditkarte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.12 16:03 durch niemandhier.

  9. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: RiDn 27.08.12 - 20:33

    shru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jeden Fall ein guter Ansatz, die Objektive immer griffbereit zu haben.

    Was soll daran gut sein? o_O Es gibt doch schon seit einer Ewigkeit die Umhängetaschen mit Klettverschlüssen und mit individueller Raumaufteilung, in denen man die Objektive bei der Arbeit perfekt deponieren kann. Die Objektive sind dann durch Polsterung geschützt und, im Gegensatz zu diesem dämlichen Gürtel, kann man die Tasche auch zwischendurch auch abstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. abilex GmbH, Stuttgart
  4. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-79%) 12,49€
  4. (-79%) 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
      Vectoring
      Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

      Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

    2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
      Windows 10
      Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

      In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

    3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
      Richard Stallman
      GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

      Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


    1. 21:17

    2. 17:58

    3. 17:50

    4. 17:42

    5. 17:14

    6. 16:47

    7. 16:33

    8. 13:53