Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quikdraw: Objektive zücken wie ein…

Sehe ich das richtig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehe ich das richtig...

    Autor: P2063 27.08.12 - 09:38

    ... dass die Objektive nur mit einer viertel Drehung fest geklemmt werden und es keine richtige Verriegelung gibt? Dann freu ich mich schon mal auf die ersten die sich beklagen weil ihr teures Glas nur noch eine Scherbe am Boden ist.

    Kann mir auch nicht vorstellen dass das Gewicht von 3 oder mehr Profiobjektiven am Gürtel noch angenehm zu tragen ist. Dazu hängen die teuren Optiken auch noch komplett ungeschützt herum.

    Im Studio wechselt man nicht dauernd das Objektiv und unterwegs hab ich lieber die Ausrüstung geschützt im Rucksack oder Objektivköcher.

  2. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: niemandhier 27.08.12 - 09:52

    Steht doch im Text das die gesichert sind so bald sie nach unten hängen..

    Und das Gewicht an der Hüfte ist alle mal besser als auf der Schulter und dem Rücken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.12 09:53 durch niemandhier.

  3. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: Gast4321 27.08.12 - 10:06

    ... dass dies eine neue Diebstahlwelle verursacht?
    Öffentlich zeigen was man hat und bei Diebstahl schnell ans Geld kommen....

  4. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: detructor15 27.08.12 - 10:08

    ist halt eine der Urängste: Wenn etwas an einer Aufhängung weit ab vom Schwerpunkt befestigt ist, empfindet ein Mensch dies anscheinend als 'unsicher'. Denke das es durchaus sinnvoll wäre eine Art Behältniss anzubringen, sodass das Objektiv auch subjektiv gesichert ist.

  5. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: Bujin 27.08.12 - 10:30

    P2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass die Objektive nur mit einer viertel Drehung fest geklemmt werden
    > und es keine richtige Verriegelung gibt? Dann freu ich mich schon mal auf
    > die ersten die sich beklagen weil ihr teures Glas nur noch eine Scherbe am
    > Boden ist.

    Wem sowas passiert dem fällt das Objektiv auch von der Kamera. Die Verschlüsse sind schon ziemlich idiotensicher.

  6. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: BaNW 27.08.12 - 12:41

    Ich hätte auch so meine Bedenken, die Objektive einfach so umzuschnallen. Aber letztens war ich an der Rennstrecke und dort die Pressemenschen und Fotografen gingen ganz anders mit ihrer Ausrüstung um. Da werden einfach mal 2 oder 3 Spiegelreflex-Kameras um die Schulter gebunden. Völlig egal, dass diese aneinanderschlagen.

  7. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: shru 27.08.12 - 15:31

    geht halt darum, ob man die Objektive als Heiligtum, welches gepflegt und gehegt werden will, oder als bloßes Arbeitsmaterial ansieht.
    Zumal Pressefotografen Ihre Ausrüstung wahrscheinlich auch versichert haben.

    Auf jeden Fall ein guter Ansatz, die Objektive immer griffbereit zu haben.

  8. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: niemandhier 27.08.12 - 15:48

    Ich frage mich nur gerade sollte man jetzt mitfinanzieren..oder werden die nachher billiger. Für das bisschen Komfort ist der Preis ja recht hoch.

    Edit: hat sich eh erledigt, keine Paypal Optione nur Amazon.us per Kreditkarte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.12 16:03 durch niemandhier.

  9. Re: Sehe ich das richtig...

    Autor: RiDn 27.08.12 - 20:33

    shru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jeden Fall ein guter Ansatz, die Objektive immer griffbereit zu haben.

    Was soll daran gut sein? o_O Es gibt doch schon seit einer Ewigkeit die Umhängetaschen mit Klettverschlüssen und mit individueller Raumaufteilung, in denen man die Objektive bei der Arbeit perfekt deponieren kann. Die Objektive sind dann durch Polsterung geschützt und, im Gegensatz zu diesem dämlichen Gürtel, kann man die Tasche auch zwischendurch auch abstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

  1. Raiden: Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops
    Raiden
    Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops

    Der Raiden genannte Supercomputer des japanischen Forschungsinstituts Riken wurde aufgerüstet und erreicht nun 56 Petaflops bei der Berechnung künstlicher Intelligenz. Derweil wurde das viertschnellste System der Welt, der Gyoukou, wegen Subventionsbetrug vom Netz genommen.

  2. Lootboxen: Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft
    Lootboxen
    Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft

    Die Lootboxen müssen weg, sonst drohen langjährige Haftstrafen: Das belgische Justizministerium setzt die Hersteller von Fifa 18, Overwatch und Counter-Strike unter Druck. Ausgerechnet für Star Wars Battlefront 2 gibt es keine Probleme.

  3. Golem.de-Livestream: Quo vadis, deutsche Spielebranche?
    Golem.de-Livestream
    Quo vadis, deutsche Spielebranche?

    Um 14 Uhr sprechen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek über die deutsche Entwicklermesse Quo Vadis. Unter anderem wird es um Politik in Spielen und Förderung gehen sowie um Fortnite und die Szene der Influencer.


  1. 13:26

  2. 12:52

  3. 12:37

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 11:51

  7. 11:32

  8. 11:15