Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Kleines Model A bald…

3 Wochen Lieferzeit..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3 Wochen Lieferzeit..

    Autor: Hasler 03.12.12 - 20:53

    Ich bekomme einen zum Fest, ob der noch pünktlich kommt...
    Schon seit dem erscheinen habe ich mir einen gewünscht und nun bekomme ich einen und finde es ist schon teuer.
    Irgendwas mit 28 Pfund und 7 Pfund Versand sind knapp über 40 Euro.
    Diese Angabe mit 25 Dollar beim A bringt uns hier in Deutschland nicht viel, am Ende kommt da locker 30 Euro raus bis er Daheim ankommt.

    Alles in allem, hat das Ding sein Sinn verfehlt, so billig ist es nicht.

  2. Re: 3 Wochen Lieferzeit..

    Autor: doctorseus 03.12.12 - 21:09

    Es is schon verdammt billig. Vergleichbares gibt es in dem Preisbereich nicht.. Und die Versandkosten darfst du nicht hinzurechnen. Das war nie Sinn der Sache.

  3. Re: 3 Wochen Lieferzeit..

    Autor: flow77 03.12.12 - 22:18

    Vergleichbare embedded Gerät die weniger können kosten um einiges mehr und das auch noch ohne die große Community die es kostenfrei dazu gibt.

    Wer 30¤ teuer für so ein Gerät findet, sollte mal in sich gehen und überlegen wie viel Aufwand in so einem Gerät wohl steckt.

    30¤ sind absolut geschenkt. Und genau, Versandkosten sollte man wohl kaum dazu rechnen. Du kannst das Gerät sicher auch direkt beim Hersteller abholen, dann sparst du dir die enormen Versandkosten, die natürlich auch viel zu hoch sind.

    doctorseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es is schon verdammt billig. Vergleichbares gibt es in dem Preisbereich
    > nicht.. Und die Versandkosten darfst du nicht hinzurechnen. Das war nie
    > Sinn der Sache.

  4. Re: 3 Wochen Lieferzeit..

    Autor: elgooG 04.12.12 - 07:59

    Hasler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme einen zum Fest, ob der noch pünktlich kommt...

    Ich möchte dich nicht enttäuschen, aber ich habe das Model B Mitte Oktober bestellt und warte immer noch. Natürlich hat sich das Unternehmen schon vor 2 Wochen bei meiner Kreditkarte bedient. :-(

    > Alles in allem, hat das Ding sein Sinn verfehlt, so billig ist es nicht.
    Doch, selbst das Model A ist für diesen Preis doch überdurchschnittlich gut ausgestattet.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: 3 Wochen Lieferzeit..

    Autor: retroshare-question 04.12.12 - 09:51

    > Ich möchte dich nicht enttäuschen, aber ich habe das Model B Mitte Oktober
    > bestellt und warte immer noch. Natürlich hat sich das Unternehmen schon
    > vor 2 Wochen bei meiner Kreditkarte bedient. :-(

    Es gibt 2 Core Distributoren.

    Der eine versendet innerhalb von 5 Sekunden und man bekommt die 512MB Version, mit "Made in UK" Aufdruck und dem besseren Samsung Ram und produktion größten Teils in Wales.

    Der andere hat seit Anfang an nur Lieferprobleme, prodzuiert ausschließlich in China, verbaut meistens das Hynix Ram das weniger gut übertakten lässt. Lieferzeit ist 1-3 Monate. und als die 512MB Version schon erhältlich war, wurde den lange wartenden Kunden noch die Restbestände aus der ganz, ganz ersten Charge verramscht.

    Manche Kunden bestellen gleich beim "richtigen" Distributor.
    Andere Bestellen beim "Falschen" und stornieren und bestellen beim "richtigen" und bekommen ihren Pi in 5 Werktagen.

    Andere wie du bestellen beim "falschen" und sudern in Foren über die schlechte Lieferzeit.

    Welcher hat bei dir nicht geliefert bisher?
    Farnell oder RS Components.

    Weiters gibts für alle Piefke die Möglichkeit bei Vesalia oder anderen Zwischenhändlern zu bestellen.

  6. Re: 3 Wochen Lieferzeit..

    Autor: qim 04.12.12 - 09:54

    Ich kann auch Vesalia nur empfehlen. Klar bezahlt man da ein paar Euro mehr, aber Donnerstag bestellt und Samstag geliefert. Was will man mehr?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  2. COSMO CONSULT, Berlin
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Diedenbergen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€
  2. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  3. 190,01€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21