1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Die ISS bekommt einen 3D…

perfekter einsatzort

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. perfekter einsatzort

    Autor: Lazer 14.08.13 - 18:24

    für einen 3d drucker würd ich meinen. mal eben was huchfunken, statt es mit ner rakete hochzuschicken is schon genial.

    den nächsten 3d drucker dann bitte zum mars schicken.

  2. Re: perfekter einsatzort

    Autor: quadronom 15.08.13 - 01:21

    Perfekt, um die da oben alle zu vergiften.
    Der 3D-Drucker an meiner Uni musste wieder abgeschafft werden, weil die Belastung mit Gefahrenstoffen einfach zu hoch war. Ähnlich ist das ja mit den Kopierern (Also den großen Kästen, nicht die kleinen zuhause; wobei die vllt auch). Die sollte man auch nicht neben sich stehen haben. Es sei denn, man möchte sich gerne vergiften...

    %0|%0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Ublock Origin und Adblock Plus: Chrome 80 soll Adblocker einschränken
    Ublock Origin und Adblock Plus
    Chrome 80 soll Adblocker einschränken

    Google nimmt umfangreiche Schnittstellenänderungen am Chrome-Browser vor. Diese schränken Adblocker wie Ublock Origin und Adblock Plus deutlich ein. Nun hat Google eine erste Vorschau mit der Entwicklerversion des Chrome 80 veröffentlicht.

  2. Bundestag: Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern
    Bundestag
    Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern

    Der frühere Bundesminister Röttgen hat den Leiter Group Security der Deutschen Telekom erst zu seiner Huawei-Anhörung ein- und dann wieder ausgeladen. Offenbar war der Standpunkt von Thomas Tschersich nicht erwünscht.

  3. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.


  1. 13:30

  2. 13:14

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 12:01

  6. 11:50

  7. 11:43

  8. 11:33