1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Refotografie: Software ermöglicht…

Haha, versucht das mal damit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haha, versucht das mal damit

    Autor: Elefantenklobesucher 28.07.10 - 15:47

    Altes Bild:
    http://www.elefantenklo.privat.t-online.de/Bilder/stalt.jpg

    Und so sieht das Heute aus, die Aufnahme dürfte ungefähr von derselben Position aus gemacht worden sein:

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Elefantenklo-Gießen.JPG

    Und wie will man da jetzt was "wiederfinden"?

  2. Re: Haha, versucht das mal damit

    Autor: Klimakiller 28.07.10 - 15:58

    Ich kann dir ganz ohne Software sagen das der Fotograf beim alten Bild etwas mehr auf der linken Straßenseite stand und auch etwas weiter weg.
    Die Blickrichtung ging etwas mehr nach rechts und er hat die Horizontlinie tiefer gehalten.
    Also ich sehe da kein Problem den exakten Standort wieder zu finden :)

  3. Re: Haha, versucht das mal damit

    Autor: Optimist 28.07.10 - 15:59

    Stimmt, jede Technik, die Extremsituationen nicht schafft, kann sich nicht durchsetzen und ist sinnlos.

    Natürlich werden sich immer Situationen nicht nachstellen, aber z.B. für Fotomontagen ist das extrem hilfreich.
    Ich bspw. musste eine Person in ein Gruppenbild montieren. Also habe ich beim ersten Foto das Stativ genommen und mit Kreide die Standorte markiert.
    Als ich dann die fehlende Person wieder greifbar hatte, musste ich manuell die Stelle wiederfinden (dank der Kreide relativ gut möglich). Solch ein Gefummel ist mit dieser Technik nicht nötig.

  4. Re: Haha, versucht das mal damit

    Autor: unnu 28.07.10 - 15:59

    Elefantenklobesucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    (...)

    > Und wie will man da jetzt was "wiederfinden"?

    Ja, und? Sagt ja keiner das eine Höhlenmalerei ausreichen würde um festzustellen wo dort das letzte Mammut Aa-Aa gemacht hat.

  5. Re: Haha, versucht das mal damit

    Autor: tutnichtszurSache 28.07.10 - 16:45

    Ich denke die Horizontlinie, die Winkel von den Gebäuden und Straßen können extrahiert werden und danach verglichen.

    Um mal eine zweite ernstgemeinte Antwort zu geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  2. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    1. 3D Cakewalk: Den Kuchen mit dem 3D-Drucker verzieren
      3D Cakewalk
      Den Kuchen mit dem 3D-Drucker verzieren

      Das Auge isst mit - schön verzierte Speisen sehen einfach appetitlicher aus. Aber was tun, wenn dafür Zeit, Geduld oder die ruhige Hand fehlen? Eine Französin hat da mal was erfunden.

    2. ProtectPhoto: Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen
      ProtectPhoto
      Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen

      Das Berliner Startup Brighter AI hat eine Software entwickelt, die eine Gesichtserkennung bei Bildern unterbinden soll. Sie steht jetzt teilweise frei zur Verfügung.

    3. The Mandalorian: Erste Folge der zweiten Staffel ist online
      The Mandalorian
      Erste Folge der zweiten Staffel ist online

      In den USA startete die erste Staffel von The Mandalorian schon vergangenes Jahr, hierzulande kam sie erst mit dem Disney+-Start im März an. Das Warten auf die zweite Staffel war kürzer, die erste Folge ist jetzt online - und sie ist großartig.


    1. 12:30

    2. 12:00

    3. 11:44

    4. 11:33

    5. 11:15

    6. 11:01

    7. 10:10

    8. 09:55