Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rucksackfotografie: Google durchwandert…

450 Km

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 450 Km

    Autor: Orakle 25.10.12 - 11:01

    Wird die gesamte Schlucht von 450 Kilometer abgelichtet? oder war das nur ne Randinfo?
    15 Kilogramm + Paar Kilo Verpflegung warscheinlich (vor allem Wasser denke ich). Da kann man eigentlich nur Respekt zollen, ist sicher ne hammerharte Sache.
    Sicher wird auch ab und an ein Heli landen für die Verpflegung, aber diese muss ja trotzdem transportiert werden.

    Jeder der schonmal n Paar 30 Km Märsche beim Bund gemacht hat mit 15-20 Kilo Gepäck, kann sich sicher vorstellen, dass den Jungs dort sicher irgendwann die Schulter abfallen :)

  2. Re: 450 Km

    Autor: KleinerWolf 25.10.12 - 11:52

    Schultern waren bei dem 30km beim Bund nie das Problem. Das G3 ( für die jungen, das war die Version vor dem Plastikspielzeug ) ging einem irgendwann so auf den Sack, das man es am liebsten nur wegwerfen wollte.

    Und was viele falsche gemacht haben
    - 2 paar Socken
    - neue Schuhe
    - Rucksack ausgezogen bei der Pause.

    Allerdings waren meine klimatischen Umstände damals was besser ;-) Sachsen-Anhalt hat halt etwas gemäßigteres Klima wie Arizona ^^

  3. Re: 450 Km

    Autor: Orakle 25.10.12 - 11:56

    Mein Klima war nasser Herbst in Schleswig-Holstein :)
    Neue Schuhe natürlich ein Nogo, aber mit 2 Paar Socken kam ich besser zurecht. Und grade al MG3-Träger waren es doch eher die Schultern die rumgenervt haben :D

    Aber gut, etwas am Thema vorbei :)

  4. Re: 450 Km

    Autor: ad (Golem.de) 25.10.12 - 12:17

    Orakle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird die gesamte Schlucht von 450 Kilometer abgelichtet? oder war das nur
    > ne Randinfo?

    Das gehen die nicht ab. Das wäre ja ne Aufgabe für Monate.

    >
    > Jeder der schonmal n Paar 30 Km Märsche beim Bund gemacht hat mit 15-20
    > Kilo Gepäck, kann sich sicher vorstellen, dass den Jungs dort sicher
    > irgendwann die Schulter abfallen :)


    hm das Gewicht finde ich, wenn es ordentlich ausbalanciert ist, nicht so das Problem. Wie das mit der Kameraplattform schaukelt mag ich nicht zu beurteilen. Wenn ja, dann hat das den gleichen Hasseffekt wie das Gewehr ;)

    Ich hoffe nur die Google-Wanderer haben keine so beschissenen Schuhe wie die BW oder zumindest alte ;)

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  5. Re: 450 Km

    Autor: norman.abrahamson 25.10.12 - 12:33

    würde ich auch gerne machen, hier bei uns durch die Wälder und auch gerne ins Ausland fahren wenn alles bezahlt wird : )

  6. Re: 450 Km

    Autor: KleinerWolf 25.10.12 - 12:55

    Normalerweise reiben 2 paar Socken zu stark aneinander.
    Von unserem 30 Mann Zug waren am nächsten Tag nur 3 Leute einsatzbereit. 27 standen in Schlumpfblau beim Morgenappell.
    Ok unser 35km Marsch sollte eigentlich auch nur 7km dauern. Zugführer hat sich im Wald verlaufen und wir mussten per GPS gesucht werden ^^
    MG schleppen mussten immer die vorne, da ich eher klein bin, hatte ich damit kein Problem ;-)

    Und wayne, Thema ist eh nicht interessant

  7. Re: 450 Km

    Autor: ad (Golem.de) 25.10.12 - 13:11

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normalerweise reiben 2 paar Socken zu stark aneinander.
    > Von unserem 30 Mann Zug waren am nächsten Tag nur 3 Leute einsatzbereit. 27
    > standen in Schlumpfblau beim Morgenappell.
    > Ok unser 35km Marsch sollte eigentlich auch nur 7km dauern. Zugführer hat
    > sich im Wald verlaufen und wir mussten per GPS gesucht werden ^^
    > MG schleppen mussten immer die vorne, da ich eher klein bin, hatte ich
    > damit kein Problem ;-)
    >


    okay wo wir jetzt so nen Wanderforum geworden sind, hier noch nen paar m.E. nach sehr interessante Hinweise der Schweizer Armee ;) zu diesem Thema... vor allem Punkt 4 war mir noch unbekannt. Punkt 3 hingegen kannte ich, man sollte sich bloss nicht eh.. erwischen lassen :D


    Auf dem Marsch

    1. Tragen Sie während dem Marsch zwei paar Socken übereinander. Innen dünne Socken, aussen dicke Übersocken. Sie erreichen damit, dass sich die Socken aneinander reiben, nicht aber die Haut an den Socken. Speziell verstärkte und für Marschschuhe entwickelte Socken können Sie in Ihrer Retablierungsstelle zu günstigen Preisen oder auch im Fachhandel erwerben.

    2. Achten Sie darauf, dass die Socken sowie Ihre Schuhe trocken sind.

    3. Einige Angehörige der Armee (AdA) haben Nylon-Strümpfe als innere Socke getragen und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der Nylon-Strumpf darf aber nicht verrutschen.

    4. Für die Märsche sollten Sie keine frischen Socken verwenden, da Waschmittelrückstände allenfalls zur Blasenbildung beitragen können.

    5. Bei stark schwitzenden Füssen behandeln Sie die Schuhe und Socken vorher mit einem Fusspuder. Verwenden Sie aber nicht zu viel Fusspuder, da dieser sonst verklumpen kann und so zur Blasenbildung führt.

    6. Empfindliche Stellen (z.B. Fersen) können Sie auch mit speziellen Pflastern (z.B. Kuratex) abkleben. Runden Sie die Ecken vorher ab, damit sich das Pflaster nicht lösen oder verrutschen kann.

  8. Re: 450 Km

    Autor: Orakle 25.10.12 - 13:20

    jepp.
    Punkt 1 hab ich genauso gemacht.
    Sogar Punkt 4 war mir bekannt. Der Tipp kam von meinem damaligen sehr erfahrenen Gruppenführer noch in der AGA^^
    Socken anziehen, die 3-4Tage getragen wurden und am besten nicht mit Weichspüler waschen, (vor allem die Grünen BW-Socken)

    Edit: zu Punkt 2: iss alles gut und schön, blöd wirds nur wenn man so nach 10 Km durch nen teich schwimmen musste :D

    @norman.abrahamson: frag doch bei Google mail nach und und schlage den Jakobsweg vor :D oder gibts den schon online? würde mich auch nicht wundern, wenn irgendwelche Religiösen was dagegen hätten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.12 13:25 durch Orakle.

  9. Re: 450 Km

    Autor: Eckstein 25.10.12 - 13:32

    Ein Google Maps™ Hiking wäre auch echt super!

  10. Re: 450 Km

    Autor: Mace 25.10.12 - 14:01

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was viele falsche gemacht haben
    > - 2 paar Socken
    > - neue Schuhe
    > - Rucksack ausgezogen bei der Pause.

    Also mit zwei Paar Socken kam ich super zurecht. Drunter ganz dünne und drüber die grünen... Mit nur einem Paar hab ich krasse Blasen bekommen...

  11. Re: 450 Km

    Autor: ad (Golem.de) 25.10.12 - 15:28

    Orakle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > @norman.abrahamson: frag doch bei Google mail nach und und schlage den
    > Jakobsweg vor :D oder gibts den schon online? würde mich auch nicht
    > wundern, wenn irgendwelche Religiösen was dagegen hätten


    Tja Jakobsweg is nich Jakobsweg ;)

    Den durch Nordspanien - das ist sicher mit ordentlicher Planung und Vorbereitung machbar (Camino Francés). Sind so je nach Kondition ungefähr 20 bis 30 Tage - dann ist man im Schnitt bei der Gesamtlänge von grob 800 Kilometern täglich so 40 oder 27 km unterwegs.

    Jetzt fragt mich nicht was los ist, wenn man in Polen startet ;)

    Nen bisschen blöd ist, wenn sich jemand von Polen bzw. aus den baltischen Ländern aus mit so ner Googleschaukel auf den "Jakobsweg" machen will. Das könnte nen Moment dauern.

  12. Re: 450 Km

    Autor: KleinerWolf 25.10.12 - 16:13

    Interessant. Lese das auch gerade bei ad.
    Ich dachte wirklich das es eher ungeschickt ist und es uns auch so erzählt wurde.
    Naja wieder was gelernt.

  13. Re: 450 Km

    Autor: thorben 25.10.12 - 18:46

    also meine bw stiefel haben mir etliche hundert km treue dienste geleistet ohne eine einzige blase...

    aber den 30er fürs leistungsabzeichen gibt es ja nicht mehr und wird nicht mehr wirklich gemacht :(

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, München
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen
  2. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  3. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto

  1. Sonic the Hedgehog: Sonic-Film wird für Redesign des Protagonisten verschoben
    Sonic the Hedgehog
    Sonic-Film wird für Redesign des Protagonisten verschoben

    Drei Monate länger nimmt sich das Filmstudio Paramount Zeit, um die Figur Sonic nach harscher Kritik zu überarbeiten. Der blaue Igel rennt im kommenden Spielfilm vor Hauptbösewicht Dr. Eggman davon - gespielt von Jim Carrey.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird Ende Mai 2019 abgeschaltet
    Videoportal
    Youtube Gaming wird Ende Mai 2019 abgeschaltet

    Schon jetzt ist die App von Youtube Gaming nicht mehr als Download verfügbar, Ende Mai 2019 ist dann endgültig Schluss mit dem Spezialangebot für Computerspieler. Gaming an sich dürfte aber immer wichtiger werden.

  3. Elektromobilität: Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein
    Elektromobilität
    Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein

    An einigen Superchargern in den USA können Tesla-Fahrer den Akku ihres Elektroautos in Zukunft nicht mehr ganz voll laden. Damit will Tesla den Durchsatz an den Ladestationen erhöhen und die Wartezeiten verringern.


  1. 11:30

  2. 11:15

  3. 11:00

  4. 10:47

  5. 10:20

  6. 09:51

  7. 09:39

  8. 09:30