1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: 16 Megapixel in schrägem…

selbstportät

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. selbstportät

    Autor: supersonic78 20.01.11 - 09:16

    die idee ansich ist gut. nur stellt sich die frage, wie diese kamera auf dem markt gegen eine kamera mit konventionellem gehäuse und drehbarem display konkurrieren soll.

    wenn ich eine zielgruppe, welche wert auf selbstportäts legt, ansprechen möchte, sollte die kamera dann nicht beides in einer kamera vereinen, um einen mehrwert gegenüber der konkurrenz darzustellen?!

    oder gibt es in der angegebenen preisklasse keine kamera mit drehbarem display?

  2. Re: selbstportät

    Autor: LOO4 20.01.11 - 09:18

    Samsung hat auch Modelle mit zweitem Display vorne dran.

  3. Re: selbstportät

    Autor: supersonic78 20.01.11 - 09:22

    LOO4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung hat auch Modelle mit zweitem Display vorne dran.

    ok, das ist eine alternative.
    mir ging es hier konkret um dieses modell.
    haben die von dir benannten modelle auch solch abgeschägtes gehäuse?

  4. Re: selbstportät

    Autor: Tiggr 20.01.11 - 09:39

    Ich frag mich eh die ganze Zeit: Ist die Tauglichkeit für Selbstportraits so wichtig? Laufen die Benutzer dieser Kameras wirklich die ganze Zeit rum, und machen Bilder von sich selbst?

    Also ich kann mir bessere Motive vorstellen, als meine eigene Fratze, um es mal ganz provokativ zu sagen. Und ich bin wohl auch nicht selbstverliebt genug für so eine Kamera!

  5. Re: selbstportät

    Autor: Anon Nym 20.01.11 - 10:13

    Generation Facebook.

    Anschauliche Zielgruppenübersicht findet man hier:

    http://antiduckface.com

  6. Re: selbstportät

    Autor: py 20.01.11 - 10:18

    ich sehe das display in dieser form eher als rückschritt. wie schon gesagt wurde: was ist daran besser als an einem individuell stufenlos klapp- und drehbaren display?! dass solche mechanismen nicht viel platz verbrauchen dürfte bekannt sein.
    trotzdem wird auch noch das unflexible display als highlight der kamera angepriesen. schade samsung!

  7. Re: selbstportät

    Autor: Rückseite 20.01.11 - 10:25

    Das Display ist senkrecht angebracht, also alles ganz normal. Nur das Objektiv mit dem Sensor ist schräg noch oben ausgerichtet.

    Nur was nützt mir ein Display auf der Rückseite bei einem "sich selbst fotografieren"?

  8. Re: selbstportät

    Autor: ddmo 20.01.11 - 10:53

    Gegenfrage:

    Wozu benötigt man überhaupt ein Display für ein SelbstportRät?
    Nach 2-3 Selbstporträt-Bildern mit einer Kamera, kann man den Bildausschnitt doch eh abschätzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. WILDE COSMETICS GmbH, Oestrich-Winkel
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. AKDB, Bayreuth, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24