1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: 16 Megapixel in schrägem…

selbstportät

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. selbstportät

    Autor: supersonic78 20.01.11 - 09:16

    die idee ansich ist gut. nur stellt sich die frage, wie diese kamera auf dem markt gegen eine kamera mit konventionellem gehäuse und drehbarem display konkurrieren soll.

    wenn ich eine zielgruppe, welche wert auf selbstportäts legt, ansprechen möchte, sollte die kamera dann nicht beides in einer kamera vereinen, um einen mehrwert gegenüber der konkurrenz darzustellen?!

    oder gibt es in der angegebenen preisklasse keine kamera mit drehbarem display?

  2. Re: selbstportät

    Autor: LOO4 20.01.11 - 09:18

    Samsung hat auch Modelle mit zweitem Display vorne dran.

  3. Re: selbstportät

    Autor: supersonic78 20.01.11 - 09:22

    LOO4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung hat auch Modelle mit zweitem Display vorne dran.

    ok, das ist eine alternative.
    mir ging es hier konkret um dieses modell.
    haben die von dir benannten modelle auch solch abgeschägtes gehäuse?

  4. Re: selbstportät

    Autor: Tiggr 20.01.11 - 09:39

    Ich frag mich eh die ganze Zeit: Ist die Tauglichkeit für Selbstportraits so wichtig? Laufen die Benutzer dieser Kameras wirklich die ganze Zeit rum, und machen Bilder von sich selbst?

    Also ich kann mir bessere Motive vorstellen, als meine eigene Fratze, um es mal ganz provokativ zu sagen. Und ich bin wohl auch nicht selbstverliebt genug für so eine Kamera!

  5. Re: selbstportät

    Autor: Anon Nym 20.01.11 - 10:13

    Generation Facebook.

    Anschauliche Zielgruppenübersicht findet man hier:

    http://antiduckface.com

  6. Re: selbstportät

    Autor: py 20.01.11 - 10:18

    ich sehe das display in dieser form eher als rückschritt. wie schon gesagt wurde: was ist daran besser als an einem individuell stufenlos klapp- und drehbaren display?! dass solche mechanismen nicht viel platz verbrauchen dürfte bekannt sein.
    trotzdem wird auch noch das unflexible display als highlight der kamera angepriesen. schade samsung!

  7. Re: selbstportät

    Autor: Rückseite 20.01.11 - 10:25

    Das Display ist senkrecht angebracht, also alles ganz normal. Nur das Objektiv mit dem Sensor ist schräg noch oben ausgerichtet.

    Nur was nützt mir ein Display auf der Rückseite bei einem "sich selbst fotografieren"?

  8. Re: selbstportät

    Autor: ddmo 20.01.11 - 10:53

    Gegenfrage:

    Wozu benötigt man überhaupt ein Display für ein SelbstportRät?
    Nach 2-3 Selbstporträt-Bildern mit einer Kamera, kann man den Bildausschnitt doch eh abschätzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt (Home-Office möglich)
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Landkreis Stade, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 30,49
  3. 3,74€
  4. (-58%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. Elektromobilität: Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos
      Elektromobilität
      Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos

      Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat sich einen Porsche Taycan gekauft - obwohl er große Probleme bei der Elektromobilität sieht, wie er in einem Interview sagt.

    2. Kabelnetz: Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro
      Kabelnetz
      Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro

      Statt die Preise wie bisher nach zwölf Monaten zu erhöhen, setzt Vodafone nun auf einen Festpreis. Zudem verschwindet die Marke Unitymedia.

    3. Falt-Smartphones: Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein
      Falt-Smartphones
      Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein

      Die beiden neuen Falt-Smartphones Galaxy Z Flip und Motorola Razr sind auf ihre Widerstandsfähigkeit getestet worden. Bei der Kratzfestigkeit schneidet das Glasdisplay im Samsung-Modell kaum besser ab als im Razr. Zudem nehmen beide Smartphones bei Falltests Schaden.


    1. 08:27

    2. 08:00

    3. 07:44

    4. 07:13

    5. 11:37

    6. 11:10

    7. 10:30

    8. 09:38