1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Isocell-Plus-Sensoren sollen…

Samsung zurück in's Mirrorless und ev. Full-Frame business?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung zurück in's Mirrorless und ev. Full-Frame business?

    Autor: underlines 28.06.18 - 05:26

    Viel interessanter an der Bekanntgabe dieser Kollaboration mit Fujifilm und dem neuen Sensor ist wohl die Tatsache, dass Samsung die Möglichkeit hat gewinnbringend in das Prosumer und Professional Segment für Kameras zurück bzw. einzusteigen. Der Hauptgrund, warum die 2014 innovativste Kamera der Welt (Samsung NX1) mit Technik die teilweise 2017 noch nicht bei Nikon, Sony und Canon erreicht wird, zum Auslaufmodell wurde und Samsung gar die ganze Kamerasparte einstampfte? Der schrumpfende Kameramarkt. Jedoch schrumpft augenscheinlich bloss der Consumer Kameramarkt, nicht jedoch Prosumer und Professional.
    Samsung hat die Ressourcen und R&D Fähigkeiten bereit und könnte morgen eine fix fertige Vollformat NX2 rausbringen mit Features und Qualität jenseits der existierenden Konkurrenz.

    Die Samsung NX1 en- und decoded H265 bereits 2014 direkt im Body, hatte das fortschrittlichste OS und ist das bisher einzige System das nativ 6K vom Sensor ausliest, auf 4K DCI downscalen und in H265 encoden kann. Das erreichte bis 2017 keine Nikon, Canon oder Sony.

    Quelle: https://www.eoshd.com/2018/06/samsung-joins-forces-with-fujifilm-will-apply-new-tech-to-large-sensor/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.18 05:44 durch underlines.

  2. Re: Samsung zurück in's Mirrorless und ev. Full-Frame business?

    Autor: demon driver 28.06.18 - 07:33

    Die Frage ist wohl, ob sich Samsung zutraut, nach dem trotz aller technischen Vorzüge der NX1 (ich war damals auf der Photokina 2014 ziemlich beeindruckt) erlittenen kommerziellen Fehlschlag mit einem neuen Kamerasystem den etablierten Playern nochmal ausreichend Marktanteile abzunehmen, um profitable Stückzahlen produzieren zu können, oder ob man sich doch vielleicht eher auf den Halbleitermarkt konzentriert.

    Und so sehr die Anteile des Spiegellosenmarktes am Gesamtmarkt wachsen, so begrenzt bleibt aber auch der Spiegellosenmarkt selbst, in einem insgesamt schrumpfenden Kameramarkt. Denn der zeichnet sich jetzt schon seit längeren dadurch aus, dass immer mehr Konsumenten ihre Kameras immer länger im Einsatz behalten, weil die inzwischen "gut genug" sind und weitere Verbesserungen schon lange nicht mehr "dringend nötig" sind, sondern allenfalls "nice to have".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
  3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?