1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scannerkamera für Dias, Negative und…

Funktioniert das gut?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktioniert das gut?

    Autor: olaf 25.03.10 - 08:26

    Bisher verwende ich einen etwas älteren Filmscanner, der nach langer Wartezeit einigermaßen gute Bilder liefert.

    Ein Dia in nur einer Sekunde "scannen" wäre toll, aber wie sieht das in der Praxis aus? Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

  2. Re: Funktioniert das gut?

    Autor: Xstream 25.03.10 - 08:50

    die maximale dichte also das tiefste schwarz was so ein gerät wiedergeben kann ist oft weit niedriger als bei einem "richtigen" dia scanner, auch die farbauflösung ist oft niedriger. es ist halt billig und schnell, so gut wie ein echter dia scanner kann es prinzipbedingt kaum sein.

  3. Re: Funktioniert das gut?

    Autor: unnu 25.03.10 - 09:27

    olaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher verwende ich einen etwas älteren Filmscanner, der nach langer
    > Wartezeit einigermaßen gute Bilder liefert.

    Tja, Pech da es Scanner so langsam nur noch in der Oberklasse auf dem Markt gibt.

    > Ein Dia in nur einer Sekunde "scannen" wäre toll, aber wie sieht das in der
    > Praxis aus? Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

    http://www.filmscanner.info/

    Gut ist sicher relativ aber das 'schöne' bei Scannern ist das man doch recht gut nach dem Preis gehen kann, also ...

    ~250€ Spielzeug aus dem Kaugummiautomaten.
    ~500€ Okay.
    ~1000€ Gut.
    ~2500€ Sehr gut.
    ~7500€ Absolutes Profiteil.

    Ein Nikon LS9000ED holt aus Dias noch mehr raus als die kleineren Modelle und das sind spezialisierte Filmscanner.

    Das Teil hier ist ganz nett um mal was auf eine Website zu klatschen oder wenn man keinen Flachbett hat. Ansonsten aber scheint sich Reflecta auf den Verkauf von Elektronikschrott spezialisiert zu haben.

  4. Re: Funktioniert das gut?

    Autor: ichmachdasso 25.03.10 - 10:52

    Ich digitalisiere Fotos von Film etwa so wie das das Gerät macht. Ich hab mir einen Rahmen aus Glas gebaut, lege das Negativ auf, beleuchte es gleichmäßig von hinten und fotografir das dann mit einem 1:1 Macroobjektiv und eine digitalen KB-SLR ab. An die Qualität kommt kein Scanner ran und shcon gar nicht das Billigteil da. Und eine Sekunde pro Bild? Das is sehr sehr langsam für abfotografieren...

  5. Re: Funktioniert das gut?

    Autor: unnu 25.03.10 - 11:38

    ichmachdasso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich digitalisiere Fotos von Film etwa so wie das das Gerät macht. Ich hab
    > mir einen Rahmen aus Glas gebaut, lege das Negativ auf, beleuchte es
    > gleichmäßig von hinten und fotografir das dann mit einem 1:1 Macroobjektiv
    > und eine digitalen KB-SLR ab. An die Qualität kommt kein Scanner ran (...)

    Verzeihung, aber an die Qualität kommt ein ein Scanner ohne ihn Einzuschalten ran, wobei ich jetzt allerdings von was richtigem spreche, also am besten ein reiner Filmscanner.

    Die Ergebnisse sind aber oft auch für Abzüge jenseits von A4 gedacht. Altes Material zur Erinnerung digitalisiere ich mit dem Flachbett den ich sowieso für Dokumente und so wollte.

    Die Quasi-Diavorsatz Methode die Du machst ist aber sicher besser als dieses Teil und, die meissten die brauchen haben schon, reine Filmscanner sind sowieso kaum mehr auf dem Markt. Jedenfalls nicht mehr in der Mittelklasse.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dmTech GmbH, Karlsruhe
  2. Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium, Stuttgart
  3. Ganter Interior GmbH, Waldkirch
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System