1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Wärmebildkameras können PINs…

Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: Gucky 25.08.15 - 01:17

    kwt

  2. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: 4nima 25.08.15 - 08:40

    Einfach nur zum nachdenken:

    und im winter ?



    (nicht jeder trägt handschuhe)

  3. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: HubertHans 25.08.15 - 09:47

    Vorgewaermte Tasten nuetzen gar nichts. Der Temperatursensor der Kamera ist so fein, das auch da Tastenfddruecke erkennbar sein werden. Man kann Waermespuren von Menschen selbst nach Stunden noch erkennen. Guck dir mal an was an der Grenze fuer Equipment eingesetzt wird.

  4. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: plutoniumsulfat 25.08.15 - 10:47

    Das wird man sicherlich nicht stundenlang erkennen, immerhin ist Metall ein guter Wärmeleiter.

  5. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: HubertHans 25.08.15 - 13:08

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird man sicherlich nicht stundenlang erkennen, immerhin ist Metall ein
    > guter Wärmeleiter.

    Es geht um die Abweichung zur Umgebungstemperatur. und bis die sich angleicht vergeht extrem viel zwiet. Je empfindlciher der Sensor, umso eher kannst du einen Unterschied feststellen. Stunden sind da locker moeglich. Ob Metall oder nciht spielt keine Rolle.

  6. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: RvdtG 25.08.15 - 13:16

    Die Abweichung zur Umgebungstemperatur lässt sich genau dadurch verhindern, dass die Tasten auf Körpertemperatur gehalten werden. Somit erfolgt bei Bedienung kein zusätzlicher Wärmeeintrag, vermutlich eher eine Abkühlung, die danach wieder weg geheizt werden kann. Auch im Winter.

    Um der die Energieverschwendung dadurch zu reduzieren könnte man auch nur im Bedienungsfall kurz aufheizen und sonst wieder abkühlen lassen.

  7. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: Stupendous Man 25.08.15 - 14:12

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um die Abweichung zur Umgebungstemperatur. und bis die sich
    > angleicht vergeht extrem viel zwiet. Je empfindlciher der Sensor, umso eher
    > kannst du einen Unterschied feststellen. Stunden sind da locker moeglich.

    Kleiner Tipp: CSI ist keine Doku. :-D

  8. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: SoniX 25.08.15 - 14:15

    Dann wärmt man per Zufall verschiedene Tasten an. Mal die, mal eine andere.

  9. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: ralf.wenzel 25.08.15 - 14:23

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um die Abweichung zur Umgebungstemperatur. und bis die sich
    > angleicht vergeht extrem viel zwiet. Je empfindlciher der Sensor, umso eher
    > kannst du einen Unterschied feststellen. Stunden sind da locker moeglich.
    > Ob Metall oder nciht spielt keine Rolle.

    Das halte ich für ein Gerücht, dass man das stundenlang messen kann. Und wenn schon: In den Stunden waren zig andere an dem PINPad....

  10. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: HubertHans 26.08.15 - 10:29

    Stupendous Man schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht um die Abweichung zur Umgebungstemperatur. und bis die sich
    > > angleicht vergeht extrem viel zwiet. Je empfindlciher der Sensor, umso
    > eher
    > > kannst du einen Unterschied feststellen. Stunden sind da locker
    > moeglich.
    >
    > Kleiner Tipp: CSI ist keine Doku. :-D

    CSI? Ich rede von Videos vom Zoll.

  11. Re: Einfache Lösung->Vorgewärmte Tasten

    Autor: HubertHans 26.08.15 - 10:44

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht um die Abweichung zur Umgebungstemperatur. und bis die sich
    > > angleicht vergeht extrem viel zwiet. Je empfindlciher der Sensor, umso
    > eher
    > > kannst du einen Unterschied feststellen. Stunden sind da locker
    > moeglich.
    > > Ob Metall oder nciht spielt keine Rolle.
    >
    > Das halte ich für ein Gerücht, dass man das stundenlang messen kann. Und
    > wenn schon: In den Stunden waren zig andere an dem PINPad....

    An den Tasten wuerde ich auch nicht mit Stunden rechnen. Aber angewaermte Tasten reduzieren diesen Zeitraum nicht relevant. Sobald der Nutzer die Tasten durch Benutzung erwaermt kann die Kamera Temperaturunterschiede ermitteln. Wenn die Tasten nicht durch Zufall eine exakt passende Temperatur hatten ist der Unterschied zu vorher messbar. (Körpertemperatur von Menschen , speziell Haende, ist nun mal unterschiedlich) Vorgewaermte tasten koennten durch kalte Finger sogar eher abkuehlen. Das mit den Stunden bezog sich auf den Fakt, wie feinfuelig diese Kameras sind. Wenn ein mensch Nachts auf dem Boden liegt und dann aufsteht um los zu rennen kannst du das noch Stunden spaeter erkennen. Selbst Leichen die schon ausgekuehlt sind kannst du sehr gut von der Umgebung unterscheiden, wenn der Sensor sensibel genug ist. Sobald sie anfangen zu verwesen sowieso, dann erwaermt sich der Koerper wieder.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.15 10:49 durch HubertHans.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  2. abilex GmbH, Berlin
  3. Somfy GmbH, München, Augsburg
  4. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 149,90€ (Bestpreis!)
  3. 214,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31