1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Wärmebildkameras können PINs…

Reihenfolge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reihenfolge

    Autor: Klopfer 24.08.15 - 19:06

    Die letzte Taste ist am wärmsten und die erste Taste am kältesten. Dann kann man durch die Kamera die Reihenfolge sehen.

  2. Re: Reihenfolge

    Autor: Baron Münchhausen. 24.08.15 - 20:21

    Kommt noch dazu, dass eine Taste mehr als ein Mal geklickt werden könnte. Da kann man abser sicher auch nach sortierung und differenz ableiten und mit 1-3 versuchen ableiten

  3. Re: Reihenfolge

    Autor: plutoniumsulfat 24.08.15 - 20:45

    Das wird schwierig, du weißt ja nicht oder nur schwer, wann die doppelte Taste betätigt wurde. In unter 3 Versuchen ist das Glücksache.

  4. Re: Reihenfolge

    Autor: Wallbreaker 25.08.15 - 04:11

    Klopfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die letzte Taste ist am wärmsten und die erste Taste am kältesten. Dann
    > kann man durch die Kamera die Reihenfolge sehen.

    Kannst vergessen, die Sache mit der Wärmesignatur ist ohnehin Unfug.
    Wo soll denn die Wärme herkommen? Bei meiner Hausbank sind die Tasten aus Metall und recht kühl grundsätzlich, wo mir Keiner sagen kann, dass ein kurzer Druck von wenigen Millisekunden eine effektive Wärmesignatur hinterlässt.
    Das gehört deutlich in die Märchenkiste, denn es wird wohl kaum Jemand seine Finger sekundenlang auf jede Taste pressen.
    Und ohne die Reihenfolge bei drei effektiven Versuchen, ist dieses Szenario einfach unrealistisch.

  5. Re: Reihenfolge

    Autor: schueppi 25.08.15 - 08:04

    Ich denke auch, dass es sich bei dem "Beispiel" eher um jede Taste für mindestens zwei Sekunden drücken handelt nachdem man eine heisse Tasse Kaffee in den Händen hatte... ^^

    Ich zu meinem Teil habe seit über 15 Jahren einen Sechsstelligen Code und brauche für die Eingabe keine zwei Sekunden.

    Lasse mich von den Herren gerne vom Gegenteil überzeugen...

  6. Re: Reihenfolge

    Autor: 4nima 25.08.15 - 08:35

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kannst vergessen, die Sache mit der Wärmesignatur ist ohnehin Unfug.
    > Wo soll denn die Wärme herkommen? Bei meiner Hausbank sind die Tasten aus
    > Metall und recht kühl grundsätzlich, wo mir Keiner sagen kann, dass ein
    > kurzer Druck von wenigen Millisekunden eine effektive Wärmesignatur
    > hinterlässt.


    Wer lesen kann ist klar im vorteil ...


    Golem.de:
    ----------------------------------------------------------------------------------------
    >Herstellern empfehlen die IT-Sicherheitsexperten den Einsatz von PIN-Pads aus Metall. Denn der von ihnen getestete Angriff funktioniere nur mit solchen aus Kunststoff oder Gummi.

  7. Re: Reihenfolge

    Autor: Baron Münchhausen. 25.08.15 - 09:48

    Und was ist mit einer heißen bonden? Ah nein. Da ensteht die Signatur nicht an den Tasten ;)



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.15 09:56 durch Baron Münchhausen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  2. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen
  4. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GEFORCE RTX 3060 TI GAMING X TRIO für 599€)
  2. (u. a. Nintendo Joy-Con 2er-Set für 54,99€, Targus 2-in-1 Stylus & Kugelschreiber Eingabestift...
  3. mit 345€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Sony Playstation 4 Pro 1TB Limited Death Stranding Edition für 399,98€, Asus TUF Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

  1. Snowden an Trump: "Geben Sie Assange die Freiheit zurück"
    Snowden an Trump
    "Geben Sie Assange die Freiheit zurück"

    US-Präsident Donald Trump soll Wikileaks-Gründer Julian Assange zum Ende seiner Amtszeit begnadigen, fordert der exilierte Whistleblower Snowden.

  2. Juniper-Backdoors: Wer China sagt, muss auch USA sagen
    Juniper-Backdoors
    Wer China sagt, muss auch USA sagen

    Chinesische Unternehmen bei 5G ausschließen, weil China US-Hintertüren in US-Produkten nutzt - diese Argumentation zu den Juniper-Backdoors ist unbefriedigend und einseitig.

  3. Retro-Konsole: Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte
    Retro-Konsole
    Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte

    Der deutsche Technomusiker Remute hat wieder ein Album auf einem ungewöhnlichen Datenträger veröffentlicht: Diesmal handelt es sich um eine HuCard, die von NECs PC Engine verwendet wird.


  1. 16:12

  2. 15:52

  3. 15:12

  4. 14:53

  5. 13:56

  6. 13:27

  7. 12:52

  8. 12:36